> > > > Biostar J1900NH2: Mini-ITX-Board mit "Bay Trail"-Celeron

Biostar J1900NH2: Mini-ITX-Board mit "Bay Trail"-Celeron

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

biostarNachdem Biostar Anfang Februar eine neue Mini-ITX-Platine samt Intel Celeron J1800 ins Rennen schickte, präsentierte man heute einen weiteren Ableger. Wie der Name des neuen Biostar J1900NH2 bereits vermuten lässt, setzt das neue Schwestermodell auf den schnelleren Intel Celeron J1900, der von gleich vier CPU-Kernen auf „Silvermont “-Basis angetrieben wird und sich mit einer Thermal-Design-Power (TDP) von lediglich zehn Watt zufrieden gibt. Ihm zur Seite stehen ein 2.048 KB großer L2-Cache sowie eine integrierte Grafiklösung der HD-Graphics-Reihe der siebten Generation, deren vier EUs sich mit einem Takt von 688 bzw. 854 MHz im Boost ans Werk machen. Die vier CPU-Kerne arbeiten hingegen mit einem Basis- und Boost-Takt von 2,0 bzw. 2,41 GHz. Wie schon beim Biostar J1800N-D2H, wird der „Bay Trail“-SoC beim Biostar J1900NH2 ebenfalls komplett passiv und damit lautlos auf Temperatur gehalten.

Die beiden SO-DIMM-Slots nehmen laut Hersteller maximal 16 GB DDR3L-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1.333 MHz auf. Ansonsten können zwei SATA-Laufwerke, vier USB-2.0-Geräte sowie ein USB-3.0-Gerät mit dem ITX-Board verbunden werden. Einen Gigabit-LAN-Controller von Realtek sowie einen 6-Kanal-Audio-Chip stehen ebenfalls zur Verfügung. Die integrierte Grafiklösung lässt sich wahlweise über D-Sub oder HDMI ansprechen. Einen Erweiterungslot für PCI-Express-x1-Steckkarten steht ebenfalls noch bereit.

Das neue Biostar J1900NH2 soll sich in Kürze im Fachhandel einfinden. Zu welchem Preis, verriet Biostar leider noch nicht. Vergleichbare Mainboards wie das MSI J1900I finden sich in unserem Preisvergleich ab knapp über 70 Euro.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3413
Mist, wieder nix mit SAS.
Da einen schönen Controlle, bzw. den entsprechenden Anschluss onbaord und alles is toll, aber nee...
#2
customavatars/avatar26660_1.gif
Registriert seit: 25.08.2005
Aachen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2195
SAS wirst du auf Boards von Consumer-Herstellern auch nie sehen. Ggf. bastelt Supermicro ja mal was schönes.
#3
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3413
Aber nicht für 70€ ;)

Würde gern versuchen mit so nem board meinem n54l etwas in den hintern zu treten...
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29484
Ein Mainboard mit CPU und 4/8 Port SAS Controller für 70,- Euro?
#5
customavatars/avatar86416_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4923
Mini-PCIe Steckplatz wäre schön gewesen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_GA_AX370_GAMING5_004_LOGO

Die Einführung der Ryzen-Prozessoren von AMD sind sicherlich das Hardware-Ereignis des noch jungen Jahres. Nachdem AMD sich erfolgreich zurückgemeldet hat, kommen wir nach den CPU-Tests nun auch auf die Mainboards zu sprechen. Den Ryzen-Prozessoren liegt der PGA-Sockel AM4 zugrunde, der auf... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]