1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD führt passiv gekühltes Trinity-System vor

AMD führt passiv gekühltes Trinity-System vor

Veröffentlicht am: von

AMDGestern gab AMD den offiziellen Startschuss für den Verkauf der Trinity-APUs, der neuen Mainstream-Prozessoren für die ebenfalls frisch aus der Taufe gehobene FM2-Plattform. Laut dem Text der Pressemeldung sieht AMD diese Prozessoren in Desktop-PCs, SFF-Systemen (SFF - Small Form Factor) und Home Theater PCs (HTPCs) gut aufgehoben. Während einer Launch-Konferenz in Japan zeigte AMD anschaulich, wie man sich den Trinity-Einsatz im SFF- und HTPC-Bereich vorstellt.

Dazu griff man einen auf einen A10-5700K zurück (in der Liste der gestern vorgestellten Modelle gibt es allerdings nur einen A10-5700). Der Quad-Core mit 3,4 GHz und Radeon HD 7660D gehört zu den potenteren Trinity-Modellen, kommt aber noch mit einer TDP von 65 Watt aus. Als Mainboard diente das ASUS F2A85M-Pro, als RAM 8 GB AMD-Speicher. Das System wurde in einem Streacom FC5 OD-Gehäuse montiert. Heatpipes leiten die Abwärme der APU direkt zum Aluminium-Gehäuse ab, das so als Kühler fungiert. AMD konnte das gesamte System deshalb ohne einen einzigen Lüfter kühlen. Damit es wirklich lautlos blieb, wurde eine SSD verbaut.

Das AMD-System zeigt anschaulich, wie auf Trinity-Basis ein kompaktes und leises System realisiert werden kann, das für viele Nutzer eine völlig ausreichende Leistung bereitstellen dürfte. Die teuerste Komponente ist bei dieser Zusammenstellung das Gehäuse, das knapp 200 Euro kostet. Die sonstigen Komponenten sind hingegen deutlich günstiger erhältlich (zumindest, wenn man eine SSD mit geringerer Kapazität hernimmt). Ein A10-5700 kostet 115 Euro, das Mainboard 120 Euro. Der Arbeitsspeicher fällt bei den derzeitigen RAM-Preisen kaum ins Gewicht.

AMD-A10-5700K-fanless 1

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Der König ist bezwungen: AMD Ryzen 9 5900X und Ryzen 5 5600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5900X_5600X_REVIEW-TEASER

    Seit heute sind die ersten Ableger der neuen Ryzen-5000-Familie erhältlich. Mit ihnen will AMD die letzte Intel-Bastion zu Fall bringen und endlich auch bei der Spieleleistung wieder ganz vorne mitspielen, nachdem man dem Konkurrenten mit seinen Matisse-Ablegern in Sachen Preis und... [mehr]

  • Generations-Nachzügler: AMD Ryzen 9 5950X und Ryzen 7 5800X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_9_5950X_5800X-TEASER

    Wie angekündigt hat uns AMD pünktlich zum gestrigen Marktstart der ersten vier Ryzen-5000-Modelle inzwischen auch mit den noch fehlenden zwei Modellvarianten versorgt. Wir komplettieren die Testreihen daher nun um das Topmodell mit 16 Kernen, den AMD Ryzen 9 5950X, und um den AMD Ryzen 7 5800X... [mehr]

  • Prozessor non grata: Rocket Lake-S als Core i7-11700K im Vorab-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COREI7-11700K

    Gut einen Monat vor dem offiziell geplanten Verkaufsstart konnte jeder Nutzer bereits den Core i7-11700K erstehen. Mindfactory verkaufte den Prozessor tagelang und jeder der wollte, konnte diesen auch bestellen. Auch wir haben die Gelegenheit ergriffen und präsentieren bereits heute einen... [mehr]

  • Günstiger 10-Kern-Einstieg: Intel Core i9-10850K im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Ende Juli stellte Intel in einem kleinen, zweiten Schwung einige weitere neue Modelle an Comet-Lake-S-Prozessoren vor. Die wichtigste Neuvorstellung ist dabei sicherlich der Core i9-10850K, der sich knapp unter dem Core i9-10900K aufstellt. Zehn Kerne, etwas niedrigere Taktraten, dafür ein um... [mehr]

  • Ohne K ein guter Allrounder: Der Intel Core i5-10400F im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORE-I5-10400F

    Nach dem initialen Test des Core i5-10600K und dem Top-Modell Core i9-10900K schauen wir uns heute noch mit dem Core i5-10400F ein kleineres Modell an. Als Non-K-Modell verfügt er nicht mehr über einen offenen Multiplikator und weißt auch ansonsten unter Umständen noch einige... [mehr]

  • Refresh-Nachzügler: AMD Ryzen 7 3800XT und Ryzen 5 3600XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_MATISSE_REFRESH_TRIPLE-TEASER

    Wenige Tage nach unserem Test zum AMD Ryzen 9 3900XT versorgte uns die Chipschmiede mit den beiden kleineren Serienvertretern der Matisse-Refresh-Generation, die dank zahlreicher Verbesserungen im Fertigungsprozess und etwas höherer Taktraten die Effizienz gegenüber den bestehenden Modellen... [mehr]