> > > > IDF 2013: 'Bay Trail'-Serie mit Intel Atom Z3000 offiziell vorgestellt

IDF 2013: 'Bay Trail'-Serie mit Intel Atom Z3000 offiziell vorgestellt

Veröffentlicht am: von

"All day battery life" soll nicht nur Intels "Haswell"-Plattform bei den Ultrabooks ermöglichen, sondern nun auch in Tablets und den sogenannten 2-in-1-Geräten möglich sein. Bereits auf der Keynote am ersten Tag des IDF sprach Intels CEO die "Bay Trail"-Plattform an, heute hat man das erste Produkt in Form das Atom Z3000 offiziell vorgestellt.

Der Atom Z3000 ist Bestandteil der "Bay Trail T"-Serie und soll sich durch eine doppelt so hohe CPU- und eine dreimal so hohe GPU-Performance gegenüber dem Vorgängermodell auszeichnen. Hinzu kommt der geringe Stromverbrauch, der Hardware mit einer Batterielaufzeit von zehn Stunden möglich machen soll. Weiterhin ist durch die geringe Größe des Z3000 auch dessen sogenannten "Footprint" deutlich kleiner, was kompaktere Tablets und 2-in-1-Systemen ermöglicht. Der Atom Z3000 wird in 22 nm gefertigt und verfügt über 2 MB L2-Cache. Die integrierte Intel HD Graphics entstammt den "Ivy Bridge"-Modelle und unterstützt Auflösungen von bis zu 2.560 x 1.600 Pixel.

Intel Atom Z3000 "Bay Trail"
Modell Z3770 Z3770D Z3740 Z3740D Z3680 Z3680D
Fertigungsprozess 22 nm
Anzahl der Kerne 4 2
Taktfrequenz Bis 2,4 GHz Bis 2,4 GHz  Bis 1,8 GHz Bis 1,8 GHz  Bis 2,0 GHz  Bis 2,0 GHz 
Speicherunterstützung LPDDR3 1067
Dual-Channel
DDR3L-RS 1333
Single-Channel
LPDDR3 1067
Dual-Channel
DDR3l-RS 1333
Single-Channel
LPDDR3 1067
Single-Channel
DDR3L-RS 1333
Single-Channel
Speicherausbau Bis 4 GB  2 GB  Bis 4 GB  2 GB  1 GB 2 GB 
Maximale Speicherbandbreite 17,1 GB/Sek. 10,6 GB/Sek. 17,1 GB/Sek. 10,6 GB/Sek. 8,5 GB/Sek. 10,6 GB/Sek. 
L2-Cache 2 MB 1 MB

Ebenfalls Teil der "Bay Trail"-Plattform sind die die vier neuen Prozessoren der "Bay Trail M"-Serie. Der Intel Pentium N3510, Celeron N2910, N2810 und N2805 sollen bei deutlich höherer Performance im Vergleich zu den Vorgängern Notebooks möglich machen, die nur 11 mm dick sind und zwischen 199 und 250 US-Dollar kosten.

Für Entry-Level Desktop-Systeme sieht Intel die "Bay Trail D"-Serie vor. Drei Prozessoren, der Intel Pentium J2850, Intel Celeron J1850 und Intel Celeron J1750 sollen in diesen besonders kostengünstigen Systemen arbeiten.