> > > > CES 2013: GPU-Performance - Tegra 4 langsamer als A6X des iPad

CES 2013: GPU-Performance - Tegra 4 langsamer als A6X des iPad

Veröffentlicht am: von

apple logoVorgestern präsentierte NVIDIA den Tegra-4-Prozessor und verspricht eine Performance-Verbesserung durch Cortex-A15-CPUs sowie 72 GeForce-GPU-Kerne. Besonderen Wert will man auch auf die 3D-Performance gelegt haben. Nun sind erste Benchmarks aufgetaucht, die allerdings schon wieder gelöscht wurden. Eingetragen wurden sie von einem Benutzer namens "Buildbrain", der Name eines automatisierten Testsystems für NVIDIA-Entwickler. Zugegeben, die Ergebnisse repräsentieren nur eine bestimmte Software und es ist zu bezweifeln, dass NVIDIA die Gelegenheit hatte die Software bzw. Treiber darauf anzupassen, dennoch könnten sie eine grobe Richtung vorgeben. Im Benchmark Egypt-HD erreichte Tegra 4 demnach 32,6 FPS, während das iPad 4 hier auf 52 FPS kommt. Das Nexus 10 schafft in diesem Test 36 FPS.

Gegenüber Heise wollte sich NVIDIA nicht zu den Ergebnissen äußern. Man verweist auf die noch nicht vorhandene Optimierung von Hard- und Software. Zudem sei der GPU-Part im A6X des iPad 4 deutlich größer und verbrauche mehr Strom.

GLBenchmark mit Tegra 4 (Bild: Heise.de)

Zumindest ein technisches Detail konnten die Kollegen NVIDIA noch entlocken. So setzen sich die 72 GPU-Kerne des Tegra 4 aus 48 Pixel-Shader und 24 Vertex-Shader zusammen. Das Verhältnis zwischen Pixel- und Vertex-Shader bleibt allerdings zum Tegra 3 gleich. Größere Caches und eine Optimierung der Render-Pipeline sollen aber zu weiteren Performance-Verbesserungen beigetragen.

Alle News zur CES 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite.