> > > > Neuer Raspberry Pi 3 ab sofort ab 35 US-Dollar erhältlich

Neuer Raspberry Pi 3 ab sofort ab 35 US-Dollar erhältlich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

raspberry pi 2014Gestern tauchten erste Gerüchte zum Raspberry Pi 3 auf, die heute mit der offiziellen Ankündigung und Möglichkeit der Vorbestelltung bestätigt wurden. Vor genau einem Jahr wurde der Raspberry Pi Model B präsentiert und verkaufte sich bis jetzt acht Millionen Mal. Darin inbegriffen sind auch drei Millionen Einheiten des Raspberry Pi 2. Aus einem Bastlerprojekt ist inzwischen ein eigenständiges Unternehmen geworden und bei der Raspberry Pi Foundation arbeiten inzwischen 60 Mitarbeiter.

Zum 4. Geburtstag des Raspberry Pi ist ab sofort die 3. Generation verfügbar, die zum Start zu einem Einführungspreis von 35 US-Dollar angeboten wird. Hauptmerkmale sind ein 1,2 GHz schneller 64-Bit Quad-Core-SoC mit ARM-Cortex-A53-CPU (10x schneller als der Raspberry Pi 1), ein integriertes WLAN-Modul nach 802.11n, Bluetooth 4.1 sowie eine vollständige Kompatibilität zum Raspberry Pi 1 und 2. Diese Kompatibilität wird durch die Verwendung des Broadcom BCM2837 sichergestellt, der kompatibel zum Vorgänger BCM2835 und BCM2836 ist. Der ARM Cortex-A53 hat einige Anpassung erhalten, so dass bei einer Taktsteigerung von 33 Prozent die Leistung bei 32-Bit-Bereichnungen um 50 bis 60 Prozent steigen soll.

Raspberry Pi 3
Raspberry Pi 3

Der SoC, der bereits erwähnte Broadcom BCM2837, wird mit einem weiteren Chip aus diesem Hause kombiniert: Dem BCM43438. Darin sind das neue WLAN-Modul sowie das Bluetooth integriert - bei gleicher Größe auf dem PCB. Einzig die Position der LEDs hat sich verändert. Diese sind nun in der Nähe des SD-Kartenslots zu finden, um Platz für die Antennen zu machen. Alle Anschlüsse sind an den gleichen Position zu finden, so dass ein Gehäuse des Raspberry Pi 2 auch beim Raspberry Pi 3 passen sollte. Die Stromversorgung erfolgt weiterhin über ein USB-Netzteil mit 5 V bei 2,0 A. Wer stromhungrige USB-Hardware am Raspberry Pi 3 betreiben möchte, dem wird ein Netzteil mit 2,5 A angeraten.

An Betriebssystemen sind weiterhin die bisher bekannten verfügbar. Dazu gehören auch das originale Raspbian sowie NOOBS, die aber alle noch im 32-Bit-Mode arbeiten. In den kommenden Monaten sollen diese dann auch in 64 Bit überführt werden. Alle weiteren Details zum Raspberry Pi 3 sind auf der Webseite der Raspberry Pi Foundation zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar122567_1.gif
Registriert seit: 02.11.2009
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 649
Würd lieber endlich mal den Pi Zero lieferbar sehen zum normalen preis.
#2
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2501
Ob der 4K Material flüssig abspielen kann?
#3
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2156
Hm, n normales USB-miniB-Handyladegerät geht damit wohl nicht mehr (wie noch beim ersten RasPi).
Außerdem ist er in Deutschland wieder bei ca. 40€ plus Versand, so werden aus 35$ gleich 45€... Leider.
#4
Registriert seit: 16.01.2011

Bootsmann
Beiträge: 762
wo kann man den Pi Zero zum gedachten Preis kaufen? Iwo im Ausland bestellen, weiß jemand was?
#5
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 786
Zitat BenGun_;24371530
Ob der 4K Material flüssig abspielen kann?


Da würde ich mir beim Odroid C2 mehr Hoffnung machen, der kann es wohl Hardwarebeschleunigt bei h265 Videos.
#6
Registriert seit: 27.10.2015

Matrose
Beiträge: 9
Zitat BenGun_;24371530
Ob der 4K Material flüssig abspielen kann?


Mir würde flüssiges 1080p@60fps genügen :love:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

AMD zeigt DOOM auf RYZEN und Vega – CPU-Takt bei 3,6 GHz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

Nach der Vorschau zu RYZEN im Dezember und der ersten ausführlichen Vorstellung der Vega-Architektur ließ es sich AMD auf der CES 2017 natürlich nicht nehmen, die Hardware in einem gewissen Rahmen auch offiziell auszustellen. Das ausgestellte System ließ natürlich keinen Blick auf die Hardware... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]