> > > > Huawei arbeitet an eigenem 64-Bit-SoC

Huawei arbeitet an eigenem 64-Bit-SoC

Veröffentlicht am: von

HuaweiAuf dem MWC 2012 sorgte Huawei mit dem Ascend D quad für Aufsehen. Nicht nur, dass das Smartphone überdurchschnittlich gut ausgestattet war, der integrierte SoC K3V2 aus eigener Herstellung sollte zu diesem Zeitpunkt einer der schnellsten sein. Dass der Erfolg am Ende ausblieb, hatte aber eher etwas mit der deutlich verspäteten Markteinführung es Geräts zu tun.

Seitdem aber hat sich der Wirbel gelegt, eine gravierende Weiterentwicklung des Quad-Core-Chips hat es bis heute nicht gegeben. Dass man an einem Nachfolger arbeitet, wurde aber schon im vergangenen Frühjahr auf Nachfrage bestätigt, mit Details hielt man sich aber zurück. Nun wurden zumindest die ersten Eckdaten bekannt - und diese machen neugierig.

Denn Huawei plant gleich mit drei neuen SoCs, die vermutlich große Teile des Leistungs- und Preissprektums abdecken werden. Während ein Quad-Core-Chip auf Basis des ARM Cortex A9 das neue Einstiegsmodell werden soll, will man sich mit einem Octa-Core-SoC deutlich weiter oben platzieren. Dieser folgt ARMs Big.Little-Konzept und besteht aus aus zwei Vierergruppen mit sparsamen A7- und leistungsstarken A15-CPUs. Aber auch das Topmodell greift auf die Big.Little-Technik zurück, hier kommen jedoch die derzeit leistungsstärksten ARM-Kerne zum Einsatz.

Konkret bedeutet dies: Der A7 wird vom A53, der A15 vom A57 ersetzt. Klar ist damit, dass der noch namenlose SoC, der der Hisilicon-Familie zugeordnet wird, 64-Bit-tauglich sein wird. Über Taktraten und weitere Details ist bislang nichts bekannt, auch hinsichtlich der Starttermine herrscht Schweigen. Vermutet wird jedoch, dass das Topmodell als letztes einsatzbereit sein wird.

Angesichts der letzten Monate muss den Plänen aber auch mit einer gewissen Skepsis begegnet werden. Denn erst im Sommer hieß es, dass der SoC K3V3 - der ein echter Achtkern-Chip werden sollte - fertiggestellt sei und demnächst in Form erster Smartphones verfügbar sein werde. Bis heute fehlen derartige Geräte aber.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
Wie spricht man Huawei eigt aus? :D
#2
Registriert seit: 14.07.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
http://www.youtube.com/watch?v=KGAqvpYLiGw

http://inogolo.com/audio/Huawei_4372.mp3

wawei
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]