> > > > AMD A10-6700T im Handel gesichtet

AMD A10-6700T im Handel gesichtet

Veröffentlicht am: von

amd a-seriesIn der vergangenen Woche kündigte sich mit dem AMD A10-6700T ein sparsamer „Richland“-Ableger an. Nun ist die 45-Watt-APU im Handel aufgetaucht – zumindest im asiatischen Raum. Demnach arbeiten die beiden Module des A10-6700T tatsächlich mit einem auf 2,5 GHz verminderten Basistakt. Dafür fällt der Turbo-Takt mit 3,5 GHz erfreulich hoch aus. Zum Vergleich: Der normale A10-6700 machte sich hier mit Frequenzen von 3,5 bis 4,3 GHz deutlich schneller ans Werk. Dafür bleibt die integrierte Grafikeinheit im Vergleich zu den beiden Topmodellen A10-6800K und A10-6700 unberührt. Zum Einsatz kommt weiterhin eine Radeon HD 8670D, deren GPU-Takt bei 720 MHz liegt und die sich dank eines Turbo-Takts auf bis zu 844 MHz beschleunigt. Die 384 Shadereinheiten bleiben ihr ebenfalls erhalten. Dazu gibt es Unterstützung für bis zu 2133 MHz schnellen Arbeitsspeicher, die bislang eigentlich nur dem Topmodell unter den „Richland“-APUs vorenthalten war.

Zwar ist der neue A10-6700T bislang nur in Japan gesichtet worden, wo er aktuell für umgerechnet knapp 130 Euro seinen Besitzer wechselt, doch ist das Modell seit diesem Wochenende auch in unserem Preisvergleich gelistet, der noch einmal die Eckdaten der stromsparenden „Richland“-APU bestätigt. Jedoch hat den A10-6700T dort bislang noch kein einziger Händler in seinem Programm aufgenommen. Dies wird sich in den kommenden Tagen mit Sicherheit noch ändern. 

Desktop-Modelle der A-Serie (Richland)
ProzessorA10-6800KA10-6700A10-6700TA8-6600KA8-6500A6-6400K
Preis ca. 120 Euro ca. 115 Euro ca. 130 Euro ca. 95 Euro ca. 90 Euro ca. 60 Euro
TDP 100 Watt 65 Watt 45 Watt 100 Watt 65 Watt 65 Watt
Module / Threads 2
4
2
4
2
4
2
4
2
4
1
2
CPU-Frequenz 4,1 GHz 3,7 GHz 2,5 GHz 3,9 GHz 3,5 GHz 3,9 GHz
Turbo-Takt 4,4 GHz 4,3 GHz 3,5 GHz 4,2 GHz 4,1 GHz 4,1 GHz
Speicherinterface Dual-Channel DDR3-2133
(Low Voltage Support)
Dual-Channel DDR3-1866
(Low Voltage Support)
Dual-Channel DDR3-2133
(Low Voltage Support)
Dual-Channel DDR3-1866
(Low Voltage Support)
L2-Cache 4 MB 4 MB 4 MB 4 MB 4 MB 4 MB
Grafik HD 8670D HD 8670D HD 8670D HD 8570D HD 8570D HD 8470D

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Zitat Stegan;21064873
Dazu gibt es Unterstützung für bis zu 2133 MHz schnellen Arbeitsspeicher, die bislang eigentlich nur dem Topmodell unter den „Richland“-APUs vorenthalten war.


Soll wohl vorbehalten heissen.
#2
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Naja immerhin ein Turbo bis 3,5ghz, damit dürfte das Modell im Mittel etwa so schnell sein wie ein A8-3870k, wahrscheinlich liegen Allcore mindestens 3ghz an.
Das mit 45 Watt vs. 100 Watt ist gar nicht mal so schlecht.
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2040
Dann nochn bisschen Undervolten, dann passts. Für einen HTPC auf jeden Fall interessant nur der Preis muss sich noch anpassen (100 € max.)
#4
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Wie gewohnt fehlerbehaftete Meldung, ergo subjektives Verständnis vom Autor .....
#5
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Zitat dochurt;21065844
Wie gewohnt fehlerbehaftete Meldung, ergo subjektives Verständnis vom Autor .....

Zitat KaHaKa;21065281
Soll wohl vorbehalten heissen.


Ihr könntet den Autor doch mal per PN oder Mail kontaktieren...vielleicht würde das die Güte der News auf lange Sicht und ohne störende Beiträge verbessern.
#6
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Das mach Du mal schön, Dein Schreibstil passt auf jeden :D
#7
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Einen Versuch war es wert ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]