> > > > Thermaltake Water 3.0 Ultimate: Komplettwasserkühlung mit 360-mm-Radiator

Thermaltake Water 3.0 Ultimate: Komplettwasserkühlung mit 360-mm-Radiator

Veröffentlicht am: von

thermaltake

Typischerweise haben Komplettwasserkühlungen einen 120- oder 240-mm-Radiator. Das garantiert zwar eine hohe Kompatibililtät, begrenzt aber die Kühlleistung. Mit der Water 3.0 Ultimate bringt Thermaltake deshalb eine AiO-Kühlung mit 360-mm-Radiator auf den Markt.

Die Water 3.0-Serie wird schon seit rund einem Jahr angeboten. Sie umfasst drei Modelle mit Single- oder Dual-Radiator. Den Triple-Radiator gibt es erst mit der neuen Water 3.0 Ultimate. Wer ein geeignetes Gehäuse besitzt, soll mit dieser Komplettwasserkühlung eine besonders hohe Kühlleistung erreichen. Thermaltake setzt auf einen Kühler mit Kupferbodenplatte. Am 360-mm-Radiator sitzen im Auslieferungszustand drei 120-mm-Lüfter mit PWM-Steuerung (zwischen 1.000 und 2.000 U/min). Bei Bedarf kann der Radiator aber für eine Push-Pull-Konfiguration sogar mit sechs Lüftern bestückt werden. Der Radiator wird nicht aus Kupfer, sondern aus günstigerem Aluminium gefertigt. Die Wasserkühlung ist zu den aktuellen AMD- und Intel-Sockeln kompatibel.

{jphoto image=59170}

Zu Preis und Verfügbarkeit der Water 3.0 Ultimate macht Thermaltake keine Angaben. Die bisher teuerste Komplettwasserkühlung der Serie, die Water 3.0 Extreme, wird für rund 100 Euro angeboten.

Social Links

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Die Halterung wirkt unnötig kompliziert ....
#7
customavatars/avatar79062_1.gif
Registriert seit: 04.12.2007
nähe Darmstadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1579
Sind dich eh außer die von swiftech alle baugleich.
#8
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Zitat bundymania;22457458
Lüfter laufen zw. 1000-2000 U/Min. , dazu vielleicht wieder eine surrende Pumpe :(

Die Schläuche sehen wirklich etwas kurz aus !

Es ist doch nicht teuer, eine kleine Steuerung mitzuliefern, mit der es möglich ist, Pumpe und Lüfter stufenlos zu regeln,oder zumindest die Pumpe in 2 Stufen, denn das ist oft immer noch der Knackpunkt bei den AIO Sets: laute Pumpen


Also ich habe das h100i von Corsair und die Lüfter kann ich steuern nach Lust und Laune. Die Pumpe habe ich nicht getestet, davon höre ich aber nichts
#9
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48674
Bei deiner HW Config. mit ettlichen Lüftern und HDDs kann das schon sein, das du die Pumpe nicht heraus hörst.
Ich hatte die H100i bereits und habe die Pumpe gehört, wenngleich meine "relativ" leise zu Werke ging im Vergleich zu anderen Userberichten. Gänzlich lautlos kann so eine AIO Pumpe durch die Montageart eh nicht sein, da geht Swiftech mit der neuen H220x nun einen anderen Weg.
#10
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Zitat bundymania;22463142
Bei deiner HW Config. mit ettlichen Lüftern und HDDs kann das schon sein, das du die Pumpe nicht heraus hörst.
Ich hatte die H100i bereits und habe die Pumpe gehört, wenngleich meine "relativ" leise zu Werke ging im Vergleich zu anderen Userberichten. Gänzlich lautlos kann so eine AIO Pumpe durch die Montageart eh nicht sein, da geht Swiftech mit der neuen H220x nun einen anderen Weg.


Was meinst du mit meiner Config? Meine Lüfter laufen auf minimum und die sind nicht zu hören. Wenn dann höre ich meine HDD's wenn die mal arbeiten müssen
#11
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48674
Wenn jemand meint, das eine AIO Pumpe nicht zu hören wäre, liegt das entweder an der restlichen HW Config. oder dem Aufstellort des PC´s.
#12
customavatars/avatar74181_1.gif
Registriert seit: 04.10.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1035
ja aufn Parkplatz direkt neben der Autobahn....

Ich hatte hier zu Testzwecken 5 unterschiedliche AIO's. Von der Kühlleistung waren die ok, von der Lautstärke waren alle 5 Pumpen Mist - ich würde keinen in meinen PC einbauen.

Mir ist auch aufgefallen, dass alle Modelle nur recht bescheidene Lüfter im Lieferumfang haben. Da klackert´s hier und da, oder es gab Schleifgeräusche.
#13
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Ganz ehrlich, kann ich nicht nachvollziehen.
Alle meiner Lüfter laufen auf minimum und ich höre nichts. Mein Rechner steht übrigens auf dem Tisch, rechts neben mir.

Werde bald sowieso wechseln auf komplett Wasserkühlung wenn mein neues Board und CPU kommt.
#14
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Was nützt mir großen Radiator wenn die Pumpe keine
Leistung bringt ist doch standard Pumpe wie bei allen Fertig Crap wasser Kühlung.


http://www.caseking.de/shop/catalog/Wasserkuehlung/Pumpen:::27_284.html

#15
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8146
Zitat trkiller;22462774
Also ich habe das h100i von Corsair und die Lüfter kann ich steuern nach Lust und Laune. Die Pumpe habe ich nicht getestet, davon höre ich aber nichts


Mit den originalen Lüftern von Corsair ist die H100i in keiner Stufe leise. Das Ding hatte ich selbst schon. Dazu entstehen bei Montage in diversen Corsairgehäusen zusätzliche Geräusche, wenn Gitter vor oder hinter den Lüftern sitzen, z.B. im 600T.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]