1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD Ryzen 7 5700U und Ryzen 5 5500U erstmals in Geekbench-Datenbank gesichtet

AMD Ryzen 7 5700U und Ryzen 5 5500U erstmals in Geekbench-Datenbank gesichtet

Veröffentlicht am: von

amd-ryzenDie bislang unveröffentlichten AMD-Prozessoren Ryzen 7 5700U und Ryzen 5 5500U wurden erstmals bei Geekbench gesichtet. Beide Prozessoren finden Platz in der Ultra-Low-Voltage-Klasse von AMD und sind unter anderem für den mobilen Einsatz, etwa in Notebooks gedacht. Der neuerliche Leak scheint die bereits seit Oktober im Umlauf befindlichen Gerüchte zu bestätigen. So bietet der Ryzen 5 5500U 2,1 GHz im Basis-, etwa 4,04 GHz im Boost-Takt und dabei 8 MB an L3-Cache bei 6 Kernen und 12 Threads. Der Ryzen 7 5700U kommt hingegen mit 1,8 GHz Basis-Takt und 4,34 GHz im Boost sowie ebenfalls 8 MB L3-Cache bei 8 Kernen und 16 Threads.

Des weiteren sollen Gerüchten zufolge die Basis des AMD Ryzen 7 5500U und 5700U nach wie vor die Zen2-Architektur bilden. Beide CPUs besitzen intern zudem den Codenamen Lucienne und sollen zusammen mit dem Ryzen 3 5300U eine günstigere Alternative zu den geplanten Cezanne-Modellen mit Zen 3-Basis, namentlich AMD Ryzen 7 5800U, Ryzen 5 5600U sowie Ryzen 3 5400U, bieten. Nach den Daten scheint auch das Gerücht bestätigt, bei den neuen Chips handele es sich um eine Neuauflage von Renoir. So gibt es in den Prozessorinformationen des AMD Ryzen 7 5700U unter anderem einen Verweis auf Codenamen Renoir. Des weiteren möchte VideoCardz erfahren haben, dass derzeit viele Luecienne-Chips bei den ODMs im Umlauf zu sein scheinen und dort momentan getestet werden.

Ein Release der neuen AMD Ryzen 5000U-Serie wird zur CES 2021 erwartet. Auf Amazon tauchte kurzzeitig bereits ein Acer Aspire 5 Laptop mit einem AMD Ryzen 7 5700U auf, welcher ab Februar verfügbar sein sollte. Der Artikel ist inzwischen aber nicht mehr aufzufinden.