> > > > Acht Xeon-E3-1200-v6-Prozessoren auf 'Kaby Lake'-Basis durchgesickert

Acht Xeon-E3-1200-v6-Prozessoren auf 'Kaby Lake'-Basis durchgesickert

Veröffentlicht am: von

Intel Xeon E3 1200Der Startschuss für Intels Kaby-Lake-Plattform rückt unaufhaltsam näher. Deswegen ist es nur logisch, dass nach und nach mehr Informationen auftauchen. Vor nicht einmal einem Jahr wurden bereits erste Spezifikationen zu den Intel-200-Chipsätzen publik. Vor rund neun Tagen dann folgten die ersten zehn Desktop-Modelle auf Basis von "Kaby Lake". Da war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die ersten Xeon-CPUs mit den Kaby-Lake-Kernen mit den möglichen finalen Spezifikationen genannt werden.

Intel wird die Xeon-E3-1200-v6-Prozessorfamilie für den Sockel LGA1151 zunächst mit acht Modellen veröffentlichen und damit die Xeon-E3-1200-v5-Serie auf Skylake-Basis ablösen. Wie man es schon bei den Desktop-Modellen sehen konnte, wurden auch die Entry-Server-Prozessoren mit höchstens vier Kernen ausgestattet. Den Anfang macht dabei der Xeon E3-1220 v6, welcher mit eben vier Rechenkernen ausgestattet wurde und auf einen Grundtakt von 3 GHz kommt. Beim Xeon E3-1225 v6 wurde eine GT2-Grafikeinheit vorgesehen und der Basistakt bei 3,3 GHz bei festgelegt. Intels HyperThreading-Technik kommt auch in diesem Fall nicht zum Einsatz.

Die kleinste Version inklusive HyperThreading bildet erneut das Xeon-E3-1230-Modell, wobei der Takt generell um 100 MHz oder 200 MHz höher als beim Vorgängermodell festgelegt wurde. Mit dem Xeon E3-1280 v6 bietet Intel mit einer Taktfrequenz von 3,9 GHz dagegen das schnellste Modell an. Bisher sind jedoch leider keine Informationen zu den Turbo-Taktfrequenzen vorhanden. Eine positive Veränderung kann allerdings bei der TDP beobachtet werden. Lag diese bei den Skylake-Pendants bei 80 W, sind es nun 74 W ohne und 78 W inklusive Grafikeinheit. Alle Xeon-E3-12x5-Versionen besitzen unverändert eine integrierte GPU. Der L3-Cache wurde generell mit üblichen 8 MB bemessen.

Eine große Beliebtheit dürften aber auch die neuen Xeon-Prozessoren nicht erfahren, denn seit der Skylake-Plattform hat Intel den Betrieb einer Xeon-CPU mit einem Desktop-Chipsatz untersagt, sodass in diesem Fall selbst ein angepasstes BIOS keine Abhilfe schafft. Die Xeon-E3-1200-v5-Modelle arbeiten ausschließlich mit dem C232- und C236-Chipsatz zusammen. Demnach kann davon ausgegangen werden, dass diese Restriktionen auch bei den neuen Xeon-CPUs beibehalten werden. Neben den acht Versionen soll es wohl auch noch L-Modelle mit einer reduzierten TDP geben.

ModellKerne /
Threads
TaktL3
Cache
GrafikTDP
Xeon E3-1220 v6 4 / 4 3.0 GHz 8 MB - 74 Watt
Xeon E3-1225 v6 4 / 4 3.3 GHz 8 MB GT2 78 Watt
Xeon E3-1230 v6 4 / 8 3.4 GHz 8 MB - 74 Watt
Xeon E3-1240 v6 4 / 8 3.7 GHz 8 MB - 74 Watt
Xeon E3-1245 v6 4 / 8 3.7 GHz 8 MB GT2 78 Watt
Xeon E3-1270 v6 4 / 8 3.8 GHz 8 MB - 74 Watt
Xeon E3-1275 v6 4 / 8 3.8 GHz 8 MB GT2 78 Watt
Xeon E3-1280 v6 4 / 8 3.9 GHz 8 MB - 74 Watt

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8874
Sehr seltsame TDP Einordnung. Das eine 3.0 Ghz CPU in der gleichen TDP Klasse ist wie eine 3.9 Ghz ist etwas ungewohnt.
#2
Registriert seit: 10.01.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1123
"Fake" i7 made by Intel ;)
#3
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14354
Was für ein "Leak".
#4
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 17926
Dir TDP sagt doch nicht aus wie viel Leistung eine CPU wirklich aufnimmt, sondern nur wie viel weggekühlt werden soll. Außerdem sind die Chips aufgrund der Produktionstoleranzen auch unterschiedliche effizient, die besseren werden dann wohl kaum in den Modellen mit weniger Takt landen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]