> > > > Intel setzt zahlreiche Atom- und Celeron-Prozessoren auf EOL

Intel setzt zahlreiche Atom- und Celeron-Prozessoren auf EOL

Veröffentlicht am: von

intel3Wie Fudzilla berichtet, soll Intel zum Ende des aktuell laufenden Quartals eine Reihe von Atom- und Celeron-Prozessoren aus dem Programm nehmen, bzw. den Status dieser auf „End of Life“ (EOL) setzen. Betroffen sein sollen hier der Intel Atom D2500 und Atom D2650, welche Intel bereits vor zwei respektive fast drei Jahren veröffentlichte. Beide Modelle werden noch im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt. Ebenfalls gehen muss der Intel Pentium J2850 auf „Bay Trail-D“-Basis. Alle drei Modelle wurden bereits von schnelleren und energieeffizienteren Chips abgelöst.

Doch auch damit ist die Einstellung verschiedener Intel-Prozessoren nicht beendet. Auch der Intel Celeron J1750 und der Intel Celeron J1850 sollen ab dem dritten Quartal den EOL-Status erhalten. Erhältlich bleiben sollen hingegen der Intel Celeron J1800, der sich mit zwei Kernen und einer Geschwindigkeit von bis zu 2,58 GHz und mit 1.024 KB Cache ans Werk macht, sowie der Intel Celeron J1900. Letzterer verfügt mit vier Kernen über die doppelte Core-Anzahl, ist mit 2,42 GHz aber nicht mehr ganz so hoch getaktet wie sein kleiner Bruder. Hier hatte es in den letzten Wochen zahlreiche Mainboards wie das Biostar J1900NH2 gegeben. Sie sollen laut Fudzilla erst ab 2015 abgelöst werden, wenn die neuen Atom-Modelle auf „Broadwell“-Basis und 14-nm-Verfahren auf den Markt kommen werden.