> > > > AMDs kommende Einsteiger-APU Kabini unterstützt Dual Graphics mit Radeon HD 8000M-Modellen

AMDs kommende Einsteiger-APU Kabini unterstützt Dual Graphics mit Radeon HD 8000M-Modellen

Veröffentlicht am: von

AMDAMDs APUs bieten zwar eine vergleichsweise beachtliche GPU-Leistung, sie lassen sich aber doch schnell an ihre Grenzen bringen. Um die Grafikleistung leicht zu steigern, kann zumindest bei den Mainstream-APUs auf Dual Graphics zurückgegriffen werden. Die integrierte GPU arbeitet dann praktisch in einem CrossFire-Verbund mit einer passenden diskreten Grafikkarte. Die bisherigen Einsteiger-APU-Plattformen Brazos und Brazos 2.0 mussten allerdings ohne Dual Graphics auskommen. Doch die Nachfolgergeneration Kabini soll das ändern.

Erst kürzlich wurden einige Details zum Kabini Top-Modell X4 5110 bekannt. Zur Liste der Ausstattungsmerkmale kann jetzt noch der Dual Graphics-Support hinzugefügt werden. Fudzilla bietet auch noch einige Detailinformationen zu diesem Betriebsmodus. So lässt sich die APU mit drei verschiedenen Grafikkernen koppeln. Kabini ist unter anderem kompatibel zur Seymour XT-GPU, die für die Radeon HD 8400M genutzt werden. Leistungsstärker sind die Sun UL, PRO und XT-Ableger, die als Radeon HD 8500M und HD 8600M angeboten werden sollen. Und schließlich lässt sich Kabini noch um eine Radeon HD 8700M (Mars 128 LP, PRO und XT) ergänzen.

Kabini wird vor allem in Einsteiger-Notebooks und in SFF-Systemen (SFF - Small Form Factor) eingesetzt werden. Dank des Dual Graphics-Supports dürfte sich die Grafikleistung von Kabini für die Hersteller entsprechender Geräte leicht steigern lassen. Sicherlich wird auch ein Kabini-System mit Dual Graphics kein idealer Spiele-PC sein. Für anspruchslosere Gelegenheitsspieler könnte es in manchen Fällen aber eine interessante Option sein, wenn der Fokus ansonsten eher auf geringen Anschaffungskosten und niedrigem Stromverbrauch liegt.