> > > > Wasserkühler für Hemlock gesichtet

Wasserkühler für Hemlock gesichtet

Veröffentlicht am: von

danger_den Heute erst haben wir über die aktuellen Gerüchte zu AMDs neuer Dual-GPU-Lösung berichtet, die vermutlich unter dem Namen ATI Radeon HD 5950 (Codename: Hemlock) auf den Markt kommen soll. Jetzt sind bereits frühe Bilder von einem ersten Wasserkühler für die neue Grafikkarte aufgetaucht. Der Kühler kommt aus dem Hause Danger Den und besteht aus einem massiven Kuperkühlblock, dessen Ausmaße und beeindruckendes Gewicht von etwa 1,37 Kilogramm erahnen lassen, welche enorme Abwärme abzuführen ist. Dass bestätigt auch indirekt unseren Bericht, nach dem die Thermal Design Power (TDP) der ATI Radeon HD 5950 bei mehr als 300 Watt liegen soll.

Der Kühler ist für den Einsatz mit Crossfire-Gespannen geeignet. Danger Den wartet noch auf ein Engineering-Sample der Hemlock-Karte für abschließende Tests und wird den Kühler dann sicher bald fertigstellen können.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar41829_1.gif
Registriert seit: 20.06.2006
Zwickau
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
1,37kg? Die arme Grafikkarte, die das Ding aushalten muss.
Aber gut...so eine Heizmaschine á la HD5950 ist wahrscheinlich mit weniger Materialeinsatz kaum zu kühlen...
#2
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13330
Nett, nett :)

Das sollte bedeuten, dass auch die Karten tatsächlich im November kommen und auch die Wasserkühler nicht allzulange danach kommen könnten ;)
#3
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
verdammt schwer... muss man die schrauben schön fest ziehen:fresse:
#4
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 8714
Zitat [email protected];13155484
1,37kg? Die arme Grafikkarte, die das Ding aushalten muss.
Aber gut...so eine Heizmaschine á la HD5950 ist wahrscheinlich mit weniger Materialeinsatz kaum zu kühlen...


Naja, Masse alleine Kühlt ja nicht... und so wie die Struktur aussieht (Fins) scheint Hemlock nicht allzuviel verbraten zu können... oder die temps werden mit dem Kühler grauenhaft :fresse:
#5
Registriert seit: 21.07.2006
Pinneberg
Stabsgefreiter
Beiträge: 307
Je schwerer der Kühler, desto größer die Belastung der Karte.
Man darf nicht vergessen, dass Steckplatz und Verschraubung in einer Zeit konzipiert wurden, als die Karten nur kleine Alukühlerchen hatten (wenn überhaupt ein Kühler drauf war).
Man darf also wieder vermehrt mit Threads à la "GraKa geht nach Umbau nichtmehr" rechnen.
#6
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4674
Schön dass die Wakü Hersteller am Ball bleiben - bei dem Gewicht wäre aber eine Stütze angesagt...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Fractal Design AiO-Kühlungen Celsius S24 und Celsius S36 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FRACTAL_DESIGN_CELSIUS_LOGO

Mit Celsius S24 und Celsius S36 können wir die beiden Modelle aus Fractal Designs neuer AiO-Serie testen. Versprochen werden hohe Kühlleistung, geringe Lautstärke - und die Möglichkeit, den Kühlkreislauf selbst zu erweitern.  Fractal Design konnte schon mit der Kelvin-Serie Erfahrungen... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Der MSI Gamingkühler Core Frozr L im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/MSI_CORE_FROZR_L_LOGO

Bei MSI denkt man sicher nicht in erster Linie an Prozessorkühler. Aber genau einen solchen können wir mit dem MSI Core Frozr L testen. Der Single-Tower soll von Erfahrungen profitieren, die MSI mit der Grafikkartenkühlung sammeln konnte. Dazu präsentiert er sich passenderweise auch gleich im... [mehr]

Übersicht: Kühler-Umrüstkits für AMD RYZEN und Sockel AM4 (Update 7)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN

AMDs neue High-End-Prozessorengeneration steht in den Startlöchern. Doch mit den neuen RYZEN-CPUs und den Bristol Ridge-APUs wird auch ein neuer Sockel eingeführt, Sockel AM4. Das Kühlermontagematerial für Sockel AM3 ist damit zum Großteil nicht kompatibel - es sei denn, es wird das... [mehr]