> > > > AMDs Trinity APUs sollen im April günstiger werden

AMDs Trinity APUs sollen im April günstiger werden

Veröffentlicht am: von

AMDObwohl AMD erst im vergangenen Herbst mit Trinity neue Mainstream-APUs auf den Markt gebracht hat, steht der Nachfolger Richland bereits in den Startlöchern. Die mobilen Modelle wurden bereits vorgestellt, der Verkaufsstart der Desktop-Modelle dürfte Anfang Juni erfolgen. Doch schon jetzt scheint AMD den Generationswechsel einläuten zu wollen, für April werden deutliche Preissenkungen bei den Trinity-Modellen erwartet.

Laut dem Branchendienst Digitimes wird so gegen Ende April unter anderem der A8-5600K um 8 bis 15 Prozent billiger. Außerdem soll es mit dem A4-4000 ab Mitte Mai ein neues Einsteigermodell geben, das dann für 40 Dollar angeboten wird. Digitimes gibt an, dass zeitgleich mit den Trinity-APUs auch die Vishera-Modelle FX-8320, FX-6300 und FX-4300 günstiger werden. Auch für diese AM3+-CPUs wird eine Preissenkung von 8 bis 15 Prozent erwartet. Allerdings dürfte eine Preissenkung bei diesen Modellen nicht in Bezug zum Richland-Launch stehen. Ausschlaggebend dafür könnte eher der mutmaßliche Launch neuer Piledriver-FX-Modelle im Juni sein.

AMD verfolgt mit diesen Preissenkungen sicher nicht nur das Ziel, die Lager vor dem Launch neuer Prozessoren zu leeren. Gleichzeitig dürfte das Unternehmen darauf hoffen, die eigenen Produkte attraktiver zu machen. In Kombination mit den neuen Modellen soll das AMDs Anteil im Desktopmarkt auf über 20 Prozent steigern.