> > > > Ivy Bridge-EP/EX erscheint in der zweiten Jahreshälfte

Ivy Bridge-EP/EX erscheint in der zweiten Jahreshälfte

Veröffentlicht am: von

intel3Ende Januar ist bekannt geworden, dass Intel die neuen Server-Prozessoren mit bis zu 15 Kernen ausstatten wird, die auf der aktuellen Ivy Bridge-Architektur basieren werden. Tiefergehende Spezifikationen sind bisher ausgeblieben, was sich auch zu aktuellem Zeitpunkt nicht geändert hat. Derweil findet bis morgen das Intel Developer Forum in China statt, wo Intel das bisher bekannte Vorhaben mit den kommenden Ivy Bridge-EP- und EX-Prozessoren bestätigt hat und zusätzlich grobe Erscheinungstermine für die neuen Server-Prozessoren bekanntgegeben hat.

Die Xeon E5-Serie erhält mit dem Ivy Bridge-EP einen Neuzugang, der ebenfalls, wie der Ivy Bridge-EX, im 22nm-Verfahren gefertigt wird. Dabei möchte man besonders auf die Energie-Effizienz eingehen. Verfügbar sein soll der neue Xeon E5-Prozessor ab dem dritten Quartal, was zugegeben sehr grob eingegrenzt wurde. Genauso grob eingegrenzt wurde die Markteinführung des Ivy Bridge-EX-Flaggschiffs, der in die Xeon E7-Familie aufgenommen wird. Hierbei heisst es, dass Intel den Ivy Bridge-EX im letzten Quartal 2013 auf den Markt bringen möchte. Interessant dürften erste Informationen zu der maximalen Arbeitsspeicher-Ausbaustufe sein, die mit den Ivy Bridge-EX-Prozessoren möglich sein wird. Im Falle eines Octa-Sockel-Systems können bis zu 12 Terabyte an Arbeitsspeicher verbaut werden.

Beide Server-Serien erhalten eine Verbesserung der AES-Instruktionen und erhalten darüber hinaus das Intel Secure Key- und OS Guard-Feature, das die Sicherheit nochmals erhöhen soll. Abseits von der Server-Welt gibt es auch weitere Informationen zu der neuen Xeon-Serie für den Sockel 1150. Diese Serie wird natürlich auf der brandaktuellen Haswell-Architektur basieren und wird unter der Serienbezeichnung "Xeon E3 1200 v3" eingeführt. Dabei wird es Modelle geben, die auf lediglich 13 Watt TDP beschränkt sein werden, was 25 Prozent weniger als bei den Vorgänger-Modellen bedeutet.

 

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5618
Die Ivys bekommst du du auch auf 5Ghz 24/7, geköpft sowieso. Mein Eindruck ist, dass die guten geköpften Ivys auch ein wenig Kühler bleiben als die Sandys, bzw da sogar noch ein bisschen mehr Spielraum ist. Und 7 % Mehrleistung entspricht bei der Basis von 4800Mhz immerhin 336Mhz, dh. wenn ein Ivy auf 4,8Ghz läuft muss der Sandy für die gleiche Leistung auf 5,136Ghz laufen. Das ist alles nicht die Welt, klar. Macht aber einige Prozent aus, die ja bei Highend so wichtig sind (oder eben der Grund dafür, dass viele keinen Sinn darin sehen, wegen ein paar Prozent mehr Leistung so viel mehr Geld auszugeben).

Dazu kommt noch, das es die i7-38xx viel seltener pretested hier im Forum gibt, als einen i7-3770K.
#10
Registriert seit: 30.06.2007
bei Stuttgart
01010101
Beiträge: 801
Fein Fein...

Ivy E5 haben will ! :drool:
#11
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6418
Lt. iX soll IvyBridge-EP im 3. Quartal kommen, IvyBridge-EX im 4. (mit bis zu 12 TB RAM bei 8 Knoten).
Auf Sockel 1150 außerdem Haswell Xeons mit bis zu 13 W TDP runter.

Nebenbei ist ja auch noch ein Server Atom in der Mache sowie spezielle Xeons für Netzwerkgeräte und welche speziell für Storageserver mit speziellen Beschleunigungsfunktionen für typische RAID Algorithmen und 40 PCIe 2.0 Lanes.
#12
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13524
Zitat H_M_Murdock;20460982
Lt. iX soll IvyBridge-EP im 3. Quartal kommen, IvyBridge-EX im 4. (mit bis zu 12 TB RAM bei 8 Knoten).
Auf Sockel 1150 außerdem Haswell Xeons mit bis zu 13 W TDP runter.


Stimmt, habe ich aber alles in der News geschrieben. ;)
#13
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6418
Sorry, liegt daran dass ich die selten komplett les und im Forum nichtmal die Hälfte steht.
#14
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15219
fein fein - das wird was geben :), vorallem die Xeon E7 *G* - mal sehen was mit Xeon Phi wird
#15
customavatars/avatar123494_1.gif
Registriert seit: 18.11.2009
Matzen, NÖ
Bootsmann
Beiträge: 573
Weiß man denn schon, ob IVY-E auf alten Boards laufen soll?
#16
customavatars/avatar165223_1.gif
Registriert seit: 20.11.2011

Banned
Beiträge: 1876
Zitat Nikita23;20472020
Weiß man denn schon, ob IVY-E auf alten Boards laufen soll?


Ja, wird laufen.
Allerdings werden einige Feautres nicht unterstützt dann.
#17
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Zitat Heusti;20472048
Ja, wird laufen.
Allerdings werden einige [COLOR=#ff0000]Feautres[/COLOR] nicht unterstützt dann.


Die werden definitiv nicht unterstützt ^^

Btw: Welche sollten das denn sein, gibt imo keine anderen Sockel/Chipset´s :D
#18
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34041
wäre ja noch etwas zeit ;)
Aber das wird schon laufen denk ich... Warum auch nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]