> > > > AMD wird ARM-basierende 64-Bit-Opteron-Prozessoren fertigen

AMD wird ARM-basierende 64-Bit-Opteron-Prozessoren fertigen

Veröffentlicht am: von

AMD2011 lizensierte AMD sich bei ARM. Erste Früchte daraus trug bereits im Juni 2012 die Ankündigung im Jahre 2013 erste APUs mit Cortex-A5-Kern auf den Markt zu bringen. Weitaus vielschichtiger und vor allem folgenträchtiger ist allerdings die heutige Meldung, wonach AMD 2014 mit der Produktion erster Opteron-Prozessoren beginnen will, die auf der 64-Bit-Architektur von ARM basieren. AMD hat allerdings keine Lizenz für eine ARM-Architektur, sondern einen bestimmten Prozessor. AMD wird also einen 64-Bit-Kern auf ARM-Basis in seine Opteron-Prozessoren integrieren. Der Kauf von SeaMicro ist ein eindeutiges Indiz in diese Richtung, denn hier arbeitet man am "Freedom Fabric".

Ziel dieser speziellen Prozessoren ist der Microserver-Markt, wo Baugröße und Stromverbrauch wichtiger als die reine Rechenleistung sind. Die Effizient liegt deutlich über der von üblichen x86-Prozessoren. Rund zehn Prozent des gesamten Server-Marktes werden von Microservern besetzt, es bleibt also nicht viel Spielraum für AMD in diesem Bereich. Mit der frühen Ankündigung versucht AMD offenbar von Begin an eine wichtige Rolle zu spielen. Laut AMD wird man weiterhin x86-CPUs für den Server- und Consumer-Bereich entwickeln und fertigen.

Morgen will ARM nähere Details zum Linzensabkommen mit AMD nennen.