> > > > Erste Preise von zehn "Haswell Refresh"-Prozessoren sind enthüllt

Erste Preise von zehn "Haswell Refresh"-Prozessoren sind enthüllt

Veröffentlicht am: von

intel3Der Starttermin für Intels "Haswell Refresh"-Prozessoren rückt unaufhaltsam näher. So ist bereits von 26 CPUs die Rede, angefangen von Celeron-Modellen bis zu leistungsstärkeren Core i7-Varianten. Bis heute gibt es kein genaues Datum, wann der Startschuss für den "Haswell Refresh" fallen wird, es wird lediglich das zweite Quartal genannt. Die Kollegen von CPU-World sind nun allerdings an erste Vorbesteller-Preise gelangt, die vom US-Anbieter ShopBLT stammen. Sie hinterlassen eine erste Übersicht und können mit den Vorgänger-Modellen verglichen werden.

Sony
Erste Preise von zehn "Haswell Refresh"-Modellen.

Für den Celeron G1840 als kleinstes Modell müssen laut der Liste 47,51 US-Dollar bezahlt werden. Der Pentium G3240 hingegen ist mit einem Preis von 70,96 US-Dollar gelistet. Deutlich mehr muss beim Kauf eines Core i3-Modells eingeplant werden. Der größere Core i3-4350 ist laut des Shops ab 155,12 US-Dollar zu erwerben. Der Core i5-4690 legt da noch eine gute Schippe drauf, hier sind 235,75 US-Dollar fällig. Das Flaggschiff in Form des Core i7-4790 kostet natürlich nochmals deutlich mehr als die Core i5-Modelle. In diesem Fall liegt der Preis bei 326,48 US-Dollar.

Wie es auch bereits bei den vorherigen CPU-Generationen der Fall war, werden auch diese Preise noch nach unten rutschen. Es darf auch nicht vergessen werden, dass hier lediglich die Preise eines Online-Shops vorliegen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Zitat Mick_Foley;21989454
Um was wollen wir wetten, dass die 4 Ghz Single-Core-Turbo sind? :shot:


Hmm.. guter Einwand, muss sich noch herrausstellen.
Aber seit wann nutzt Intel den Turbo im namen?


Zitat MG127;21926095
was willst du mit einer weiteren haswell-k version? die "refresh" ist ja nix weiter als erhöhter basis und boost takt. oder lieg ich da falsch?

Jein. In der Regel wird davon ausgegangen dass Fertigungstechniken in der Zwischenzeit verbessert wurden oder auch die Architektur minimal geändert wurde - Damit eben die höheren Taktraten bei selber TDP und Stabilität gehalten werden können.
#14
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11425
wenn intel wollte, könnten sie 4 ghz standard takt bringen. und 4,6 ghz single core turbo einbauen.

aber ich denke auch das es so ist wie Mick spekuliert. Intel hällt sich absichtlich zurück um den kunden alte technologie, deutlich länger, und teurer, verkaufen zu können.
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Zitat Nighteye;21989552
wenn intel wollte, könnten sie 4 ghz standard takt bringen. und 4,6 ghz single core turbo einbauen.

aber ich denke auch das es so ist wie Mick spekuliert. Intel hällt sich absichtlich zurück um den kunden alte technologie, deutlich länger, und teurer, verkaufen zu können.


Naja, Broadwell kommt ja angeblich technisch nicht so richtig in die Gänge... und AMD ist ja keine echte bedrohung zur Zeit.. Wäre kein Wunder.
#16
customavatars/avatar20397_1.gif
Registriert seit: 07.03.2005

Admiral
Beiträge: 11425
achtung verschwörungstheorie "die verzögern absichtlich" :wink:
#17
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33995
@Mick
Könnte durchaus sein... Wobei ich das nicht 100% ausschließen würde, das es 4GHz Basis werden.
Mit Ivy gabs nen 1290v2 Xeon E3 mit 3,7GHz Basis und 4,1GHz SingleCore Turbo -> den es als i7 nie gab... Mit Haswell gibts nur ein 3,6GHz 1280/1285v3 Modell mit 4GHz Turbo. Der 1290v3 fehlt aktuell scheinbar noch!?

Warum nicht ~10% mehr Takt rausholen? Die Dinger laufen so oder so nicht am Limit... Auch wird die Fertigung doch stetig besser.
Eventuell nimmt sich Intel ja der Kritik an, das es nicht vorran geht :fresse: -> knap 15% mehr Takt + ~15% mehr IPC. Damit könnte man schon nen Sandy User vorm Kamin vor locken. Ist immerhin mehr Leistungssteigerung in Summe als seinerzeit von Nehalem/Lynnfield auf Sandy. Und die Dinger gingen weg wie warme Semmeln ;)

Zitat Nighteye;21989552
Intel hällt sich absichtlich zurück um den kunden alte technologie, deutlich länger, und teurer, verkaufen zu können.


Das kann man ein Stück weit machen. Aber nicht permanent... Und es ist nicht so, das es keine Alternativen gibt. Der Markt ist immernoch Rückläufig. Auch für Intel... Daran gibts nix zu rütteln. Hier massiv auf die Leistungsbremse zu treten wäre ziemlich unvernünftig aus wirtschaftlicher Sicht. Zumal wir hier "nur" über das oberste Ende der Mainstreamprodukte reden...
Soll heißen. Auch Intel MUSS Produkte verkaufen... Wenn es nicht vorran geht, verkauft man auch weniger Produkte. :wink:

PS: sieh es nicht so arg negativ. Eventuell ist die aktuelle IPC Steigerungsrate von Intel ja auch das derzeit technisch mögliche? Auch ein AMD packt keine größeren Sprünge, trotz massivem Rückstand und einer "Drucksituation". Wenn man das ganze nun mit etwas mehr Takt nochmal gut beschleunigen könnte -> warum nicht?
#18
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat fdsonne;21989632
@Mick
Könnte durchaus sein... Wobei ich das nicht 100% ausschließen würde, das es 4GHz Basis werden.
Mit Ivy gabs nen 1290v2 Xeon E3 mit 3,7GHz Basis und 4,1GHz SingleCore Turbo -> den es als i7 nie gab... Mit Haswell gibts nur ein 3,6GHz 1280/1285v3 Modell mit 4GHz Turbo. Der 1290v3 fehlt aktuell scheinbar noch!?

Warum nicht ~10% mehr Takt rausholen? Die Dinger laufen so oder so nicht am Limit... Auch wird die Fertigung doch stetig besser.
Eventuell nimmt sich Intel ja der Kritik an, das es nicht vorran geht :fresse: -> knap 15% mehr Takt + ~15% mehr IPC. Damit könnte man schon nen Sandy User vorm Kamin vor locken. Ist immerhin mehr Leistungssteigerung in Summe als seinerzeit von Nehalem/Lynnfield auf Sandy. Und die Dinger gingen weg wie warme Semmeln ;)


Ist ja auch nicht so, dass ich das technisch für unmöglich halte. ;) Nur bei den Modellen Intels "Haswell Refresh"-Modelle sind durchgesickert gibt es nur ein Modell wo 4 Ghz angegeben sind und das als Turbo und Intel gibt gerne den höchsten Turbotakt an. ;) Der Intel Xeon E3-1285 v3, 4x 3.60GHz, Sockel-1150, tray (CM8064601466703) Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich dürfte Allcore auch schon um die 3,8GHz rennen, wobei ich mir bei dem Preis lieber einen 4930k kaufen würde... :D
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12427
Zitat Mick_Foley;21989778
Intel Xeon E3-1285 v3, 4x 3.60GHz, Sockel-1150, tray (CM8064601466703) Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich dürfte Allcore auch schon um die 3,8GHz rennen, wobei ich mir bei dem Preis lieber einen 4930k kaufen würde... :D
[/url]

Wieso kostet der eigentlich doppelt so viel wie ein i7? :confused:
Bringt der mehr Leistung als ein i7 bei selbem takt? o.O
#20
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Weil es der schnellste E3 für Sockel 1150 ist. ;) Der i7 4960x ist auch den quasi doppelten Preis für seine unter 10% mehr Leistung nicht wert. Solange es wer kauft, hält sowas den Preis. Aber muss auch schon als Firma/Profi ziemlich gar sein, wenn man 300€ für 300Mhz mehr Takt bezahlt...
#21
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1624
Zitat Mick_Foley;21990291
Aber muss auch schon als Firma/Profi ziemlich gar sein, wenn man 300€ für 300Mhz mehr Takt bezahlt...

Es kommt immer auf den wirtschaftlichen Rahmen an. Wenn man Spezialsoftware einsetzt, die entsprechend hohe Jahreswartungsgebühren hat, lohnt sich auch das.
#22
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Jo wenn der Aufpreis in Relation klein wird, fällt das nicht weiter auf. Wobei auch da als, Geldverwalter das Kosten kriegen würde, aber das liegt wohl eher an meiner persönlichen Natur. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]