NEWS

Prozessoren

Microsofts zieht Bulldozer-Hotfix zurück

Microsofts zieht Bulldozer-Hotfix zurück

Werbung

Vor zwei Tagen berichteten wir über einen von Microsoft veröffentlichten Hotfix, der die Zusammenarbeit zwischen dem Thread-Scheduler von Windows 7 sowie Windows Server 2008 R2 und AMDs Bulldozer-Prozessoren verbessern sollte.

Doch der erhoffte Performance-Sprung blieb aus. Die Kollegen von unserer Partnerseite planet3dnow.de mussten herausfinden, dass die Leistung dieser CPUs mit dem Hotfix sogar noch abnahm. Zwischenzeitlich hat Microsoft den Hotfix auch wieder offline genommen. Die dürre Erklärung rechtfertigt dieses Vorgehen damit, dass der Code noch unvollständig ist: "The code associated with this KB is incomplete and should not be used."

AMD selbst erklärt das Ganze etwas ausführlicher: "there are actually two updates needed for AMD Bulldozer CPU architecture. Microsoft posted just the first patch and we do not believe users would benefit in any way from it. The patch was originally scheduled for the first quarter 2012 and then the users will see tangible performance benefits when using Windows 7 and Windows Server 2008 R2 operating systems." Der Bulldozer-Hotfix setzt sich also eigentlich aus zwei Updates zusammen, von denen Microsoft nur eines veröffentlich hat. Der Hotfix ist noch in der Entwicklung und eigentlich erst für das erste Quartal 2012 zu erwarten. Vermutlich wurde der erste Teil des Updates nur versehentlich veröffentlicht.

Es bleibt also abzuwarten, ob und wie sehr der finale Hotfix Bulldozer unter Windows 7 beschleunigen wird.

Weiterführende Links:

Quellen und weitere Links

    Werbung

    KOMMENTARE ()