> > > > EK stellt einen Monoblock für das MSI Z170A Gaming M7 bereit

EK stellt einen Monoblock für das MSI Z170A Gaming M7 bereit

Veröffentlicht am: von

ekwaterblocks logo

EK verfolgt mit dem Monoblock-Konzept eine Idee, bei der ein einzelner Kühler Prozessor und Mainboardbauteile kühlt. Das setzt allerdings voraus, dass die einzelnen Kühler an das Layout der entsprechenden Mainboards angepasst werden. Als ersten Monoblock für ein Mainboard mit Intel Z170-Chipsatz hat EK jetzt den EK-FB Z170G vorgestellt.

Diese All-in-One-Lösung kühlt sowohl den Intel Skylake-Prozessor als auch die hitzekritischen Bauteile des MSI Z170A Gaming M7 (zu unserem Test). Konkret sind das die Spannungswandler (MOSFETS) neben dem LGA-1151-Sockel. Sie werden genauso wie der Prozessor selbst direkt gekühlt. Ein High-Flow-Design stellt sicher, dass auch leistungsschwächer Pumpen mit dem Monoblock harmonieren. Gefertigt wird die Kühlerbasis aus vernickeltem Kupfer. Der Deckel besteht hingegen wahlweise aus POM Acetal oder aus transparentem Acryl.

Dass EK gerade das Z170A Gaming M7 mit einem Monoblock bedenkt, dürfte nicht zuletzt auch an den positiven Einschätzungen in diversen Tests liegen (auch wir haben unseren Excellent Hardware-Award gezückt). Offenbar wird es bald auch weitere Monoblocks für MSI-Mainboards geben, aktuell ist einer für das Z170A XPOWER Gaming Titanium Edition in Entwicklung. 

Doch zurück zum EK-FB Z170G - dieser Monoblock ist im EK-Webshop bereits verfügbar. Er kostet in beiden Varianten 119,95 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar123969_1.gif
Registriert seit: 25.11.2009
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2757
:banana: Geiles Teil ^^
#2
customavatars/avatar176319_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1207
Ich weiß nicht, ich mag diese dicken Dinger irgendwie nicht.
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Ich bin da auch eher "altmodisch"
Ein schöner Fullcover Block für das Board und ein Block für die CPU (und dann noch was für den RAM vielleicht :P). Da geht nichts drüber.
#4
customavatars/avatar18241_1.gif
Registriert seit: 21.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5872
keine Kringel yea! Jetzt kommts nur auf die Kühlleistung an.

MfG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]