> > > > Zweiter "Kaveri Refresh" ist da: Der AMD A8-7670K

Zweiter "Kaveri Refresh" ist da: Der AMD A8-7670K

Veröffentlicht am: von

amd aseriesMit dem A10-7870K präsentierte AMD Ende Mai seine erste "Kaveri Refresh"-APU als Lückenfüller zur kommenden "Godavari"-Generation. Viel Neues hat diese allerdings nicht zu bieten, lediglich ein paar neue Features, vor allem aber höhere Taktraten sind hinzugekommen. Mit dem heutigen Tag reiht sich ein zweiter Ableger der "Kaveri Refresh"-Reihe ein, der sich leistungsmäßig und preislich unterhalb des Flaggschiffs positioniert.

Während beim AMD A10-7870K zwölf Compute-Cores zum Einsatz kommen, muss das kleine Schwestermodell mit zehn Compute-Cores auskommen. Diese setzen sich aus vier Prozessor-Kernen und sechs Grafik-Cores zusammen. In der Praxis sind das vier "Steamroller"-Kerne und 384 GCN-Shadereinheiten. Die Taktraten wurden im Vergleich zum Topmodell leicht reduziert, gegenüber dem bisher erhältlichen A8-7650K aber abermals angehoben. Die vier CPU-Kerne machen sich beim A8-7670K mit einer Geschwindigkeit von 3,6 bis 3,9 GHz ans Werk und arbeiten damit 100 bis 300 MHz schneller als der "Kaveri"-Vorgänger. Der AMD A10-7870K ist mit 3,9 bis 4,1 GHz aber noch einmal ein gutes Stück schneller. Bei der Grafiklösung fährt man die Frequenzen ebenfalls zurück – die 384 Streamprozessoren arbeiten mit einem Takt von bis zu 757 MHz. Beim AMD A8-7650K sind es noch 720 MHz. 

Cache-Ausbau und Speichercontroller bleiben im Vergleich zum Topmodell unberührt. Der L2-Cache fasst weiterhin 4.096 KB an Daten, der Speichercontroller kommt mit 2.133 MHz schnellen DDR3-Modulen im Dual-Channel-Modus zurück. 

Desktop-Modelle der A-Serie
ProzessorA10-7870KA10-7850KA8-7670KA8-7650K
Preis ab 137 Euro ab 125 Euro etwa 118 US-Dollar ab 96 Euro
TDP 95 Watt 95 Watt 95 Watt 95 Watt
Module / Threads 2
4
2
4
2
4
2
4
CPU-Frequenz 3,9 GHz 3,7 GHz 3,6 GHz 3,3 GHz
Turbo-Takt 4,1 GHz 4,0 GHz 3,9 GHz 3,8 GHz
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-2133
(Low Voltage Support)
L2-Cache 4 MB 4 MB 4 MB 4 MB
Grafik 512 SPs, 866 MHz 512 SPs, 720 MHz 384 SPs, 757 MHz 384 SPs, 720 MHz

Für seinen neuen AMD A8-7670K veranschlagt AMD 118 US-Dollar und positioniert sein neues "Kaveri Refresh"-Modell damit exakt zwischen dem A10-7850K und A8-7650K, welche hierzulande für 125 respektive 96 Euro über die virtuellen Ladentheken geschoben werden. Mit steigender Verfügbarkeit aber dürfte sich das Modell etwas unter dem Dollar-Preis einpendeln, davon geht zumindest AMD selbst aus. 

Großes Feature-Set

Das Feature-Set des AMD A8-7670K ist zu den bisherigen "Kaveri (Refresh)"-Modellen nahezu identisch. Hierzu zählen nicht nur Mantle und DirectX 12, sondern auch die heterogene System-Architektur (HSA), wodurch Grafik- und Prozessor-Kerne noch enger zusammenarbeiten – wohl ein Grund, weswegen AMD beide Funktionseinheiten zusammenfasst und von Compute-Cores spricht. Vor allem immer wieder hervorgehoben werden zwei Funktionen: "Shared System Memory" und "Heterogeneous Queuing". Erstere Technologie schafft einen Speicher, der sowohl von den CPU- wie auch von den GPU-Kernen genutzt werden kann, womit beide Funktionseinheiten immer auf dem neusten Stand bleiben und ihre Informationen direkt miteinander austauschen können – ein langwieriges Kopieren der Daten entfällt.

Der gemeinsame Speicherbereich "hUMA" ist Grundvoraussetzung für hQ. Bislang galt die CPU als Master-Einheit und war für den kompletten Programmablauf zuständig. Nun soll auch die GPU die CPU direkt mit Jobs füttern können, was beide Funktionseinheiten gleichstellt, sie aber auch unterschiedliche Aufgaben übernehmen lässt. Während sich CPUs besser für serielle Aufgaben eignen, liegen die Stärken einer GPU auf parallelen Rechenaufgaben. Durch die Verteilung dieser verspricht sich AMD eine höhere Effizienz. Darüber hinaus besitzt "Kaveri" die notwendigen DSPs für AMDs True Audio, die Low-Level-API „Mantle“ und bietet PCI-Express-3.0-Support. In Verbindung mit DirectX 12 kann die integrierte Grafikeinheit der APU mit einer diskreten Radeon-GPU gekoppelt und so die Spieleleistung verbessert werden. An Dual-Graphics aber hält man weiterhin fest.

amd a8 7670k praesentation 05 950x534
Gegenüber der Intel-Konkurrenz soll der neue A8-7670K eine höhere Leistung zum günstigeren Preis bieten

AMD stellt seinen neuen A8-7670K gerne gegen Intels Core-i3-Prozessoren samt einer GeForce GT 730. Je nach Benchmark soll die AMD-APU etwa doppelt so schnell arbeiten als das Konkurrenz-Modell. Vor allem aber die Grafikleistung soll deutlich über der des Intel-Gespanns liegen. Beim Online-Gaming, darunter fasst AMD die meist gespielten Mehrspieler-Titel zusammen wie Dota 2, Counterstrike: Go oder Heroes of the Storm, soll der AMD A8-7670K ein ruckelfreies Spielvergnügen in 1080p ermöglichen. Ein neues Mainboard wird dabei nicht fällig. Nach einem BIOS- und Treiber-Update kann die neue APU auf den bisherigen FM2+-Boards mit den bestehenden Chipsätzen verbaut werden. Unterschiede zwischen diesen gibt es vor allem bei den PCI-Express-Lanes, den USB-Schnittstellen, den SATA-Ports und den RAID-Funktionen. Für den A8-Neuling empfiehlt AMD den 68H-Chipsatz.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar106623_1.gif
Registriert seit: 16.01.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 380
Hm, soweit ich weiß, kann Carizzo H.265, aber kein HDCP2.2; bei HDMI2.0 bin ich mir nicht sicher. Jedenfalls können AMDs Grafikkarten nur 1.4.
Insofern wäre eine Intel + Nvidia 960 Kombo deutlich leistungsfähiger und würde alle 4k Standards unterstützen.
#33
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3368
Zitat CHAOSMAYHEMSOAP;23694488
Hm, soweit ich weiß, kann Carizzo H.265, aber kein HDCP2.2; bei HDMI2.0 bin ich mir nicht sicher. Jedenfalls können AMDs Grafikkarten nur 1.4.
Insofern wäre eine Intel + Nvidia 960 Kombo deutlich leistungsfähiger und würde alle 4k Standards unterstützen.


Also ist eine >250€ Graka-CPU-Kombi schneller als zB. eine 80€ A8 APU, wow wer hätte das gedacht :rolleyes:

btw. wer hindert einen zB. daran einen Athlon 860k mit der 960 zu kombinieren?
#34
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3957
Zitat unl34shed;23695502

btw. wer hindert einen zB. daran einen Athlon 860k mit der 960 zu kombinieren?


Der Verstand. Wenn es schon eine dedizierte GPU hat, will man eine CPU mit hoher Singlethread/Multithread Leistung.
Selbst ein kleiner Pentium ist von der CPU Leistung jeder CPU auf dem Sockel FM2+ überlegen.
#35
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33236
Zitat why_me;23694349
Und welche Vorteile haben ein Pentium, Celeron und i3? Singlethread Leistung und der running gag seit je her, man kann ja einen i7 nachrüsten....
In alle anderen Punkten nehmen sich APU oder intel Celeron bis i3 nichts. Selbst der Stromverbrauch ist zu vernachlässigen.

Was fragst du mich das?
Ich hab davon nichts gesagt...

Bevor ich zu einer größeren APU greife, nehme ich lieber nen Athlon X4 + dGPU, kost gleich viel und leistet mehr...
Einzig den Punkt Formfaktor und HSA kann man damit nicht abdecken. -> ergo bleiben sie auf der Pluspunkte Seite.
Geht natürlich auch mit Intel... Ist eher eine Frage nach dem Leistungsbedarf. Mehr ST und ähnlich viel MT. Oder ob ST eher unwichtig ist.
#36
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11246
btw eben auf der AMD Homepage unter Phenom II gesehen.

Treffen Sie eine Wahl, mit der Sie sich wohl fühlen. AMD Phenom™ II Prozessoren wurden konsequent energieeffizient entwickelt. AMD als Marktführer in Sachen Energieeffizienz liefert die neueste Technologie, die Ihnen Leistung gibt, wann Sie sie benötigen, und ansonsten Strom spart.
Achten Sie auf ENERGY STAR® mit AMD. Dank AMDs stromsparender Innovationen können Sie auf Computer mit AMD Phenom™ II Prozessoren zählen: Energieeffizienz, die Sie wünschen und Leistung, die Sie benötigen.

:D achja waren das noch schöne zeiten als AMD werbung mit Green IT gemacht hat :D
#37
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Zitat ELKINATOR;23694381
auch ein i3 ist eine APU!

Möööp.Und wieder liegt der Schwätzinator daneben.Weil : Das sind dann CPUs mit IGP und Zusatzbeschleunigungsfunktionen.Und die bezeichnet man nicht als APUs
#38
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
Zitat Nighteye;23697458
btw eben auf der AMD Homepage unter Phenom II gesehen.

Treffen Sie eine Wahl, mit der Sie sich wohl fühlen. AMD Phenom™ II Prozessoren wurden konsequent energieeffizient entwickelt. AMD als Marktführer in Sachen Energieeffizienz liefert die neueste Technologie, die Ihnen Leistung gibt, wann Sie sie benötigen, und ansonsten Strom spart.
Achten Sie auf ENERGY STAR® mit AMD. Dank AMDs stromsparender Innovationen können Sie auf Computer mit AMD Phenom™ II Prozessoren zählen: Energieeffizienz, die Sie wünschen und Leistung, die Sie benötigen.

:D achja waren das noch schöne zeiten als AMD werbung mit Green IT gemacht hat :D


Am Ende hatten die ja nur 95W+Turbo.

Wenn ich 100 Euro damals für so eine Cpu gezahlt hätte, wärs ok!
#39
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33236
Zitat WoIstDerAmiga;23699032
Möööp.Und wieder liegt der Schwätzinator daneben.Weil : Das sind dann CPUs mit IGP und Zusatzbeschleunigungsfunktionen.Und die bezeichnet man nicht als APUs


Dir ist die Definition des Kürzels "APU" aber schon bekannt?
Solltest du dir vielleicht mal ansehen... ;)
Kleiner Hinweis, das "A" steht für "Accelerated".
Ebenso ist völlig uninteressant, was "man" wie bezeichnet... Dafür gibt es Definitionen. Und per Definition wäre ein Intel Prozessor mit integrierter Grafikeinheiten ebenso eine APU wie es ein AMD Prozessor mit eben jener integrierten Grafikeinheit wäre...

Mal ganz davon ab, Intel nutzt das Kürzel APU wohl eher nicht, weil es von der Konkurenz kommt und nennt ihre Prozessoren weiterhin "CPU". Was auch richtig ist, denn es ist/bleibt eine "Central Processing Unit".
#40
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Zitat
Dir ist die Definition des Kürzels "APU" aber schon bekannt?

nein, ist ihm nicht bekannt.

es ist lustig wenn mich immer solche dummschwätzer in foren beschimpfen, sind eh immer die selben^^^
#41
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14470
Der Begriff APU wurde von AMD erfunden und wird nur von AMD verwendet, andere Hersteller nutzen ihn nicht, auch nicht für Produkte die AMDs Definition einer APU entsprechen. So sollten wir es auch halten, ich halte es jedenfalls so. APUs sind AMD CPUs mit iGPU, allen anderen CPUs mit iGPU anderer Hersteler sind eben CPUs mit iGPU aber für mich niemals APUs!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]