> > > > Performanceschub durch Aktivierung eines x87-Block bei AMD Richland

Performanceschub durch Aktivierung eines x87-Block bei AMD Richland

Veröffentlicht am: von

AMD

Der Overclocker 'The Stilt' befördert nicht nur Richland-APUs in neue Taktsphären (AMD A10-6800K (Richland) knackt 8 GHz-Marke), sondern beschäftigt sich auch eingehender mit der Architektur der aktuellen AMD-Prozessoren. Dabei hat er festgestellt, dass sich die SuperPi-Leistung von Prozessoren auf Basis der Piledriver-Architektur, die in Richland-Prozessoren steckt, durch einen kleinen Trick anheben lässt.

AMD hat nämlich den x87-Block in der FPU, x87 ist ein Unterbefehlssatz der x86-Architektur speziell für Gleitkommaberechnungen, ab Werk deaktiviert. Durch ein kleines Programm gelang es den Overclockern nun, den Block zu reaktivieren und somit die Leistung zu steigern. Es gelang mit einem auf 4,1 GHz getaktetem Richland-Prozessor mit aktivierter x87 Einheit einen auf 5,0 GHz getakteten Richlandprozessor um 41 Sekunden zu schlagen. Dies gilt allerdings nur für das Programm SuperPi.

x87-blocker-von-the-stilt

Auf CPUs mit Bulldozerarchitektur funktioniert dieser Trick laut TweakPC nicht. The Stilt arbeitet aber an einem Zambezi Stack Special (PD) mit ähnlichem, wenn auch schwächeren Effekt.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
hmm ich werds auf jeden fall mal testen, hab grade Richland-Athlons da ^^
#3
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Ob es auch ein entsprechendes Tool für Linux gibt ? , oder ist dies Feature schon längst unter Linux aktivert?
#4
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29126
Warum ist die Einheit denn deaktiviert - das wäre doch spannend zu wissen. Rechnet sie wirklich akkurat?
#5
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Interessant währen Physx Benchmarks auf der CPU, Super Pi interessiert mich nicht, trotzdem interessant was da so geht.
#6
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
AMD hatte auch in den Bulldozern den Hardware-Divider, der als Schaltkreis da war, deaktiviert gehabt. Erst mit Piledriver aktivierten sie ihn.
#7
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Zitat Nugget32;20801737
Ob es auch ein entsprechendes Tool für Linux gibt ? , oder ist dies Feature schon längst unter Linux aktivert?


Ein wrmsr mit dem richtigen Wert ins richtige Register ... mehr wird das Tool auch nicht tun.
#8
customavatars/avatar27_1.gif
Registriert seit: 10.05.2001
Hamburch
Hauptgefreiter
Beiträge: 227
Mag mir der verantwortliche Online-Redakteur bitte einmal diesen Einleitungssatz erklären:

Zitat

Wie TweakPC nun festgestellt hat (...)


Mit der Seite TweakPC hat das feststellen komplett und vollständig NICHTS zu tun.
Gar nichts. TweakPC haben nur eine Kurzmeldung auf ihrer Seite, wo sie eben noch eine
Sekundärquelle zitieren.

Die eigentliche Entdeckung geht auf das Konto des (finnischen) Users The Stilt bei xtremesystems.org,
und zwar in diesem Thread, der dann im hwbit-Forum noch einmal zitiert wird:
The Book of Bulldozer - Revelations: Episode 2 (SuperPI / x87)

Geht bei Newsmeldungen doch bitte einmal sorgsamer mit Quellen um und
zitiert und verlinkt dann gleich die Primärquelle. :eek:

Davon einmal abgesehen ist der Thread bei xtremesystems für Asrock-User nicht uninteressant:
The Book of Bulldozer - Revelations: Episode 2 (SuperPI / x87) - Page 3
Bei Asrock geht man bei den aktuellen AMD Boards mit den AGESA-Codes reichlich
lahmarschig um: Selbst die Topmodelle verfügen nur über eine alte Tabelle im BIOS,
andere, wie MSI, pflegen sogar in die BIOSse ihrer Billigmodelle die aktuellen AGESA
-Codes ein...Da dürft ihr gerne einmal bei Asrock nachfragen, warum sie nicht in die
Puschen kommen...
#9
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
Zitat Berlinrider;20801900
Warum ist die Einheit denn deaktiviert - das wäre doch spannend zu wissen. Rechnet sie wirklich akkurat?


weil es sich eigentlich um ineffiziente alte befehle handelt, wenn diese befehle nicht ausgeführt werden können (weil deaktiviert), dann müsses diese emuliert werden, was noch mehr leistung kostet
#10
customavatars/avatar35859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2006

Admiral
Beiträge: 9558
können die mods ggf. die Beiträge aus meinem Thread hier hineinmodden und meinen Thread dann schließen?

http://www.hardwareluxx.de/community/f11/x87-fix-fuer-piledriver-basierte-amd-prozessoren-965336.html

Und der Patch ist nicht nur für Richland, funktioniert auch auf Vishera (PD-basiert).
#11
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10001
Auf Zambesi allerdings nicht, da hat The Stilt aber wohl auch ein (im Bezug auf SPi) ähnlich effizientes Feature gefunden :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]