1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD erläutert Notwendigkeit von Microcode-Updates für Spectre

AMD erläutert Notwendigkeit von Microcode-Updates für Spectre

Veröffentlicht am: von

amdImmer wieder gibt es Diskussionen darüber ob und warum AMD Updates für den Microcode benötigt, wenn man doch von den Sicherheitslücken nicht betroffen ist bzw. das Risiko gegen Null geht. AMD hat nun ein Whitepaper mit dem Titel Software Techniques for Managing Speculation on AMD Processors veröffentlicht.

AMD muss Microcode-Updates anbieten, weil Microsoft mit den Patches (Mitigation V2-4) in die x86 Instruction Set Architecture (ISA) neue Instruktionen eingepflegt hat. Diese sind namentlich Indirect Branch Prediction Barrier (IBPB), Indirect Branch Restricted Speculation (IBRS) und Single Thread Indirect Branch Predictors (STIBP).

Das Papier von AMD beschriebt diese wie folgt:

  • IBPB – Places a barrier such that indirect branch predictions from earlier execution cannot influence execution after the barrier.
  • IBRS – Restricts indirect branch speculation when set.
  • STIBP – Provides sibling thread protection on processors that require sibling indirect branch prediction protection 

Derzeit noch unklar ist, welche Prozessoren von AMD welche der drei Funktionen unterstützen. AMD beschreibt dies allgemein nur mit: "As a new feature, these mechanism are available in only a limited number of current AMD processors and require a microcode patch. These 3 features are individually enumerated through CPUID and all processors do not support all features."

Würde Microsoft die Retpoline Compiler-Modifikation verwenden, wären keine Microcode-Updates notwendig. Zudem hat Google nach eigener Erfahrung keinen signifikanten Leistungsverlust zu verbuchen. Insofern wäre eine solche Umsetzung sicherlich wünschenswert und würde auch Microcode-Updates nicht mehr notwendig machen. Derzeit gibt es aber keinerlei Aussage seitens Microsoft, welchen Weg man hier präferiert.

Anders die Situation bei Intel: Allem Anschein nach müssen hier immer Microcode-Updates für die neueren Prozessoren erfolgen – egal ob Mitigation V2-4 oder Mitigation V1-1 (Retpoline) verwendet wird. Einzig ältere Prozessoren könnten mit Retpoline ausgenommen werden.

Social Links

Kommentare (7)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]