> > > > Erste Benchmarks zum AMD RYZEN 7 1700X

Erste Benchmarks zum AMD RYZEN 7 1700X

Veröffentlicht am: von

Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch die ersten Benchmarks zu einem neuen RYZEN-Prozessor auftauchen. Dies ist nun geschehen und in Anbetracht der technischen Daten handelt es sich beim Prozessor um einen RYZEN 7 1700X mit acht Kernen und 16 Threads sowie einem Basis-Takt von 3,4 GHz und einem Boost-Takt von 3,8 GHz. Offenbar aber ist beim jeweiligen Modell eine der wichtigsten Funktionen der RYZEN-Prozessoren nicht aktiv und damit ist die Extended Frequency Range (XFR) gemeint, durch die die Prozessoren bei guter Kühlung einen höheren Takt erreichen kann.

XFR ist Teil der SenseMI-Technologie, die im Dezember erstmals vorgestellt wurde. Ob das Fehlen der Funktion am Sample selbst lag oder das verwendeten Mainboard (MSI A320) sie nur nicht unterstützen konnte, ist unklar. Ebenfalls beachtet werden sollte, dass der DDR4-Arbeitsspeicher zwar mit 2.400 MHz, aber nur mit Timings von 17-17-17-39 2T betrieben wurde. Reddit-Nutzer Gryloc hat die Daten zusammengetragen und eine schicke Tabelle nebst Diagrammen erstellt, was einen Vergleich des RYZEN 7 1700X zu einigen Konkurrenzmodellen zulässt. Folgende Prozessoren sind dabei enthalten:

  • AMD RYZEN 7 1700X
  • Intel Core i7-5960X @ 3,0 GHz
  • Intel Core i7-6900K @ 3,2 GHz
  • Intel Core i7-5820K @ 3,3 Ghz
  • AMD FX-9590
  • AMD FX-8370
  • Intel Core i7-7700K @ 4,2 GHz

Wie immer sollte man die nun folgenden Werte mit Vorsicht genießen, da die Rahmenbedingungen nicht bekannt sind. Auf das Fehlen bestimmter Boost-Mechanismen sind wir bereits eingegangen. Die Werte wurden durch den Reddit-Nutzer und Ersteller der Tabelle samt Grafiken normiert – das heißt auf vergleichbare Taktraten bereinigt.

Hinsichtlich der Leistung lässt sich aus den Werten folgendes sagen. Der AMD RYZEN 7 1700X liegt in den ersten Benchmarks auf Niveau eines Intel Core i7-6850K und 6900K. Für die Single-Threaded-Leistung sieht es eher nach Leistungsklasse eines Core i7-7700K aus, der vom RYZEN 7 1700X im Physics-Test leicht überflügelt wird. Insgesamt sind die Werte aber nur schwer zu beurteilen, da die Prozessoren wohl jeweils nicht ihre maximale Leistung abrufen konnten – da es auch dem RYZEN 7 1700X so erging, könnte sich dies in gewisser Weise wieder etwas ausgleichen. Ein paar CPU-Mark-Werte ermöglichen auch noch keinen Gesamtüberblick zur Leistung.

Erst kürzlich tauchten zwei Tabellen auf, in denen die bisher bekannten RYZEN-Prozessoren in TDP-Klassen samt Kühlerempfehlungen für den neuen Boxed-Kühler eingeordnet wurden. Derzeit deutet alles darauf hin, dass AMD am 2. oder 3. März die ersten RYZEN-Prozessoren mit allen technischen Daten offiziell vorstellen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.5

Tags

Kommentare (127)

#118
customavatars/avatar135030_1.gif
Registriert seit: 22.05.2010
Wendland
Oberbootsmann
Beiträge: 894
Oh bitte nicht. Will mir jetzt auch nicht einfach RAM kaufen der nur rumliegt...
#119
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5642
Zitat MasterBade;25313686
Oh bitte nicht. Will mir jetzt auch nicht einfach RAM kaufen der nur rumliegt...


Haha ich habs getan um nicht drauf zuzahlen.
Zahl doch kein horrorpreis nur weil die machen können was die wollen.
#120
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7728
GloFo/Samsung 14LPP ist der 14nm FinFET Prozess.
Man liest überall das die Zen Prozessoren sowohl bei GloFo als auch bei Samsung gefertigt werden können.

Der SOI Prozess (ursprünglich) von IBM könnte vlt. in der Zukunft genutzt werden, aber RyZen soll genauso wie Polaris (und wahrscheinlich auch Vega) in 14LPP kommen.
Vlt. kommt der ja mit Zen+
#121
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5642
Zitat NasaGTR;25313699
GloFo/Samsung 14LPP ist der 14nm FinFet Prozess.
Man liest überall das die Zen Prozessoren sowohl bei GloFo als auch bei Samsung gefertigt werden können.


Interessanter wird sein wie findet man das raus :shot:
#122
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7728
Wenn die aktuell überhaupt bei Samsung Produzieren vermute ich das die 1800(X)er evtl. dort produziert werden.
Ich vermute jedoch dass aktuell nur GloFo Produziert.

Der richtig krasse Waverbedarf dürfte ja ehh erst mit Raven Ridge kommen erst dann werden die ggf. Samsung hinzu ziehen denke ich.
Vlt. wird auch Vega zu Samsung geschoben weil GloFo evtl. mit Ryzen ausgelastet ist...
#123
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat iWebi;25313700
Interessanter wird sein wie findet man das raus :shot:


*hust* Stromverbrauch *hust*
#124
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 10292
GloFo produziert in den eigenen Werken mit einer 14LPP-Lizenz von Samsung. Bleibt also zum einen die Frage, wie gut GloFo bei der Umsetzung der Lizenz agiert und zum anderen, wo die Grenzen des Designs liegen.

8Kerne mit knappen 4GHz im Turbo bei nur 95W TDP als SoC - da sehen Intels Broadwell-E & Co. deutlich schlechter aus.

Würde mich also nicht wundern, wenn die ersten OC-Ergebnisse der tatsächlich kaufbaren Ryzen-CPUs eher ernüchternd ausfallen. Denn irgendwo muss das Design seine Grenzen haben.
#125
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Bis 150Watt wäre es ja noch zu ertragen, nur fragt sich dann wie lange der Turbomode bei 4GHz bleibt und was das alles dann überhaut bringt am Ende beim daddeln :p in ihren Konsolen SoC's verbaut AMD kacklahme 15Watt Jaguar Laptop CPU's und dann soll man im Desktop mit [email protected]+Watt Verbrauch glücklich werden :haha:

Denke mal ein 8Core Broadwell-E dürfte bei [email protected] auch so um die ~150Watt Vollast herum schlucken, vielleicht auch ein bissel mehr, nur wer braucht die Perf/Watt schon beim daddeln.
#126
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 10292
Zitat kalle666;25316118
in ihren Konsolen SoC's verbaut AMD kacklahme 15Watt Jaguar Laptop CPU's

Was redest du denn hier für einen Mist? :rolleyes:

In der PS4 & xOne stecken ein Dual-Quad-Jaguar (also quasi ein 8Core) kombiniert mit einer bärenstarken GPU im Bezug auf die Größe und Leistung der Konsole. In der PS4 Pro ist der DualQuad einem echten 8Core-Jaguar-Design gewichen und die GPU wurde weiter aufgebohrt.

Ohne die Konsolen wäre AMD nicht dort, wo sie jetzt sind - und Dank der Konsolen, DX12 & Vulcan geht die Multicore-Optimierung deutlich schneller voran.
#127
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4831
Zitat kalle666;25313040
Yup. GLOBALFOUNDRIES Extends FDX™ Roadmap with 12nm FD-SOI Technology

Bulk/Risk dann wohl eventuell schon Ende 2018, Rest dann alles 2019.


Kommen dir nachdem du dir den Link durchgelesen hast denn keine Zweifel ob dieser Prozess (12FDX) überhaupt für Ryzen in Frage kommt?

Ich glaube du wolltest auf den High-Performance FD-SOI Prozess von IBM hinaus, der nennt sich aber 14HP und hat mit dem oben genannten wohl nur die FD-SOI Grundlage gemein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]