1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD Athlon X4 880K: Kaveri-APU mit 4,0 GHz aber ohne Grafik

AMD Athlon X4 880K: Kaveri-APU mit 4,0 GHz aber ohne Grafik

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Nach der Vorstellung des A10-7870K im Mai, bringt AMD demnächst wohl weitere Ableger der Athlon-Familie ohne integrierten Grafikkern in den Handel. Das geht jetzt zumindest aus neuen Kompatibilitätslisten mehrerer Biostar-Mainboards hervor. Demnach wird AMD mit dem Athlon II X4 880K, dem Athlon II X4 870K und dem Athlon II X4 850 drei neue Vertreter mit vier Rechenkernen vorstellen.

Sie sollen allesamt auf der Kaveri-Architektur aufbauen, jedoch schon über das neue Stepping von Kaveri Refresh verfügen und zudem auf die integrierte Radeon-GPU verzichten. Der AMD Athlon II X4 880K löst den im September vorgestellten Athlon II X4 860K als Flaggschiff ab und soll sich mit einem Basistakt von 4,0 GHz ans Werk machen, womit sein Vorgänger hier um 200 MHz übertrumpft wird. Wie hoch allerdings der Turbo ausfallen wird, geht aus den Listungen leider nicht hervor. Direkt zwischen den beiden Modellen sortiert sich der ebenfalls neue Athlon II X4 870K mit einem Grundtakt von 3,9 GHz ein. Beide Modelle können auf einen 4 MB großen L2-Cache zurückgreifen und sollen über eine TDP von maximal 95 Watt verfügen. Dank des „K“-Suffix richten sie sich vor allem an Übertakter – der Multiplikator ist auch nach oben hin geöffnet.

Der AMD Athlon II X4 850 muss auf dieses Feature verzichten, ist mit einer TDP von 65 Watt dafür genügsamer. Möglich wird dies durch einen auf 3,2 GHz abgesenkten Grundtakt. 4 MB L2-Cache und vier Rechenkerne gibt es aber auch hier. Alle drei neuen Athlon-Vertreter nehmen im aktuellen Sockel FM2+ ihren Platz. Über Preise und Verfügbarkeit ist derzeit leider noch nichts bekannt.

Ebenfalls bestätigt sind damit die Eckdaten des AMD A10-7890K und A8-7690K, welche seit einigen Tagen ihre Runden durch die Gerüchteküche treiben. Sie sollen sich mit Taktraten von bis zu 4,1 GHz arbeiten und obendrein über eine integrierte Grafiklösung verfügen. Zudem werden zahlreiche neue Modelle der 8000er-Reihe in den Support-Listen von Biostar aufgeführt. Eine offizielle Vorstellung seitens AMD steht hier teilweise ebenfalls noch aus.

In unseren Preisvergleich sind die neuen Modelle bislang noch nicht aufgenommen worden.