> > > > AMDs "Kaveri" zeigt sich vor seinem Marktstart in Japan

AMDs "Kaveri" zeigt sich vor seinem Marktstart in Japan

Veröffentlicht am: von

AMD Logo 2013In wenigen Tagen soll AMD unter dem Codenamen „Kaveri“ seine neue APU-Generation offiziell vorstellen – wohl im Rahmen der anstehenden Consumer Electronics Show, die Anfang Januar ihre Pforten öffnen wird. Als Topmodell soll der neue AMD A10-7850K an den Start gehen, der mit einem Basis- und Boost-Takt von 3,7 bzw. 4,0 GHz arbeiten soll. Dieser und sein kleiner Bruder sind nun in Japan wenige Tage vor ihrer offiziellen Markteinführung aufgetaucht, abgelichtet und getestet worden. Wie das kommende Topmodell soll sich auch der AMD A10-7700K in der 95-Watt-TDP-Klasse einsortieren, mit Taktraten von 3,5 bzw. 3,8 GHz allerdings etwas langsamer unterwegs sein. Preislich sollen beide APUs in Japan für 20.000 bzw. 18.000 Yen – umgerechnet etwa 140 und 125 Euro – in die Läden kommen.

Laut dem Cinebench-Test muss sich der A10-7850K allerdings einem Intel Core i5-3317U geschlagen geben. Letzterer erreichte im Single-Core-Benchmark 91 Punkte, wohingegen sich die AMD-APU mit 88 Punkten nur knapp dahinter einreihte. Ob die neuen „Kaveri“-APUs tatsächlich mit Battlefield 4 ausgeliefert werden, ist weiter fraglich. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, AMD würde vorerst auf ein Bundle verzichten, da sich der angekündigte Mantle-Patch weiter verzögern würde. Der Grafikkern von „Kaveri“ soll die neue API in vollen Details unterstützen und ohne Ruckler auf den Bildschirm zaubern.

Zur CES 2014 dürfte es offizielle Informationen geben.