> > > > Haswell: Intels neuer Grafiktreiber bringt mehr Performance

Haswell: Intels neuer Grafiktreiber bringt mehr Performance

Veröffentlicht am: von

intel3Intels Grafikeinheiten in den Haswell-Prozessoren bieten für viele Otto-Normal-Verbraucher bereits eine gute und ausreichende Performance. Selbst um hochauflösende Filme zu schauen reichen die Grafikchips allemal aus. Intel ist aber dennoch stets daran interessiert, ihre bereits auf dem Markt befindlichen Produkte zu verbessern. Inzwischen wurde ein neuer Grafiktreiber für die neuesten iGPUs veröffentlicht, mit dem die Performance je nach Gerät um bis zu 30 Prozent angehoben werden konnte. Dies gilt auch für mobile Geräte, in denen aktuelle Haswell-Hardware verbaut ist, wie dem Surface Pro 3 von Microsoft.

Im Detail betrifft dieser Leistungsbonus die iGPU-Modelle HD 4400, HD 4600, Iris Pro 5200 sowie den neuen HD-5300-Grafikeinheiten in den Broadwell-Core-M-Prozessoren. Der neue Treiber beeinflusst die GPGPU-Offload-Performance und wirkt sich dementsprechend auf zahlreiche Anwendungungen unterschiedlich aus. Intel gibt ein Leistungsplus in ausgewählten OpenCL-Anwendungen von bis den bereits angesprochenen 30 Prozent an. Bezogen auf Battlefield 4 und Civilization 5 soll sich die Performance um drei bis sieben Prozent nach oben korrigiert haben, bei der Doom 3: BFG Edition sowie bei League of Legends sogar um 84 respektive 106 Prozent.

Dadurch, dass der Treiber auf das Conservative Morphological Anti-Aliasing zurückgreift und sich vom gewöhnlichen Multi-Sample Anti-Aliasing distanziert, kann auf diese Weise eine höhere Bildqualität ohne Performanceverlust erzielt werden. Einen weiteren klaren Vorteil bringt der Treiber für mobile Anwender mit. So soll sich die Akku-Laufzeit durch Verwendung von ARC (Adaptive Rendering Control) erhöhen, währenddessen weniger rechenintensive Spiele ausgeführt werden. Dieses Feature deaktiviert die Renderfunktion, wenn die Framerate stabil bleibt.

Die neuesten Intel-Grafiktreiber können auf der Intel-Webseite heruntergeladen werden.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10963
Wieso funzt der "Weiterlesen" Link nicht? :(

Über mehr Gamingleistung meines SP2 würde ich mich sehr freuen o.o
#2
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13258
Nun funktioniert der Link. Danke für den Hinweis! ;)
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1784
Na dann kommt Intel mit seinen integrierten Grafikkrücken ja vielleicht doch irgendwann mal an die AMD APUs ran...

Preislich wird das aber wohl nie der Fall sein.
#4
Registriert seit: 23.10.2008
Niedersachen
Vizeadmiral
Beiträge: 6538
ok

wann kommt denn bitte mal wieder ein nuer Treiber für die 4000er
#5
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Zitat Morrich;22616262
Na dann kommt Intel mit seinen integrierten Grafikkrücken ja vielleicht doch irgendwann mal an die AMD APUs ran...

Preislich wird das aber wohl nie der Fall sein.


hm?
Intel Iris Pro 5200 Grafik im Test (Seite 3) - ComputerBase

Iris Pro 5200 = amd 8670D

Preislich geb ich dir aber recht, da ist AMD in bezug auf CPU/Gpu kombi die bessere Wahl.
#6
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21810
Wie gut, daß sich der Treiber nicht ohne weiteres auf dem Surface Pro 3 installieren lässt.
#7
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
was kommt denn für ein Fehler? Da meine r9 290 momentan in der RMA bei Sapphire ist, nutze ich die igpu meines 4790k, seit dem Treiber kann ich in Diablo 3 fast full HD fahren (ging vorher nicht) ein Boost gab es da definitiv, ich bin begeistert *g* Die igpu führt mir sogar vor Augen, dass meine r9 290 eigentlich viel zu groß für mich ist ^^
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10963
Hmm, bei meinem SP2 kommt dass das Gerät nicht unterstützt würde... Ich vermute dass wir Updates üebr Microsoft bekommen müssten - bisher ist da aber noch nichts.
#9
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21810
Zitat DragonTear;22634113
Hmm, bei meinem SP2 kommt dass das Gerät nicht unterstützt würde... Ich vermute dass wir Updates üebr Microsoft bekommen müssten - bisher ist da aber noch nichts.



Sehe ich auch so. Hoffentlich halten sie es für nötig, den Treiber zu bringen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]