> > > > Skylake-X Refresh: Tests zeigen gemischte Schlussfolgerungen

Skylake-X Refresh: Tests zeigen gemischte Schlussfolgerungen

Veröffentlicht am: von

intel-core-i9Anfang Oktober kündigte Intel den Basin-Falls-Refresh offiziell an. Ab heute sind die Prozessoren im Handel erhältlich und damit einher gehen auch die ersten Tests. Da es sich um einen Refresh handelt, ändert sich an den technischen Daten wenig, aber oftmals sind gerade die Kleinigkeiten entscheidend.

In drei Bereichen hat Intel die Prozessoren verbessert:

  • mehr L3-Cache für die Prozessoren mit weniger Kernen
  • mehr PCI-Express-Lanes für die Prozessoren mit weniger Kernen
  • Fertigung in 14nm++ und damit höhere Taktraten
  • alle Prozessoren sind nun mit deren Heatspreader verlötet

Die Skylake-Architektur sieht eine gewisse Größe an L3-Cache vor. Mindestens 1,375 MB pro Kern sind eine Mindestvorgabe für die Skylake-Generation. Für die neuen Core-X-Prozessoren sieht Intel einen größeren L3-Cache für die kleineren Modelle vor. Im Falle des i7-9800X sind es sogar mehr als 2 MB pro Kern. Weiterhin bieten nun alle Prozessoren der Core-X-Serie 44 PCI-Express-Lanes, während zuvor die kleinen Modelle mit acht und sechs Kernen (Kaby Lake-X) mit 28 Lanes auskommen mussten.

Schlussendlich bieten alle Modelle höhere Taktraten, was auf die verbesserte Fertigung in 14nm++ zurückzuführen ist. Allerdings hebt Intel auch die Thermal Design Power an und spricht nun von mindestens 165 W – auch beim kleinsten Modell. Die beste Übersicht erhält man sicherlich in einer Vergleichstabelle:

Gegenüberstellung der X-Series-Prozessoren
Modell Basis-Takt Boost-3.0-Takt Kerne / Threads Cache PCIe-Lanes TDP Preis
Core i9-9980XE 3,0 GHz 4,5 GHz 18 / 36 24,75 MB 44 165 W 1.979 USD
Core i9-7980XE 2,6 GHz 4,2 GHz 18 / 36 24,75 MB 44 165 W 1.979 USD
Core i9-9960X 3,1 GHz 4,5 GHz 16 / 32 22 MB 44 165 W 1.684 USD
Core i9-7960X 2,8 GHz 4,2 GHz 16 / 32 22 MB 44 165 W 1.684 USD
Core i9-9940X 3,3 GHz 4,5 GHz 14 / 28 19,25 MB 44 165 W 1.387 USD
Core i9-7940X 3,1 GHz 4,3 GHz 14 / 28 19,25 MB 44 165 W 1.387 USD
Core i9-9920X 3,5 GHz 4,5 GHz 12 / 24 19,25 MB 44 165 W 1.189 USD
Core i9-7920X 2,9 GHz 4,3 GHz 12 / 24 16,5 MB 44 140 W 1.189 USD
Core i9-9900X 3,5 GHz 4,5 GHz 10 / 20 19,25 MB 44 165 W 989 USD
Core i9-7900X 3,3 GHz 4,3 GHz 10 / 20 13,75 MB 44 140 W 989 USD
Core i9-9820X 3,3 GHz 4,2 GHz 10 / 20 16,5 MB 44 165 W 898 USD
Core i9-7820X 3,6 GHz 4,3 GHz 8 / 16 11 MB 28 140 W 898 USD
Core i9-9800X 3,8 GHz 4,5 GHz 8 / 16 16,5 MB 44 165 W 589 USD

Core i9-7800X 3,5 GHz 4,0 GHz 6 / 12 8,25 MB 28 140 W 383 USD

Anandtech hat den Core i9-9980XE getestet und schreibt diesem ein Leistungsplus von 0 bis zu 10 % zu. Zugleich steigt die Leistungsaufnahme um 5 bis 6 % an, was einerseits auf eine gesteigerte Effizienz hindeutet, auf der anderen Seite aber eher einer "Iteration entspricht, obwohl Intel nun eine Evolution benötigt hätte". Am Ende ist für die Einschätzung des Prozessors vor allem die Frage wichtig, welche Anwendungen darauf ausgeführt werden sollen.

TechReport sieht die Vorteile des Core i9-9980XE vor allem im höheren Takt, da nicht jede Anwendung von 24 oder gar 32 Kernen Gebrauch machen kann. Die Unterschiede zwischen der ersten und zweiten Generation seien zwar sehr gering, der aktuelle Core i9-9980XE sei aber durchaus ein der Lage Lücken zu schließen, die zum Ryzen Threadripper 2990WX von AMD entstanden sind.

Auch TomsHardware sieht im Core i9-9980XE eine gute Balance zwischen der Anzahl der Kerne und einem hohen Takt. Allerdings sprechen Preis und die Leistungsaufnahme weiterhin gegen das Modell von Intel.

GamersNexus schlägt in die gleiche Kerbe und bescheinigt dem Top-Modell eine gute Leistung, spricht aber auch von enttäuschenden Overclocking-Ergebnissen.

Weitaus interessanter dürften für die meisten Nutzer die kleineren Modelle der Core-X-Serie sein. Bisher aber gibt es noch keinen Test dieser kleineren Varianten. Diese werden aber sicherlich in den kommenden Tagen folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4613
Der I9 9800X mit seine 8Kernen/16 Threads ist doch von P/L her gesehen gegenüber dem I9 9900K schon wegen seinen 44 Lanes garnicht mal sooo schlecht je nach Anwender. z390 Boards sind ja auch alles andere als günstig.
#10
customavatars/avatar238501_1.gif
Registriert seit: 01.01.2016

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1496
Also der i9-9800X sieht schon nett aus.
Alle anderen, ehm... naja.

Durch und durch ne schwache Leistung, die aber wohl aufgrund der anhaltenden 10nm Probleme abzusehen war.

Freue mich sehr auf Zen 2, aber versuche nicht zu sehr dem hype zu verfallen,... Realistisch gesehen muss Zen 2 aber gar nicht so viel verbessern um richtig solide zu sein. Es fehlt eigentlich nur 25%+ per Core Leistung und ich habe endlich einen Grund zum Upgrade. Intel liefert aktuell ja nichts.
#11
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 817
[video=youtube;s1Ww2vNAjN0]https://www.youtube.com/watch?v=s1Ww2vNAjN0[/video]
#12
customavatars/avatar72612_1.gif
Registriert seit: 11.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2870
@Tech
Die einzige CPU die überzeugt ist der 9800X
Alles andere ist ehrlich gesagt schon schmuh....
#13
Registriert seit: 01.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 541
Zitat Jaimewolf3060;26631441
Hauptsache falsches gepostet ohne ein Blick auf die HP zu würdigen.
Prädikat. Posten um nur was gepostet zu haben....


Ist tatsächlich nicht schwierig....

Intel Coreâ„¢ i7-7820X X-series Processor (11M Cache, up to 4.30 GHz) Produktspezifikationen
Intel Coreâ„¢ i7-7800X X-series Processor (8.25M Cache, up to 4.00 GHz) Produktspezifikationen

Zum Glück gibt es dieses Intel Ark.

Nicht vergessen, dass der 7280x für lange Zeit im 400 Euro Bereich lag. Intel Core i7-7820X, 8x 3.60GHz, boxed ohne K Preisvergleich Geizhals Deutschland

Aktuelle Preispolitik der Händler und dem Hersteller sind absolut zum kotzen und demonstrieren einfach nur wie sehr sie dem Kunden Wort wörtlich auf den Kopf scheißen und der Kunde macht Freudensprünge und schreit nach Zugabe.
Eigentlich müsste man sich zusammenschließen und den Einkauf auf dem gesamten Markt boykottieren. Vielleicht wachen die Hersteller dann auf.
#14
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 17900
Zitat Romsky;26631098
War zu erwarten, vermutlich ist ein 9980Xe nur ein 7980XE mit etwas OC.
Hättest du auch nur einen der Reviews wirklich gelesen, hätte dir auffallen müssen das die sich in der Fertigung unterscheiden, die die 9980X sind auch in 14nm++ gefertigt:

Zitat L0rd_Helmchen;26631248
Gut, dass sie den 28 Lane Müll jetzt wieder abgeschafft haben. Kastrierte CPUs auf der HEDT Plattform war echt übel.
Das stimmt, dies hätte Intel sich ebenso wie diese blöden Kaby Lake-X sparen können, dann wären die Boards auch einfacher und günstiger.

Zitat fdsonne;26631253
Solange man die Preise nicht wieder auf ein gesundes Maß runter dreht (auch bei AMD)
Gesundes Maß für wenn? Für Händler die wegen der hohen Nachfrage kräftig was draufschlagen können und die Aktionäre von Intel sind, die Preise doch sehr gesund. AMD macht sowieso schon Kampfpreise, hier noch geringere Preise zu verlangen ist ja schon regelrecht unverschämt, die Hersteller müssen auch was verdienen um ihre Mitarbeiter bezahlen zu können.
#15
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34402
Zitat Holt;26632966
Gesundes Maß für wenn? Für Händler die wegen der hohen Nachfrage kräftig was draufschlagen können und die Aktionäre von Intel sind, die Preise doch sehr gesund. AMD macht sowieso schon Kampfpreise, hier noch geringere Preise zu verlangen ist ja schon regelrecht unverschämt, die Hersteller müssen auch was verdienen um ihre Mitarbeiter bezahlen zu können.


2000$ +- ist mMn kein gesundes Maß mehr für nen Desktop Prozessor - aber Geschichte wiederholt sich ja bekanntermaßen, als AMD und Intel das letzte mal um die Leistungskrone stritten folge als Resultat daraus die Etablierung der 1000$ CPU Klasse in Form der Extreme und FX CPUs. Ich denke mal uns werden noch auf ein paar Jahre CPU Preise oben im Regal mit 2000$ +-x begleiten. Mindestens so lange wie nicht einer der Parteien mal wieder für ein paar Jahre allein die Krone hat.

Am Ende interessiert mich das aber auch nur so semi peripher, da ich damit einfach nicht kaufen werde bis irgendwann ein Modell kommt, was mir taugt ;)
Dazu kommt, das mMn auch die aktuelle Tendenz mehr Cores/Leistung durch massiv mehr Leistungsaufnahme zu erkaufen stimmt mich nicht positiv. Ein SKL-X Design, was als 18C quasi "spielend" 4,5-5GHz vom Silizium macht ist gut und schön, aber wenig brauchbar, wenn man das nicht anständig gekühlt bekommt unter Last. Auch das ist mMn eine Konsequenz aus dem aktuellen Kampf um die Leistungskrone.

Ich würde bspw. 16C, 4,5GHz Allcore OC oder mehr für nen Dusi kaufen... Na vllt beim nächsten mal - oder einem möglichen [email protected] als Single NUMA Design.
#16
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 17900
Wieso sollte gerade der Wettbewerb schuld an den hohen Preisen sind und diese anhalten, so lange nicht eine Firma mal wieder für ein paar Jahre allein die Krone hat? Dies widerspricht doch den Regeln des Wettbewerb und gerade bei den GPUs zeigt sieht man doch genau das Gegenteil, da bringt NVidia für Gamer immer neue Spitzenmodelle mit noch mehr Leistung zu nochmal höheren Preisen, obwohl AMD in dem Segment derzeit gar nichts im Angebot hat.
#17
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34402
Ich kann dir dafür keine Gründe liefern sondern nur spekulieren - kann auch alles nur Zufall sein. Und ne, den Regeln des Wettbewerbs wiederspricht das im Grunde auch nicht, eher ist es das genaue Gegenteil. Denn Wettbewerb heist nicht unbedingt Preiskampf. Allerdings ist es doch genau das worauf du anspielst. Es reicht schon wenn sich beide Parteien jeweils genug Freiraum in der Preisgestaltung lassen - und schon sinken die Preise nicht (mehr). Bzw. steigen sogar. Der Spaß kam ja nicht mit einem mal - sondern schaukelt sich langsam hoch. 10C Intel für 1k, 16C TR für 1,2k, 18C Intel für 2k und dann den 32C TR mit 1,8k. Das ist auch alles so lange nicht proplematisch wie das nicht über gewisse Schwellen hinweggeht. Und das haben wir mMn aber erreicht bei Produkten jeweils jenseits der 1000€ und drüber.

PS im GPU Markt ticken die Uhren zudem anders - hohe Nachfrage und überzogene Händlerpreise gepaart mit wohl angeblich vielen Rückläufern bei NV von Alt GPUs, dazu kommen noch deutlich gesteigerte Kosten durch die DIE Size, hohe Speicherpreise und generell durch eher knappe Ressourcen hohe Fertigungskosten pro geprüfter Waferfläche. Mich wundert nicht, dass die Dinger teuer sind bei NV - ich gehe aber davon aus, dass sich das ändern wird wenn die Situation mit der Fertigung und den Rückläufern sich bessert.
Was auch gegen den Vergleich CPU und GPU an der Stelle spricht ist eben der Punkt, dass sich AMD im GPU Bereich mitziehen lässt. Polaris bringt so viel wie ne Custom R9-290 aus 2014 und kostet nach wie vor ähnlich. Drüber gibts bis auf die beiden HBM Versuche nur NV zu kaufen. Die Basis von den ~250-300€ bleibt aber. Also richtet sich der Rest nach oben aus... Schau dir aber den CPU Markt an was die Leute rumheulen wegen stagnierenden 4C Desktop Intels. Höhere Preise gingen dort nur bedingt - Intel hats geliefert, aber es wollte "keiner" - man wollte den 300$/€ 6C+ für S115x.
#18
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 17900
Man könnte allenfalls argumentieren das siich AMD und Intel derzeit bei der Anzahl der Kerne gegenseitig hochschaukeln, denn eigentlich wäre der Skylake-X ja nur maximal als 10 Kerner (eben LCC Die) gekommen, der dann auch in der üblichen Spanne bis 1000$ geblieben wäre. Aber gegen TR mit bis zu 16 Kernen hätte der 7900X halt alt ausgesehen und so wurden die Modelle auf Basis des HCC Dies mit bis zu 18 Kernen nachgeschoben, aber eben ohne die Preise der kleineren Modelle zu senken, sondern Intel hat damit einen neuen Preisbereich bis 2000$ definiert, obwohl der TR1950X deutlich weniger kostet. AMD hat dann 24 und 32 Kerner nachgeschoben die ebenfalls deutlich über dem alten 1000$ Preiselimit liegen, aber pro Kern weit weniger kosten als die Intel CPUs.

Ebenso ist es im Mainstream, auch dort sind 6 oder 8 Kerne bei AMD viel billiger als bei Intel, kann da wirklich sagen, AMD würde Intel "Freiraum in der Preisgestaltung lassen"? Ich denke eher nicht, aber Intel kann wegen der Probleme des 10nm Prozesses gar nicht so viele CPUs fertigen wie sie verkaufen könnten. Daher ticken die Uhren bei Intel CPUs derher im Moment ähnlich wie vor einem Jahr auf dem GPU Markt, wo sich die Situation durch die mit dem Ende des Miningbooms gefallene Nachfrage ja nun entspannt hat. AMD hat aber eben keine Karten die mit den Highendmodellen von NVidia mithalten können, NVidia kann für diese konkurrenzlosen GPUs daher auch entsprechende Preise verlangen und tut es auch.

Generell scheinen aber mehr Menschen auch bereit zu sein mehr Geld für Spitzenhardware auszugeben. Vielleicht passiert ja was auch auf dem Motorradmarkt zu beobachten ist, wo immer öfter graue Haare zum Vorschein kommen, wenn der Fahrer den Helm absetzt, er dafür aber auf einer viel größeren Maschine sitzt als in seiner Jugend, wo das Geld noch knapp war. Der Markt schrumpft zwar, aber die verbliebenen Käufer haben mehr Geld und daher ist die Mittelklasse kaum noch vertreten, vielmehr werden dagegen teure Modelle erworben. Auch die (frühen) Computerenthusiasten werden eben immer älter und immer mehr können sich eben inzwischen so teure Hardware leisten, womit die Nachfrage sich von der Mittelklasse immer mehr zu den Spitzenmodellen verschiebt, denn die Jungend setzt ja wohl eher auf Spiele auf Smartphones als auf den fetten Gaming PC zuhause.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]