> > > > Intel gibt Performancezuwachs von Ivy Bridge bekannt

Intel gibt Performancezuwachs von Ivy Bridge bekannt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Intels neue Mainstream-Prozessoren für Sockel LGA 1155, Ivy Bridge, stellt vor allem einen Shrink der vorhandenen Architektur auf 22-nm-Fertigung dar. Erste Benchmarks (wir berichteten) ließen dementsprechend auch keinen größeren Leistungsunterschied zwischen beiden Generationen erkennen. Allerdings wurden die Benchmarks mit einem ES-Sample auf einem Mainboard ohne auf Ivy Bridge zugeschnittenem BIOS durchgeführt - zum Launch könnte die Ivy Bridge-Performance also doch noch besser ausfallen.

Intel hat selbst Leistungs-Einschätzungen an seine Partner weitergeleitet, die jetzt öffentlich geworden sind. Natürlich sind Hersteller-Benchmarks immer mit Vorsicht zu betrachten, aber Tendenzen lassen sich doch durchaus erkennen. Die Intel-Dokumente vergleichen das Ivy Bridge-Modell Intel Core i7-3770 (Quad-Core mit Hyper-Threading, 3,4 GHz, 8MB Cache) mit dem Vorgänger Core i7-2600 (ebenfalls ein 3,4 GHz schneller Quad-Core mit Hyper-Threading und 8 MB Cache). Dabei werden durchaus Leistungsunterschiede erkennbar. Besonders hebt sich wie erwartet die neue integrierte GPU hervor. Ein Leistungsschub um 199 Prozent im 3DMark Vantage (GPU) dürfte deutlich machen, dass Intel mit Ivy Bridge AMDs APUs ernsthaft bedrohen möchte. Aber auch bei der CPU-Leistung gibt es laut Intel einen signifikanten Zuwachs. So fallen die Cinebench 11.5-Werte um 15 Prozent und der 3DMark Vantage CPU-Score um 17 Prozent besser aus.

intel_ivy_bridge_performance_1

intel_ivy_bridge_performance_2

Aktuell wird Ivy Bridge für das zweite Quartal 2012 erwartet. Über das erwartete Line-up berichteten wir kürzlich hier.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (119)

#110
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Was ist denn so unglaubwürdig an den 5GHz@1.17V?
#111
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Erstens ist der Sandy Bridge von Ace.KIA schon ein Sahnestück was es eher selten gibt und zweitens steigt der Spannungs-Bedarf beim Übertakten nicht linear, das ist eher Exponetiell, soll heißen du brauchst für 100 Mhz von 4,8 Ghz zu 4,9 Gz mehr Spannung als von 4 Ghz zu 4,1 Ghz. Da sind 1,17v für 5 Ghz schon unwahrscheinlich.
#112
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Was ist denn die "Standardspannung" der IB @default?
#113
Registriert seit: 16.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 94
Zitat Mick_Foley;18038576
Erstens ist der Sandy Bridge von Ace.KIA schon ein Sahnestück was es eher selten gibt und zweitens steigt der Spannungs-Bedarf beim Übertakten nicht linear, das ist eher Exponetiell, soll heißen du brauchst für 100 Mhz von 4,8 Ghz zu 4,9 Gz mehr Spannung als von 4 Ghz zu 4,1 Ghz. Da sind 1,17v für 5 Ghz schon unwahrscheinlich.


Wer sagt denn, dass das Ivy ES nicht zufällig auch ein Super-Sahnestück war?
Und was für eine Spannung bei welchem Takt die Ivys benötigen werden, das steht doch noch gar nicht fest.

Ich will nicht sagen, dass ich meine Hand dafür ins Feuer legen würde. Aber für unmöglich erklären sollte man auch nichts vorschnell.
#114
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6546
Denke so um 1,0V rum könnte beim Standardtakt realistisch sein.

1,17V für 5GHz wäre extrem geil. Die CPU dürfte dann weniger als 150W verbrauchen.
#115
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Zitat boxleitnerb;18038647
Denke so um 1,0V rum.

Sowas würde ich nämlich auch erwarten. Mal eine naive Rechnung: 1.17V sind 17% mehr als default. Default bei SB wird im Schnitt so um 1.25V sein? Das wären dann mit 17% höherer Spannung 1.46V. Wie gesagt, naive Rechnung, aber komplett unwahrscheinlich ist was anderes.
#116
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat neuling33;18038646
Wer sagt denn, dass das Ivy ES nicht zufällig auch ein Super-Sahnestück war?
Und was für eine Spannung bei welchem Takt die Ivys benötigen werden, das steht doch noch gar nicht fest.

Ich will nicht sagen, dass ich meine Hand dafür ins Feuer legen würde. Aber für unmöglich erklären sollte man auch nichts vorschnell.


Ich habe es auch nicht unmöglich sondern unwahrscheinlich genannt. ;) Und Sahnestück bedeutet, dass von 1000 ungefähr 950 weit mehr Spannung bracuen würden deswegen sollte man sowas nicht als Maßstab nehmen...

Das unglaubwürdigste an dem Resultat ist schlichtweg, dass es keinen Screen gibt, schreiben lässt sich viel. ;)
#117
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1566
Zitat neuling33;18036975
Wenn man dein System so sieht..hast du im Lotto gewonnen, ist der Vater reich oder steckst du jeden verdienten Euro in die Kiste? :rolleyes:


es gibt noch menschen in deutschland die mehr verdienen als den geforderten mindestlohn ^^ find sein system geil :D

BTT ;D
#118
customavatars/avatar3681_1.gif
Registriert seit: 11.12.2002
TBB-TM XX
Kapitänleutnant
Beiträge: 1587
Hallo,

mir fehlt hier einfach mindestens ein 6 kerner.
so muß man zum sockel 2011 greifen, wenn man diesen haben möchte.
ansonsten ist die plattform echt okay,
und preislich erschwinglich.
#119
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24236
Für das Geld dass dich ein SB-E kostet kaufst Dir dann zwei 4 Kern IVY. ;)

Dann hast Du zwei Cores mehr also eine bessere Leistung/Effizienz dazu.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

So schnell ist Kaby Lake: Erste eigene Benchmarks zum i7-7500U

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/INTEL_KABY_LAKE

Offiziell vorgestellt hat Intel die 7. Generation der Core-Prozessoren bereits Ende August, doch erst jetzt ist Kaby Lake in Form des ersten Notebooks verfüg- und damit testbar. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya S3409 MD60226, in dem ein Core i7-7500U verbaut wird. Während das Notebook... [mehr]

AMD zeigt DOOM auf RYZEN und Vega – CPU-Takt bei 3,6 GHz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

Nach der Vorschau zu RYZEN im Dezember und der ersten ausführlichen Vorstellung der Vega-Architektur ließ es sich AMD auf der CES 2017 natürlich nicht nehmen, die Hardware in einem gewissen Rahmen auch offiziell auszustellen. Das ausgestellte System ließ natürlich keinen Blick auf die Hardware... [mehr]

Intel 'Kaby Lake': Die siebte Core-Generation im Detail vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/INTEL_7TH_CORE_GEN

Im Zuge der kommenden "Kaby Lake"-Plattform, deren breite Verfügbarkeit für das erste Quartal 2017 erwartet wird, nutzt Intel heute die Gelegenheit, die siebte Core-Generation offiziell im Detail vorzustellen und bereits ein paar Prozessoren auf den Markt zu bringen. Wir konnten uns bereits vor... [mehr]

RYZEN: AMD präsentiert weitere Details zu den Dektop-Prozessoren mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD_RYZEN

Kurz vor Weihnachten zaubert AMD noch einmal alles aus dem Hut, was 2017 für Aufwind in den diversen Märkten sorgen soll. Mit der Radeon-Instinct-Serie spezialisiert sich AMD hinsichtlich der Hard- und Software auf das Machine Learning und Deep Learning. Im diesem Zuge wurden auch die ersten... [mehr]