> > > > Intels Broadwell-EP könnte Ende März kommen

Intels Broadwell-EP könnte Ende März kommen

Veröffentlicht am: von

intel3Mit Broadwell-EP plant Intel besonders leistungsfähige Xeon-CPUs zu veröffentlichen, doch der Zeitpunkt war bisher nicht genau bekannt. Dies könnte sich inzwischen geändert haben, denn laut einer veröffentlichten Folie soll der Termin auf den 31. März datiert worden sein. Die neuen CPUs sollen dann unter der Bezeichnung Xeon E5-2600 v4 veröffentlicht werden. 

Die Broadwell-EP-Chips wurden von Intel vorzüglich für den Einsatz in Servern entwickelt. Intel hatte bereits in der Vergangenheit verraten, dass die Prozessoren im 14-nm-Prozess gefertigt werden. Laut der Folie soll die kommende Generation 20 % mehr Kerne aufweisen. Da das Topmodell der v3-Generation noch mit 18 Rechenkernen ausgestattet ist, könnten bei Broadwell EP damit bis zu 22 pysische Cores zur Verfügung stehen und dank HyperThreading-Support sogar satte 44 Threads abgearbeitet werden können. Aber auch kleinere Modelle mit acht oder sechs Rechenkernen dürfte es wieder geben. Ebenfalls neu sei die Unterstützung von DDR4 mit bis zu 2.400 MHz. Bei der Performance nennt die Folie einen Zuwachs von 18 % gegenüber den alten Haswell-EP-Chips. Erste Engineering-Samples sind bereits im Dezmeber vergangenen Jahres in China aufgetaucht. 

intel broadwell ep march

Ob Intel tatsächlich am 31. März die ersten Xeon-Broadwell-EP-Prozessoren veröffentlichen wird, bleibt abzuwarten. Diese Frage wird sich aber bereits in wenigen Tagen sicher beantworten lassen.