Seite 2: 22 Modelle zum Start

Zum Start der neuen Xeon-E5-2600-v4-Familie wird Intel zunächst 22 verschiedene SKUs anbieten – darunter nicht nur die Topmodelle der Advanced-Reihe und die abgespeckten Standard- und Basic-Varianten, sondern auch Low-Power-, Workstation- sowie für spezielle Segmente angepasste Ableger. Der Intel Xeon E5-2699 v4 stellt dabei das Topmodell dar, das zwar mit 22 Kernen die meisten Cores zur Verfügung stellt, jedoch nicht dem Vollausbau des HCC-Dies entspricht. Die 22 Kerne können auf einen 55 MB großen L3-Cache zurückgreifen und machen sich mit einem Basis-Takt von 2,2 GHz ans Werk. Dank Turbo Boost übertakten sich einzelnen Kerne automatisch auf bis zu 3,6 GHz. Werden jedoch alle 22 Cores voll belastet, schaltet Turbo Boost immerhin noch sechs Speedbins obendrauf, womit sich die CPU mit einer Geschwindigkeit von immerhin noch 2,8 GHz ans Werk macht. Mit einer TDP von spezifizierten 145 W ist der E5-2699 das stromhungrigste und hitzigste Modell von allen, wobei die maximale Leistungsaufnahme damit auf dem Niveau der Flaggschiffe aus der Vorgänger-Generation liegt. Darunter siedeln sich mit dem Intel Xeon E5-2690 v4, dem 2680 v4, dem 2660 v4 oder dem E5-2650 v4 weitere Modelle in der Advance-Familie ein. Sie unterstützen allesamt 2.400 MHz schnellen DDR4-Arbeitsspeicher und einen QPI-Link von 9,6 GT/s. Unterschiede gibt es bei den Taktraten und der Kernanzahl.

In der Standard-Serie siedelt Intel den Xeon E5-2640 v4, E5-2630 v4 und den Xeon E5-2620 v4 an. Sie können auf acht oder zehn Kerne zurückgreifen und machen sich mit einem Basis-Takt von 2,1 bis 2,4 GHz ans Werk, müssen jedoch mit langsameren DDR4-Speicher mit einem Takt von 2.133 MHz sowie einen auf 8,0 GT/s begrenzten QPI auskommen. Die TDP wird hier mit 85 bzw. 90 W angegeben. Die Basic-Reihe umfasst mit dem Intel Xeon E5-2609 v4 und dem Xeon E5-2603 v4 zwei Modelle. Sie sind mit jeweils 1,7 GHz schnellen Cores ausgerüstet, von denen acht bzw. sechs zur Verfügung stehen. Der Speichercontroller unterstützt nur noch 1.866 MHz schnellen RAM, der QPI arbeitet mit 6,4 GT/s noch einmal ein gutes Stück langsamer. Die maximale Leistungsaufnahme liegt bei beiden Modellen bei 85 W. Auf das HyperThreading-Feature muss man bei beiden verzichten.

intel broadwell ep workshop 36 k
Intel ordnet seine neuen CPUs in unterschiedlichen Leistungsklassen ein

Deutlich sparsamer sind der Intel Xeon E5-2650L und der Intel Xeon E5-2630L v4, die mit einer TDP von 55 bis 65 W auskommen sollen. Trotzdem stehen hier noch 10 respektive 14 Rechenkerne bereit, die Taktraten liegen allerdings nur bei 1,7 bis 1,8 GHz. Dazu gibt es 35 bzw. 25 MB L3-Cache und 2.400 bzw. 2.133 MHz schnellen RAM. 

Speziell für Workstations hat Intel den Xeon E5-2687 v4 entworfen, ein Zwölfkerner mit einer TDP von 160 W und einem Basis-Takt von 3,0 GHz. Er besitzt 35 MB Cache in dritter Reihe, einen 9,6 GT/s schnellen QPI sowie Unterstützung für auf 2.400 MHz getakteten Arbeitsspeicher. Dazu gesellen sich sechs weitere Modelle, die Intel als sogenannte "Segment Optimized"-CPUs bereithält. Hier gibt es den vollen DDR4-Support, HyperThreading, Turboboost und bis zu 22 Kerne. 

Die 22 Modelle zum Start (ohne AVX)
ModellKerneBasis-TaktTurbo-Takt (max)L3-CacheSpeicherTDP
Xeon E5-2699 v4 22 2,2 GHz 3,6 GHz 55 MB DDR4-2400 145 W
Xeon E5-2698 v4 20 2,2 GHz 3,6 GHz 50 MB DDR4-2400 135 W
Xeon E5-2697A v4 16 2,6 GHz 3,6 GHz 40 MB DDR4-2400 145 W
Xeon E5-2697 v4 18 2,3 GHz 3,6 GHz 45 MB DDR4-2400 145 W
Xeon E5-2695 v4 18 2,1 GHz 3,3 GHz 45 MB DDR4-2400 120 W
Xeon E5-2683 v4 16 2,1 GHz 3,0 GHz 40 MB DDR4-2400 120 W
Xeon E5-2690 v4 14 2,6 GHz 3,5 GHz 35 MB DDR4-2400 135 W
Xeon E5-2680 v4 14 2,4 GHz 3,3 GHz 35 MB DDR4-2400 120 W
Xeon E5-2660 v4 14 2,0 GHz 3,2 GHz 35 MB DDR4-2400 105 W
Xeon E5-2650 v4 12 2,2 GHz 2,9 GHz 30 MB DDR4-2400 105 W
Xeon E5-2640 v4 10 2,4 GHz 3,4 GHz 25 MB DDR4-2133 90 W
Xeon E5-2630 v4 10 2,2 GHz 3,1 GHz 25 MB DDR4-2133 85 W
Xeon E5-2620 v4 8 2,1 GHz 3,1 GHz 20 MB DDR4-2133 85 W
Xeon E5-2609 v4 8 1,7 GHz - 20 MB DDR4-1866 85 W
Xeon E5-2603 v4 6 1,7 GHz - 15 MB DDR4-1866 85 W
Xeon E5-2650L v4 14 1,7 GHz 2,5 GHz 35 MB DDR4-2400 65 W
Xeon E5-2630L v4 10 1,8 GHz 2,9 GHz 25 MB DDR4-2400 55 W
Xeon E5-2687W v4 12 3,0 GHz 3,5 GHz 30 MB DDR4-2400 160 W
Xeon E5-2667 v4 8 3,2 GHz 3,6 GHz 20 MB DDR4-2400 135 W
Xeon E5-2643 v4 6 3,4 GHz 3,7 GHz 15 MB DDR4-2400 135 W
Xeon E5-2637 v4 4 3,5 GHz 3,7 GHz 10 MB DDR4-2400 135 W
Xeon E5-2623 v4 4 2,6 GHz 3,2 GHz 10 MB DDR4-2133 85 W