NEWS

Hierofalcon

AMDs Octa-Core mit ARM-Kernen und 30 Watt TDP

AMDs Octa-Core mit ARM-Kernen und 30 Watt TDP

Werbung

Vor fast genau einem Jahr kündigte AMD für 2014 erste Prozessoren mit ARM-Architektur an. Bereits 2011 lizensierte man entsprechende Designs bei ARM. Ziel dieser speziellen Prozessoren ist der Microserver-Markt, wo Baugröße und Stromverbrauch wichtiger als die reine Rechenleistung sind. Die Effizient liegt deutlich über der von üblichen x86-Prozessoren. Traditionell nutzt AMD das Intel Developer Forum in San Francisco für solche Ankündigungen, bei dem auch wir von Hardwareluxx anwesend sind. Nun hat man erste konkrete Details zu den Prozessoren bekanntgegeben und seine Roadmap für Embedded-Produkte aktualisiert.

[figure image=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-1-rs.jpg link=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-1-rs.jpg alt=AMD Embedded Produkt Roadmap 2014]AMD Embedded Produkt Roadmap 2014[/figure]

Im High-End-Bereich sollen zwei Produkte eine wichtige Rolle spielen: "Bald Eagle" ist eine APU mit zwei oder vier "Steamroller"-Kernen. Diesen steht eine GPU aus der Radeon-HD-9000-Serie zur Seite. Die Leistungsaufnahme soll bei 17 bis 35 Watt liegen. Weiterhin in diesem Bereich vorgestellt wurde ein SoC namens "Hierofalcon", der die besagte ARM-Kerne verwendet. Vier oder acht dieser Cortex-A57-Kerne arbeiten hier gemeinsam und verfügen beispielsweise über ein 10-Gigabit-Interface zur Netzwerkkommunikation. Ebenfalls mit an Bord ist PCI-Express-3.0. Damit ist auch der Einsatzbereich des SoC klar umrissen: Netzwerkgeräte wie Switches und professionelle NAS-Systeme. Eine Leistungsaufnahme von 15 bis 30 Watt ist hier gerade noch so zu verkraften.

[figure image=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-4-rs.jpg link=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-4-rs.jpg alt=AMD Embedded Produkt Roadmap 2014]AMD Embedded Produkt Roadmap 2014[/figure]

Etwas unter "Hierofalcon" und "Bald Eagle" angesiedelt ist der kleinere Vogel namens "Steppe Eagle". Dabei handelt es sich wieder um eine APU mit zwei oder vier "Jaguar"-Kernen sowie einer integrierten "Radeon HD 8000 Series"-GPU. Die Leistungsaufnahme soll hier bei 5 bis 25 Watt liegen. Bei allen bisher genannten APUs oder SoCs kann der Kunde die Leistungsaufnahme selbst einstellen und an die Kühlung anpassen. Natürlich orientiert sich am Verbrauch auch in gewisser Weise der Takt und damit die Performance.

[figure image=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-3-rs.jpg link=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-3-rs.jpg alt=AMD Embedded Produkt Roadmap 2014]AMD Embedded Produkt Roadmap 2014[/figure]

Im Embedded-Bereich ebenfalls eine Rolle spielen diskrete Grafikkarten. Diese kommen beispielsweise dann zum Einsatz, wenn ein SoC verwendet wird, der über keine Grafiklösung verfügt. "Adelaar" nennt AMD seine Lösung für 2014, zeigt allerdings nur die "Graphics Core Next"-Architektur und nicht deren Nachfolger als architektonische Basis. Die Grafiklösung soll als MCM-, MXM- oder PCI-Express-Karte erscheinen und bis zu 2 GB GDDR5-Speicher beherbergen, die bis zu 72 GB/Sek. transferieren können.

[figure image=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-2-rs.jpg link=images/stories/newsbilder/aschilling/2013/amd-embedded-roadmap-2-rs.jpg alt=AMD Embedded Produkt Roadmap 2014]AMD Embedded Produkt Roadmap 2014[/figure]

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE () VGWort