> > > > AMDs kommende Einsteiger-APU Kabini unterstützt Dual Graphics mit Radeon HD 8000M-Modellen

AMDs kommende Einsteiger-APU Kabini unterstützt Dual Graphics mit Radeon HD 8000M-Modellen

Veröffentlicht am: von

AMDAMDs APUs bieten zwar eine vergleichsweise beachtliche GPU-Leistung, sie lassen sich aber doch schnell an ihre Grenzen bringen. Um die Grafikleistung leicht zu steigern, kann zumindest bei den Mainstream-APUs auf Dual Graphics zurückgegriffen werden. Die integrierte GPU arbeitet dann praktisch in einem CrossFire-Verbund mit einer passenden diskreten Grafikkarte. Die bisherigen Einsteiger-APU-Plattformen Brazos und Brazos 2.0 mussten allerdings ohne Dual Graphics auskommen. Doch die Nachfolgergeneration Kabini soll das ändern.

Erst kürzlich wurden einige Details zum Kabini Top-Modell X4 5110 bekannt. Zur Liste der Ausstattungsmerkmale kann jetzt noch der Dual Graphics-Support hinzugefügt werden. Fudzilla bietet auch noch einige Detailinformationen zu diesem Betriebsmodus. So lässt sich die APU mit drei verschiedenen Grafikkernen koppeln. Kabini ist unter anderem kompatibel zur Seymour XT-GPU, die für die Radeon HD 8400M genutzt werden. Leistungsstärker sind die Sun UL, PRO und XT-Ableger, die als Radeon HD 8500M und HD 8600M angeboten werden sollen. Und schließlich lässt sich Kabini noch um eine Radeon HD 8700M (Mars 128 LP, PRO und XT) ergänzen.

Kabini wird vor allem in Einsteiger-Notebooks und in SFF-Systemen (SFF - Small Form Factor) eingesetzt werden. Dank des Dual Graphics-Supports dürfte sich die Grafikleistung von Kabini für die Hersteller entsprechender Geräte leicht steigern lassen. Sicherlich wird auch ein Kabini-System mit Dual Graphics kein idealer Spiele-PC sein. Für anspruchslosere Gelegenheitsspieler könnte es in manchen Fällen aber eine interessante Option sein, wenn der Fokus ansonsten eher auf geringen Anschaffungskosten und niedrigem Stromverbrauch liegt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Ich weiß, aber die Enthusiasten-Lösung Dual Graphics ist überall Müll und hohles Marketinggeblubber. ;) Außerdem gibt Dudi dir eh nicht recht... :D
#21
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
Wisst ihr wie es mit ocl anwendungen ausschaut ?
bspweise adobe premiere pro mit gpu unterstützung. Gibt es hier cf support bzw. Sli ? Da ist es ja wurscht welche karte wann, was macht.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#22
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Im Luxmark etwa kannst du die (AMD-)CPU, die iGPU und die Dual Graphics Grafik gemeinsam rechnen lassen.
#23
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Zitat [email protected];20003411
die erste Slide ist nicht öffentlich zugänglich (ein Leak) und bei der zweiten, offiziellen vom FAD 2012 steht sehr wohl GCN drauf.

Nicht öffentlich zugänglich, schon klar. Gähn ... :rolleyes: Und bei der zweiten Folie steht definitiv nichts von GCN bei Kabini. Mit ein bisschen Grips würde man vielleicht auch darauf kommen, dass das lediglich 2 Beispiele waren. Es macht also keinen Sinn, diese zu zerreden und zu glauben, damit sei das Thema erledigt. Gibt natürlich noch eine Reihe weiterer Roadmaps, wie diese, auf denen nichts von GCN steht. So wie auf quasi allen ursprünglichen Kabini Roadmaps nichts von GCN stand. Aber keine Sorge, diese soll die letzte meinerseits gewesen sein. Die restlichen kannst du dir selbst suchen. 3 Stück, die deine Aussage klar widerlegen, sollten mehr als ausreichen. Trotzdem immer wieder belustigend, dein verzweifeltes Hecheln nach billigen Ausreden, anstatt ein einziges mal einen Fehler einzugestehen.

Zitat [email protected];20003411
Und um was handelt es sich bei Kabini samt Radeon HD 8x00M? Richtig, mobile - also Notebooks.

Gut, dann bleiben wir von mir aus bei mobilen Lösungen. Ändert trotzdem nichts daran, dass Enduro nur umschaltet und nicht für gemeinsamen Betrieb zuständig ist, was beim Hinzuschalten der diskreten GPU der Fall wäre.

Zitat [email protected];20003411
Dual Graphics nutzt eine iGPU und eine dedizierte Low-End-Grafik im mobilen Segment

So ein Unfug. Dual Graphics ist nicht auf dedizierte Low-End Lösungen beschränkt. In der News ist die Rede von bis zu HD 8700M für Kabini, also Mainstream bis Performance Segment.
#24
customavatars/avatar95253_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008

Banned
Beiträge: 704
Ich bin mal gespannt. AMD redet viel wenn der Tag lang ist. Und es dauert immer etwas länger bis man was kaufen kann von AMD. Also mal schauen. Intel wird da schon Broadwell draussen haben. Und Broadwell wird nochmal einen draufsetzen bei der iGPU.
#25
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13524
Na, Nachholbedarf, El Kaputtano? Übertreib es dabei nicht. Einen Beitrag musste ich schon entfernen. ;)
#26
customavatars/avatar95253_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008

Banned
Beiträge: 704
Oh. Das hab ich nicht gewollt. Sorry.:heul:
#27
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Ob Intel Broadwell da schon draussen hat oder nicht steht nicht fest.

Haswell kommt erst im Juni, ergo denke ich dass Broadwell erst im Herbst oder Winter 2014 aufschlägt.
Den Rytmus zu verkürzen bringt Intel nichts, eher weniger Marge und Mehrkosten bei der Entwicklung.
#28
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Zitat mr.dude;20019616
Nicht öffentlich zugänglich, schon klar. Gähn ... :rolleyes: Und bei der zweiten Folie steht definitiv nichts von GCN bei Kabini. Mit ein bisschen Grips würde man vielleicht auch darauf kommen, dass das lediglich 2 Beispiele waren. Es macht also keinen Sinn, diese zu zerreden und zu glauben, damit sei das Thema erledigt. Gibt natürlich noch eine Reihe weiterer Roadmaps, wie diese, auf denen nichts von GCN steht. So wie auf quasi allen ursprünglichen Kabini Roadmaps nichts von GCN stand. Aber keine Sorge, diese soll die letzte meinerseits gewesen sein. Die restlichen kannst du dir selbst suchen. 3 Stück, die deine Aussage klar widerlegen, sollten mehr als ausreichen. Trotzdem immer wieder belustigend, dein verzweifeltes Hecheln nach billigen Ausreden, anstatt ein einziges mal einen Fehler einzugestehen.
Von den ersten beiden Slides war eine geleakt, die andere zeigte GCN. Die dritte ist über zwei Jahre alt und nennt generell keine Grafik-Architektur, sondern nur Codenamen. Also widerlegt von den dreien effektiv keine meine Aussage, dass GCN für Kaveri seit dem FAD 2012 bekannt ist.
#29
customavatars/avatar33147_1.gif
Registriert seit: 10.01.2006
Berlin
Moderator
Beiträge: 31195
*aufgeräumt*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]