1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. RYZEN: Mehrere Modelle zum Start und noch vor Quartalsende

RYZEN: Mehrere Modelle zum Start und noch vor Quartalsende

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Auf der CES gab AMD nicht nur einen mehr oder wenigen offiziellen Ausblick auf die wohl interessanteren technischen Daten von RYZEN - wir konnten einen Screenshot eines RYZEN-Systems unter Windows machen, welcher einen Basis-Takt von 3,6 GHz und einen Boost-Takt von 3,9 GHz offenbart – sondern nennt auch einige weitere Details. Dabei muss man aber etwas zwischen den Zeilen lesen bzw. Fragen stellen, die zum aktuellen Zeitpunkt auch beantwortet werden können.

Eine der offensichtlichsten Fragen ist sicherlich die nach der Verfügbarkeit und auch wenn AMD noch kein konkretes Datum nennen möchte, so wird es wohl eher früher als später soweit sein. James Prior aus dem Client Enthusiast Team bei AMD ließ sich zur folgender Aussage hinreißen: "It will be definitly not the 31st March, when you will see RYZEN". Auch dies kann natürlich immer noch bedeuten, dass es erst später im März soweit sein wird, man versuchte uns aber zu versichern, dass es so lange nicht mehr dauern wird.

Die bereits Mitte Dezember veröffentlichten Technologien wie Pure Power, Precision Boost, Extended Frequency Range, Neural Net Prediction und Smart Prefetch, die unter dem Begriff SenseMI Technology zusammengefasst werden, sollen in rund einem Monat in einem Whitepaper noch einmal etwas genauer vorgestellt und erläutert werden. Eine fast zeitgleiche Veröffentlichung der Prozessoren bzw. eine finale Vorstellung mit allen technischen Daten ist in diesem Zeitraum also ebenfalls denkbar.

Zum Start mehr als nur ein RYZEN-Modell

Bisher zeigte und nannte AMD immer nur ein Modell der Summit-Ridge-Prozessoren. Dieser eine RYZEN-Prozessor bringt es auf acht Kerne und 16 Threads, mindestens 3,4 GHz CPU-Takt, 20 MB L3+L2-Cache sowie die besagte SenseMI Technology. Daher stellt sich natürlich die Frage, ob es nur dieses eine Modell zum Start geben wird. Uns gegenüber bekräftigte AMD einmal mehr, dass es zum Start mehr als nur ein Modell geben wird. Zwar wollte man die konkrete Anzahl an Varianten nicht nennen, zumindest aber dürften die Befürchtungen zunächst einmal entkräftet sein, die von nur einem High-End-Modell ausgehen.

Im Rahmen der genaueren Vorstellung der dazugehörigen Chipsätze führte AMD schon einmal zwei APUs auf, die mit vier und zwei Kernen daherkommen sollen. Die ersten APUs mit RYZEN-Prozessor und dann vermutlich auch schon Vega-GPU werden aber nicht vor 2018 erscheinen.