> > > > Wasserkühler für Hemlock gesichtet

Wasserkühler für Hemlock gesichtet

Veröffentlicht am: von

danger_den Heute erst haben wir über die aktuellen Gerüchte zu AMDs neuer Dual-GPU-Lösung berichtet, die vermutlich unter dem Namen ATI Radeon HD 5950 (Codename: Hemlock) auf den Markt kommen soll. Jetzt sind bereits frühe Bilder von einem ersten Wasserkühler für die neue Grafikkarte aufgetaucht. Der Kühler kommt aus dem Hause Danger Den und besteht aus einem massiven Kuperkühlblock, dessen Ausmaße und beeindruckendes Gewicht von etwa 1,37 Kilogramm erahnen lassen, welche enorme Abwärme abzuführen ist. Dass bestätigt auch indirekt unseren Bericht, nach dem die Thermal Design Power (TDP) der ATI Radeon HD 5950 bei mehr als 300 Watt liegen soll.

Der Kühler ist für den Einsatz mit Crossfire-Gespannen geeignet. Danger Den wartet noch auf ein Engineering-Sample der Hemlock-Karte für abschließende Tests und wird den Kühler dann sicher bald fertigstellen können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar41829_1.gif
Registriert seit: 20.06.2006
Zwickau
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
1,37kg? Die arme Grafikkarte, die das Ding aushalten muss.
Aber gut...so eine Heizmaschine á la HD5950 ist wahrscheinlich mit weniger Materialeinsatz kaum zu kühlen...
#2
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13380
Nett, nett :)

Das sollte bedeuten, dass auch die Karten tatsächlich im November kommen und auch die Wasserkühler nicht allzulange danach kommen könnten ;)
#3
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
verdammt schwer... muss man die schrauben schön fest ziehen:fresse:
#4
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10139
Zitat [email protected];13155484
1,37kg? Die arme Grafikkarte, die das Ding aushalten muss.
Aber gut...so eine Heizmaschine á la HD5950 ist wahrscheinlich mit weniger Materialeinsatz kaum zu kühlen...


Naja, Masse alleine Kühlt ja nicht... und so wie die Struktur aussieht (Fins) scheint Hemlock nicht allzuviel verbraten zu können... oder die temps werden mit dem Kühler grauenhaft :fresse:
#5
Registriert seit: 21.07.2006
Pinneberg
Stabsgefreiter
Beiträge: 307
Je schwerer der Kühler, desto größer die Belastung der Karte.
Man darf nicht vergessen, dass Steckplatz und Verschraubung in einer Zeit konzipiert wurden, als die Karten nur kleine Alukühlerchen hatten (wenn überhaupt ein Kühler drauf war).
Man darf also wieder vermehrt mit Threads à la "GraKa geht nach Umbau nichtmehr" rechnen.
#6
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4827
Schön dass die Wakü Hersteller am Ball bleiben - bei dem Gewicht wäre aber eine Stütze angesagt...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]