> > > > AMD Trinity Athlon-Modelle - vier CPU-Kerne, keine GPU

AMD Trinity Athlon-Modelle - vier CPU-Kerne, keine GPU

Veröffentlicht am: von

AMDAm Dienstag gab AMD den Startschuss für den Verkauf der Trinity-APUs. Sechs verschiedene Modelle bereichern seitdem die Auswahl an AMD A-Series-Prozessoren. Sie bieten vom Einstiegs-Modell A4-5300 bis hin zum Flaggschiff A10-5800K eine integrierte Radeon-Grafik. Listungen in unserem Preisvergleich deuten aber darauf hin, dass AMD bald auch Prozessoren für die FM2-Plattform ohne integrierte GPU anbieten wird.

Man findet zum einen einen Athlon II X4 740X, zum anderen einen AMD Athlon II X4 750K Black Edition. Der CPU-Teil beider Prozessoren stammt zwar von Trinity ab, sie bieten jeweils vier Piledriver-Kerne und 4 MB Shared L2-Cache. Eine integrierte Grafikeinheit fehlt ihnen allerdings. AMD bietet also auch für den Sockel FM2 neben den regulären APUs der A-Serie GPU-lose Prozessoren an, die wiederum unter dem Athlon-Label verkauft werden. Diese Prozessoren dürften vor allem für Käufer interessant sein, die ohnehin eine leistungsstärkere diskrete Grafikkarte nutzen möchten. Der Athlon II X4 740X taktet mit 3,2 GHz, der größere Athlon II X4 750K Black Edition hingegen mit 3,4 GHz. Er verfügt außerdem über einen freien Multiplikator und dürfte dementsprechend leicht zu übertakten sein.

Bisher gibt es pro Prozessor nur eine Listung bei einem britischen Shop, die Preisangaben sind also noch mit Vorsicht zu genießen. Sollten sie sich bewahrheiten, wird der Athlon II X4 740X etwa 70 Euro und der Athlon II X4 750K Black Edition etwa 80 Euro kosten. Beide Prozessoren wären damit günstiger als alle bisherigen Trinity-Quad-Cores.