> > > > Der EK-FC750 GTX kühlt NVIDIAs GeForce GTX 750 (Ti)

Der EK-FC750 GTX kühlt NVIDIAs GeForce GTX 750 (Ti)

Veröffentlicht am: von

ekwaterblocks logo

Dass passende High-End-Wasserkühler für High-End-Grafikkarten angeboten werden, ist wenig überraschend. Wer aber Einsteigergrafikkarten mit Wasser kühlen möchte, findet oft hingegen keinen passenden Komplettwasserkühler. Das gilt auch für NVIDIAs GeForce GTX 750 (Ti). Ob es überhaupt sinnvoll ist, diese besonders energieffizienten "Maxwell"-Grafikkarten in einen Wasserkühlungskreislauf einzubinden, sei dahingegestellt - auf jeden Fall hat EK mit dem EK-FC750 GTX einen passenden Kühler vorgestellt.

Der Kühler kann auf beiden GM107-GPU-Karten montiert werden, passt also sowohl auf die GeForce GTX 750 als auch auf die GeForce GTX 750 Ti. EK beschränkt sich auf die Kühlung von GPU und Videospeicher, weil es keinen einheitlichen Standard für das PCB und die Spannungsversorgung gibt. Der Single-Slot-Kühler fällt deshalb nicht nur flach, sondern auch insgesamt kompakt aus. EK-typisch kommt ein High-Flow-Design für hohen Durchfluss zum Einsatz. Mehrere EK-FC750 GTX können mit dem EK-FC-Terminal verbunden werden. Das EK-FC-Bridge-&-Link-System ist hingegen nicht kompatibel.

Der EK-FC750 GTX kombiniert eine Kupferbasis mit einem Deckel aus Acetal (POM) und wird für vergleichsweise günstige 59,95 Euro angeboten.

EK-FC750-GTX 1k

EK-FC750-GTX 2

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar111645_1.gif
Registriert seit: 05.04.2009
Wald
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1281
der ist ja mal süß :)
#2
customavatars/avatar90725_1.gif
Registriert seit: 01.05.2008
Willich
Oberbootsmann
Beiträge: 828
Acetal ist nur ein anderer Begriff für POM.
Die Angabe "POM Acetal" ist also doppelt gemoppelt ;)
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4013
@Protoberance: EK nutzt das selbst immer in dieser Kombi - aber Danke für die Aufklärung, wieder was gelernt. :)
#4
customavatars/avatar12912_1.gif
Registriert seit: 25.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2407
der Kühler kostet die Hälfte der Karte :D
#5
customavatars/avatar192411_1.gif
Registriert seit: 23.05.2013

Obergefreiter
Beiträge: 79
verstehe den "Hype" um die 750 Ti irgendwie nicht. oO
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12308
Wenn jetzt auch noch das Powertarget aufgehoben werden könnte... Aber dann würde Nvidia keine GTX 760 mehr verkaufen...
#7
customavatars/avatar172743_1.gif
Registriert seit: 09.04.2012
Franken
Flottillenadmiral
Beiträge: 4213
@alarian: die 750Ti ist in Sachen Stromverbrauch/Leistung einfach der Hammer. Schneller als die alte 650 Ti, verbraucht aber gerade mal die Hälfte. Die 660 lieht nur etwa 15-20% vor der 750 Ti, frisst aber 100% mehr.

@DragonTear: meinte mal irgendwo gelesen zu haben, dass man ein anderes BIOS flashen kann um das Powertarget aufzuheben ?

Bei meiner 750 Ti ärgerts mich auch etwas, boostet nur bis 1168MHz, das Exemplar welches ich bei eine Kumpel verbaut habe dank besseren Chip bis 1243MHz (beide 750Ti SC von EVGA). Handbremse ist aber defintiv das Powertarget, OC bringts kaum, da sofort das Target limitiert.

Insofern lohnt es sich eig. auch nicht, eine 750 Ti mit 6 Pin PCIe für besseres PC zu kaufen, mehr geht einfach nicht :(
#8
Registriert seit: 05.03.2014

Obergefreiter
Beiträge: 64
also ich hab mir den block mal gekauft. ich spiele eigentlich nur dota 2, da reicht eine 750 ti vollkommen. einen wasserkreislauf für die cpu hatte ich bereits.
ich habe eine evga gtx 750 ti ftw. dort passt der block erstmal nicht ohne modifikationen. ein kondensator ist im weg. um den block draufzubekommen musste ich ~1mm vom acetal deckel wegfeilen an der stelle an der der kondensator war.
(ist aber kein problem da der deckel eh 2mm übersteht)

also funktionieren tut das teil, nach ner stunde furmark und 100% cpu Auslastung 34C wasser, 50C gpu. mit luft hatte sie um die 60C bei (meiner meinung nach) hoher lautstärke. nun ist eindlich ruhe im pc. das lauteste sind 3 enermax silent lüfter mit 750 rpm :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]