1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Boeing setzt auf Embedded-Produkte von AMD

Boeing setzt auf Embedded-Produkte von AMD

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Wie AMD auf der eigenen Webseite bekanntgibt, hat das Unternehmen einen wichtigen Deal mit dem Luft- und Raumfahrtunternehmen Boeing landen können. Nun möchte das Unternehmen für die neueste Generation an Flugzeugcockpits auf die Embeddet-Produkte aus dem Hause AMD setzen. Begründet wird dies durch die hohen Fähigkeiten der Prozessoren, was die Grafikausgabe an die doch sehr vielen Displays im Cockpit angeht, sowie den En- und Decodefähigkeiten der VCE und UVD Einheiten.

Boeing 787 Cockpit

Cockpit einer topmodernen Boeing 787 "Dreamliner"

Für AMD dürfte in der aktuellen Situation jeder Deal mehr als willkommen sein. Erst kürzlich gab das Unternehmen den niedrigsten Umsatz seit dem Jahre 2003 bekannt. Doch auch auf dem Feld der Spielekonsolen scheint AMD ein weiteres Schwergewicht auf seine Seite gezogen zu haben: Nintendo.

Die Gerüchteküche wird sich immer einiger, dass die nächste Konsole aus dem Hause Nintendo, Codename: Nintendo NX, auf eine APU von AMD setzen wird. Dies ist alles andere als überraschend, wo doch bereits die Xbox One und Playstation 4 bereits seit fast zwei Jahren auf APUs von AMD setzen.

Insgesamt scheint das klassische Geschäft von AMD, der Verkauf von CPUs und GPUs an Endanwender und PC-Hersteller immer mehr zu schrumpfen, während die Embedded- und Semi-Custom-Sparte immer stärker wachsen.