> > > > "Ivy Bridge"-Prozessoren von Intel nicht vor März 2012 erhältlich?

"Ivy Bridge"-Prozessoren von Intel nicht vor März 2012 erhältlich?

Veröffentlicht am: von

intel3Erst heute berichteten wir, dass Intel mit dem Core-i7-2700K einen neuen Prozessor in sein Sortiment aufgenommen hat. Als nächster Schritt wird von den Analysten die neue "Ivy Bridge"-Architektur zur CES 2012 im Januar erwartet, aber wie nun die Branchenzeitung DigiTimes meldet, soll der Nachfolger nicht vor dem März 2012 in den Handel kommen. Diese Information stammt von einem nicht genannten Mainboardhersteller und ist bisher noch nicht von offizieller Seite bestätigt worden. Vor Kurzem noch äußerte sich Intel Chef Paul Otellini in einem Telefongespräch zu diesem Thema, denn dort traf er die Aussage, dass die "Ivy Bridge"-Prozessoren noch im vierten Quartal 2011 ausgeliefert werden sollen und die Serienproduktion soll bereits begonnen haben. Erste Gerüchte sprechen davon, dass Intel seine Pläne leicht gerändert hat, da der direkte Kontrahent AMD mit seinem Bulldozer-Prozessor eher durchnittliche Testergebnisse erzielen konnte. Dies sind aber lediglich Spekulationen und Vermutungen und deshalb mit Vorsicht zu genießen.

Die "Ivy Bridge"-Prozessoren werden in der 22-Nanometer-Technologie produziert und sollen als erste Chips die neuen 3D-Transistoren besitzen. Wie bereits erwähnt, sollen die Desktop-Prozessoren frühstens im März 2012 erhältlich sein, wohingegen die Notebook-CPUs bereits etwas früher den Markt erreichen sollen. Zum gleichen Zeitpunkt sollen auch die passenden Chipsätze veröffentlicht werden und so mit dem Z77- und Z75-Chip die direkten Nachfolger der Z68- und P67-Chipsätze zur Verfügung stehen.

Weiterführende Links: