> > > > AMD A10-7300: Ersten "Kaveri"-Ableger in HP-Notebook entdeckt

AMD A10-7300: Ersten "Kaveri"-Ableger in HP-Notebook entdeckt

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013Zu Beginn des Jahres entließ AMD die ersten Modelle seiner neuen „Kaveri“-APUs in den Handel. Das Flaggschiff konnte dabei mit vier „Steamroller“-Kernen und einer integrierten Grafiklösung mit 512 GCN-Cores aufwarten. Auch die ersten HSA-Features fanden mit den neuen Kombiprozessoren ihren Einzug in den Desktop. Bislang sind allerdings nur der AMD A10-7850K und der AMD A10-7700K erhältlich. Der kleinere A8-7600K lässt noch immer auf sich warten. In unserem Preisvergleich werden für die beiden Modelle aktuell zwischen 125 und 145 Euro fällig. Die „Kaveri“-Modelle sollen demnächst auch ihren Einzug in die Mobilplattform halten und dort als Ax-7xxx-Serie an den Start gehen.

Nun ist ein erstes Modell in einem Notebook von HP entdeckt worden, das von einem neuen A10-7300 angetrieben werden soll. Dieser soll angeblich mit vier Rechenkernen ausgestattet sein und auf einen insgesamt 4 MB großen L2-Zwischenspeicher zurückgreifen können. Die Taktraten werden hingegen auf einen Basis- und Turbo-Takt von 2,0 bzw. 3,2 GHz beziffert. Trotzdem soll das Modell eine TDP von maximal 19 Watt besitzen und sich damit vermutlich der Low-Voltage-Reihe anfügen. Welche Grafiklösung dabei allerdings zum Einsatz kommen wird, geht aus den Dokumenten leider nicht hervor. Gerade hier soll „Kaveri“ gegenüber dem „Richland“-Vorgänger einen deutlichen Leistungsschub mit sich bringen – vor allem aber die Effizienz will AMD deutlich verbessert haben. Zum Vergleich: Der AMD A10-5745, welcher mit einer Taktraten von 2,1 bzw. 2,9 GHz über eine ähnliche Taktfrequenz verfügt, besitzt noch eine TDP von 25 Watt.

Die „Kaveri“-Ableger sollen im Laufe des zweiten Quartals offiziell ihren Weg ins Notebook finden.

hp envy amd 10 7300 k
Im HP ENVY m6 soll ein neuer AMD A10-7300 werkeln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Fregattenkapitän
Beiträge: 2589
oh, da bekommt man ja einen herzinfarkt. ein notebook mit amd apu und ohne zusätzliche grafikkarte !UND! einem full HD display. na da werd ich doch mal sofort tot umfallen, wenn das so wirklich auf den markt kommt.
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Das wäre wunderbar. :hail:
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12636
Nicht schlecht... interessant dass AMD jetzt mehr Takt und mehr "echte" Kerne in das selbe TDP limit bekommt als Intel!
Jezt muss nur noch die Architektur stimmen...
#4
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2429
13 Zöller wäre schöner gewesen, aber immerhin gehts vorran und es kommt auch mal eine vernünftige AMD config auf den Markt. Jetzt muss nurnoch ein Test zeigen, wo wiedermal geschlampt wurde :fresse:
#5
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 895
Guckt euch doch mal ein aktuelles 15.6" Envy Gerät an, so viel werden die schon nicht ändern.
Mich würde das versetzte Touchpad stören ansonsten siehts fast brauchbar aus.

hier
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Nun fehlen nur noch genügend Hersteller, welche die entsprechende Hardware in ihren mobilen Geräten auch verbauen..
Daran hapert es meist - an der nicht käuflich zu erwerbenden mobilen Hardware.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]