> > > > Biostar J1900NH2: Mini-ITX-Board mit "Bay Trail"-Celeron

Biostar J1900NH2: Mini-ITX-Board mit "Bay Trail"-Celeron

Veröffentlicht am: von

biostarNachdem Biostar Anfang Februar eine neue Mini-ITX-Platine samt Intel Celeron J1800 ins Rennen schickte, präsentierte man heute einen weiteren Ableger. Wie der Name des neuen Biostar J1900NH2 bereits vermuten lässt, setzt das neue Schwestermodell auf den schnelleren Intel Celeron J1900, der von gleich vier CPU-Kernen auf „Silvermont “-Basis angetrieben wird und sich mit einer Thermal-Design-Power (TDP) von lediglich zehn Watt zufrieden gibt. Ihm zur Seite stehen ein 2.048 KB großer L2-Cache sowie eine integrierte Grafiklösung der HD-Graphics-Reihe der siebten Generation, deren vier EUs sich mit einem Takt von 688 bzw. 854 MHz im Boost ans Werk machen. Die vier CPU-Kerne arbeiten hingegen mit einem Basis- und Boost-Takt von 2,0 bzw. 2,41 GHz. Wie schon beim Biostar J1800N-D2H, wird der „Bay Trail“-SoC beim Biostar J1900NH2 ebenfalls komplett passiv und damit lautlos auf Temperatur gehalten.

Die beiden SO-DIMM-Slots nehmen laut Hersteller maximal 16 GB DDR3L-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1.333 MHz auf. Ansonsten können zwei SATA-Laufwerke, vier USB-2.0-Geräte sowie ein USB-3.0-Gerät mit dem ITX-Board verbunden werden. Einen Gigabit-LAN-Controller von Realtek sowie einen 6-Kanal-Audio-Chip stehen ebenfalls zur Verfügung. Die integrierte Grafiklösung lässt sich wahlweise über D-Sub oder HDMI ansprechen. Einen Erweiterungslot für PCI-Express-x1-Steckkarten steht ebenfalls noch bereit.

Das neue Biostar J1900NH2 soll sich in Kürze im Fachhandel einfinden. Zu welchem Preis, verriet Biostar leider noch nicht. Vergleichbare Mainboards wie das MSI J1900I finden sich in unserem Preisvergleich ab knapp über 70 Euro.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Mist, wieder nix mit SAS.
Da einen schönen Controlle, bzw. den entsprechenden Anschluss onbaord und alles is toll, aber nee...
#2
customavatars/avatar26660_1.gif
Registriert seit: 25.08.2005
Aachen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2199
SAS wirst du auf Boards von Consumer-Herstellern auch nie sehen. Ggf. bastelt Supermicro ja mal was schönes.
#3
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Aber nicht für 70€ ;)

Würde gern versuchen mit so nem board meinem n54l etwas in den hintern zu treten...
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31478
Ein Mainboard mit CPU und 4/8 Port SAS Controller für 70,- Euro?
#5
customavatars/avatar86416_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5135
Mini-PCIe Steckplatz wäre schön gewesen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]