> > > > Benchmarks zum Intel Xeon E5-2699v3 aufgetaucht

Benchmarks zum Intel Xeon E5-2699v3 aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

intel3Obwohl der Launchtermin für den Intel Haswell-EP für einen späteren Zeitpunkt geplant ist, sind erste Cinebench-R11.5-Läufe zum kommenden Xeon E5-2699v3 aufgetaucht, welcher das Flaggschiff der Haswell-EP-Familie darstellt. Er stellt gleich 18 Kerne zur Verfügung, die mit 2,3 GHz recht flott zu Werke gehen und kann dank des HyperThreading-Features 36 Threads bereitstellen. Der L3-Cache ist mit 45 Megabyte angegeben, die sich alle 18 Kerne teilen müssen. Aufgrund des Verhältnisses der Kernanzahl und der Taktfrequenz ergibt sich eine TDP von 145 Watt. Sein integrierter DDR4-Memory-Controller kommt nativ DDR4-2133-DIMMs ohne Probleme zurecht.

Auf coolaler.com wurde der Xeon E5-2699v3 mit Cinebench R11.5 auf die erste Probe gestellt. Doch er wurde nicht mit dem Standardtakt betrieben, sondern zunächst auf 2,8 GHz übertaktet. Die VCore betrug dabei lediglich 0,851 Volt. Als Ergebnis kamen 24,63 Cinebench-Punkte heraus. Für den zweiten Lauf wurde der Xeon E5-2699v3 mittels 105 MHz BCLK um weitere 140 MHz auf nun 2,94 GHz übertaktet. Das darauffolgende Ergebnis wurde von Cinebench mit 25,98 Punkten beziffert.

img_5.jpg
Der Intel Xeon E5-2699v3 mit 2,8 GHz.
img_5.jpg
Der Intel Xeon E5-2699v3 mit 2,94 GHz.

Es wurde auf der Seite angegeben, dass die Haswell-EP-Prozessoren nach einem passenden BIOS-Update auch auf den meisten X99-Platinen laufen sollte. Eine offizielle Aussage seitens Intel liegt hier natürlich nicht vor. Doch hat bereits die Vergangenheit gezeigt, dass es nicht unmöglich ist, eine Server-CPU auf einem Enthusiasten-Desktop-Mainboard zum Laufen zu bringen.

Danke an jack3ss für den Hinweis!