> > > > Intel Core-i7-2700K wohl teurer als erwartet

Intel Core-i7-2700K wohl teurer als erwartet

Veröffentlicht am: von

intel3Bereits vor einigen Tagen sind die ersten Gerüchte rund um ein neues Flaggschiff aus der "Sandy Bridge"-Baureihe von Intel aufgetaucht. Mit dem Core-i7-2700K wird der Chipriese wohl den direkten Nachfolger des Core-i7-2600K vorstellen und somit auch gleichzeitig als Topmodell ablösen. In der Vergangenheit war es meist der Fall, dass ein neuer Prozessor zum Preis des Vorgängers eingeführt wird und die bereits erhältlichen CPUs im Preis dementsprechend angepasst werden. Wie nun aber die Kollegen von vr-zone.com erfahren haben wollen, soll dies bei der Einführung des Core-i7-2700K nicht der Fall sein. Denn der Prozessor soll für rund 340 bis 350 US-Dollar gehandelt werden und liegt somit preislich über seinem Vorgänger mit rund 300 bis 310 US-Dollar.

Durch die geringe Taktsteigerung von lediglich 100 MHz werden aber auch die Spekulationen laut, dass die CPU mehr Übertaktungspotenzial aufweisen könnte, als sein Vorgänger. Denn natürlich besitzt der neue Prozessor, wie schon seine kleinen Brüder aus der K-Baureihe, einen freien Multiplikator. Aktuell wird davon ausgegangen, dass der Core-i7-2700K wahrscheinlich aus sehr gut selektierten Chips hergestellt wird und diese Prozessoren mehr Spielraum zum Übertakten bieten als dies noch der kleine Bruder geleistet hat. Aber dies sind bisher alles nur Spekulationen und nach der Veröffentlichung wird sich dies erst noch zeigen müssen. Der offizielle Startschuss für den Core-i7-2700K soll nach ersten Informationen am 24. Oktober erfolgen aber Intel hat dieses Datum leider noch nicht bestätigt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar49152_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2629
warte ja eigentlich auf BD aber ma guggn was der so bringt ^^
#19
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
Zitat ColeTrickle;17580645
Darum geht es doch garnicht...

Der 2600K hat mehr Leistung, hat SMT, da ist ein Preisunterschied gerechtfertigt zum 2500K, somit die erste Aussage des Posters widerlegt.

Intel hat keine OC Werbung gemacht, somit 2. Aussage widerlegt des Posters.


Nochmal der 2600K ist die zur Zeit schnellste CPU im Desktop Segment für günstige 250€, ein BD wird höchstwahrscheinlich darunter bleiben. Warum sollte also Intel den 2600K billiger machen, Intel verkauft SB's ohne Ende das belegen die enormen Quartalszahlen.

Ich denke der 2700K war als Gegenmaßnahme zum BD geplant, da dieser aber nun wahrscheinlich nicht schneller als der 2600K wird ändert Intel einfach die Strategie und erhöht einfach den Preis des 2700K.

Wenn ich mir jetzt eine CPU kaufen würde, würde ich auch den 2700K nehmen, weil mich 30$ was am Ende evtl. 10-20€ sind nicht töten.

350$ sind kein Premiumpreis, darf ich dich mal an die Preise der ersten i7 Generation erinnern, da kamen die guten deutlich über 400$!

Intel muß außerdem keine Preise senken, da die Leistung zur Zeit absolut die Spitze ist und die Konkurrenz nichts gleichwertiges hat, ein 2500k kostet auch nur ca. 150-170€.


Ich glaube wir reden aneinander vorbei und sagen doch das Gleiche. Einzig über den Begriff Premiumpreis sind wir uns nicht einig :wink: aber das ist mMn subjektiv. Bezüglich des 2500k habe ich mich nie geäußert, deshalb verstehe ich den Teil deiner Antwort nicht.
2600k = 250 Euro
2700k angeblich 350 $, ca. 300-320 Euro
Finde den Aufpreis doch ziemlich heftig für 100Mhz mehr, das ist das einzige das ich sagen wollte! Bei angenommenen 300 Euro des 2700k wären das ca. 20 % mehr als der Preis des 2600k!
#20
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33287
Zitat madpenguin;17580219
Eins muß man Intel lassen. Sie wissen genau wie man Geld macht. Wetten, daß der i2700k trotz des Preises vs. 100Mhz mehr, weg gehen wird wie warme Semmeln? Solange genug "nicht so ganz" Intelligente rumlaufen werden, welche diese CPU kaufen, sind Intels Einnahmen gesichert, sollte dieses Gerücht stimmen :(


Das ist doch aber gang und gebe...
Man schaue sich doch mal die Produkt und Preispolitik der letzten Jahre an.
Mit besser werdender Fertigung wurden sowohl bei Intel, als auch bei AMD CPUs in sehr kleinen Leistungssprüngen nachgeschoben.
Beim Phenom II wars auch so. Bei Intel damals mit den 8x00er Dualcore Core2 CPUs ebenso.

Weggehen wie warme Semmeln ist rellativ. Ich denke der Neukäufer der den Preis zahlen kann, wird auch zum Topprodukt greifen.

Ich denke aber auch, man darf die möglich angedachten Preise nicht mit den aktuellen stabilisierten 2600K Preisen vergleichen. Zumindest jetzt noch nicht.
#21
Registriert seit: 06.01.2008
Ösiland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2347
Ein 2700K zu dem Preis, täte die Lücke zum kleinen SB-E mit 4 Kernen schliessen - im Preis mein ich.
#22
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Zitat fl0;17580215
die 2600k sollen doch schon so gut gehen, oder irre ich mich? lohnt sich dann der aufpreis?



Für Intel lohnt sich der Aufpreis auf jeden Fall, für alle anderen nicht.
#23
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Wenn ich den Rhythmus richtig erkannt habe, müsste ja noch ein i7-2800K kommen -
Siehe 1156 ala 860/70/80 ;)
#24
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33287
Zitat dochurt;17581670
Wenn ich den Rhythmus richtig erkannt habe, müsste ja noch ein i7-2800K kommen -
Siehe 1156 ala 860/70/80 ;)


Als S1155 Xeon gibts diesen ja schon mit 3,6GHz und 4,0GHz im Turbo ;)
Machbar ist es also, die Frage ist, ob es gewollt ist... Ich denke es vergehen für dieses Produkt noch mindestens 2-3 Monate. Gibt ja keinen Grund für im Moment.
#25
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Stimmt, der ist nur unverschämt billig :D
#26
customavatars/avatar133124_1.gif
Registriert seit: 15.04.2010
Leipzig
Obergefreiter
Beiträge: 88
wenn mann sich ein komplett neues system bauen will und das auf den Sockel 1155 und man sich sowieso nen schnellsten i7 haben will dann sollte es doch legitim sein das man sich den 2700k dann kauft, oder seh ich das falsch.Gut man kann ja noch auf den Yvi warten aber wer weiss den schon genau wann es den zu kaufen gibt.
#27
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33287
Zitat MargeSimpson;17582325
wenn mann sich ein komplett neues system bauen will und das auf den Sockel 1155 und man sich sowieso nen schnellsten i7 haben will dann sollte es doch legitim sein das man sich den 2700k dann kauft, oder seh ich das falsch.Gut man kann ja noch auf den Yvi warten aber wer weiss den schon genau wann es den zu kaufen gibt.


Macht Sinn... Ich sag mal so, in der gleichen Serie die CPUs zu wechseln, hat bis dato noch nie wirklich Sinn gemacht ;) Es sei denn man geht von Dual auf Quad oder sowas.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]