1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. NVIDIAs Tegra 4 doch schneller als Apples A6X?

NVIDIAs Tegra 4 doch schneller als Apples A6X?

Veröffentlicht am: von

nvidiaWährend der CES wurde NVIDIAs neuer Mobil-Prozessor Tegra 4 präsentiert. Nur zwei Tage später sorgten einige Benchmarkergebnisse dafür, dass die GPU-Performance von Tegra 4 in einem schlechten Licht dastand. Demzufolge würde das NVIDIA-SoC in dieser Disziplin hinter Apples A6X (dem SoC des aktuellen iPads) zurückliegen.

Die Kollegen von AnandTech haben sich die verfügbaren Informationen zu Tegra 4 noch einmal genauer vorgenommen. Sie kommen zu dem Schluss, dass die Tegra 4-GPU mehr Rechenleistung als die PowerVR SGX 554MP4 des A6X bietet. Die Anzahl der ALUs wurde gegenüber dem Tegra 3 immerhin versechsfacht, gleichzeitig steigt der Takt über die bisher üblichen 520 MHz. Selbst bei einem angenommenen GPU-Takt von 520 MHz würde Tegra 4 74,8 GFLOPS erreichen und damit den A6X knapp abhängen:

Mobile SoC GPU Comparison
GeForce ULP (2012) PowerVR SGX 543MP2 PowerVR SGX 543MP4 PowerVR SGX 544MP3 PowerVR SGX 554MP4 GeForce ULP (2013)
Used In Tegra 3 A5 A5X Exynos 5 Octa A6X Tegra 4
SIMD Name core USSE2 USSE2 USSE2 USSE2 core
# of SIMDs 3 8 16 12 32 18
MADs per SIMD 4 4 4 4 4 4
Total MADs 12 32 64 48 128 72
GFLOPS @ Shipping Frequency 12.4 GFLOPS 16.0 GFLOPS 32.0 GFLOPS 51.1 GFLOPS 71.6 GFLOPS 74.8 GFLOPS

Aus der höheren theoretischen Rechenleistung muss nicht unbedingt eine besserer Performance resultieren. Allerdings erklärt NVIDIA selbst, dass Tegra 4 mit finalen Taktraten den A6X sowohl in 3D-Spielen als auch im GLBenchmark übertrumpfen wird. Die geleakten GLBenchmark-Ergebnisse sollen von einer frühen Revision von Tegra 4 stammen, die noch weit vom finalen GPU-Takt entfernt war. 

Es bleibt also spannend, wie die Tegra 4-Performance letztendlich wirklich ausfallen wird.