> > > > Mutmaßliche Preise von Intels neuen High-End-Prozessoren Sandy Bridge-E

Mutmaßliche Preise von Intels neuen High-End-Prozessoren Sandy Bridge-E

Veröffentlicht am: von

intel3Die altgediente Intel High-End-Plattform um den Sockel LGA 1366 wird zwar voraussichtlich erst im November von der LGA 2011-Plattform und den passenden Sandy Bridge-E-Prozessoren abgelöst werden, die neue Plattform und die dazugehörigen CPUs sind jedoch zumindest im aktuellen Newsgeschehen sehr präsent. Gestern Abend konnten wir so beispielsweise darüber berichten, dass die Sandy Bridge-E-Modelle voraussichtlich ohne Kühler ausgeliefert werden und dass die Leistungsaufnahme angeblich deutlich oberhalb der nominellen TDP liegen wird.

Zwischenzeitlich wurden weitere interessante Informationen publik - diesmal zur mutmaßlichen Preisgestaltung. vr-zone.com hat aus einer verlässlichen Quelle erfahren, dass die Preise von Sandy Bridge-E an die von aktuellen, vergleichbaren Modellen anknüpfen. Eine Praxis, die Intel auch schon bei früheren Generationenwechseln betrieben hat. Demnach wird das Flaggschiff-Modell, der Sechskerner Core i7-3960X, 999 Dollar kosten. Ein Preis, der dem früherer Extreme Editions-Modelle entspricht.

Das zweite Modell mit sechs Kernen, der Core i7-3930K, wird als Ersatz des Core i7-980 593 Dollar kosten. Der Quad-Core Core i7-3820 (der sich der gestrigen Meldung zufolge verzögert und erst nach den Hexa-Cores auf den Markt kommen wird) soll hingegen 294 Dollar kosten. Damit wäre er günstiger als der Core i7-2600K zu seiner Markteinführung. 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6538
Was für eine Balance? Und was heißt "drosseln"? Wenn einer in einem Shooter 60fps will, ein Bulli mal angenommen nur 45fps liefert und ein i5 durchgehend 60fps, drosselt der Bulli auch. Es muss nicht immer bis zur Unspielbarkeit gehen - Ansprüche an fps sind verschieden. Auch brauchst du keine Grafikperformance jenseits von gut und böse, um ins CPU-Limit zu kommen, das ist ein Irrglaube.

Und wenn ich zwei CPUs zum gleichen Preis habe, die im GPU-Limit in etwa dasselbe liefern, die eine aber mehr Reserven hat als die andere, welche nehme ich dann wohl?
P/L geht außer bei den kleineren X4 momentan an Intel beim Zocken (weil du das angesprochen hast). Wie das mit Bully aussehen wird, steht noch in den Sternen.
#8
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
für 4-6 kerne brauche ich keinen sockel 2011 ...
... 8 kerne bitte sonst gäne ich weiter
#9
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat Thunderburne;17367538
....und es entfällt das eigentlich geplante PCI Express 3.0 Interface zwischen CPU und Chipsatz, so daß der Chipsatz selber weitere Steckkarten (außerhalb der Grafikkarten, die werden direkt über die CPU angebunden) weiterhin nur mit PCI Express 2.0 versorgen kann.


Es spricht ja nichts dagegen diese zusätzlichen Steckkarten, wenn sie hohe Bandbreiten benötigen (PCIe SSD, Raid Controller,...), in einen Slot zu stecken der direkt an die CPU angebunden ist. Bei 40 Lanes sollte es da kaum zu einem Engpass kommen.

mfg
#10
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Zitat Shevchen;17368200
Das Intel die stärkeren CPUs hat will ich nicht bestreiten - in Spielen ist aber eher die Graka wichtig und bevor der Bulli da drosseln wird, muss ich ne Grafikperformance haben die jenseits von gut und böse ist. Wenn ich das mal nach Balance betrachte hat AMD einfach das bessere Verhältnis aus Leistung und Preis. Und wenn wir mal die neue Open CL/Fusion SDK betrachten, könnte sich das sogar lohnen, dazu noch ne AMD-Graka einzubauen. Vllt. nicht die 100% Leistungskrone sondern nur die 90%, dafür aber für den halben Preis und der Möglichkeit CPU/GPU-Softwarelösungen nativ ohne Flaschenhälse nutzen zu können. Das ist zwar erstmal nur Spekulation, aber ich habe definitiv keinen Bock auf einen buggy-Chipsatz von Intel.


Dann zeig mir JETZT mal die Bulli Performance mit zwei GTX580 oder HD6970 ;)
Und auf der Buggy-Chipsatzschiene musste jetzt nicht rumreiten die Chipsätze mit Sata Bug gibts schon gar nicht mehr im Handel.
Also ist das bisschen schwachsinnig was du hier erzählt ;)
#11
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat Shevchen;17368200
Das Intel die stärkeren CPUs hat will ich nicht bestreiten - in Spielen ist aber eher die Graka wichtig und bevor der Bulli da drosseln wird, muss ich ne Grafikperformance haben die jenseits von gut und böse ist. Wenn ich das mal nach Balance betrachte hat AMD einfach das bessere Verhältnis aus Leistung und Preis. Und wenn wir mal die neue Open CL/Fusion SDK betrachten, könnte sich das sogar lohnen, dazu noch ne AMD-Graka einzubauen. Vllt. nicht die 100% Leistungskrone sondern nur die 90%, dafür aber für den halben Preis und der Möglichkeit CPU/GPU-Softwarelösungen nativ ohne Flaschenhälse nutzen zu können. Das ist zwar erstmal nur Spekulation, aber ich habe definitiv keinen Bock auf einen buggy-Chipsatz von Intel.


Du weißt doch garnicht wo der Bulli drosseln wird, über den gibt es keinerlei verfiizierte Leistungsnachweise, da ist alles möglich von Rakete bis Briefbeschwerer...

Und den Blödsinn mit besseres Preisleitungsverhältniss bei AMD kannst du auch vergessen, die guten CPUs sind da auch nicht billig und bei den Boards sind die Zeiten von wirklch eklatant günstigeren Boards auch vorbei...
#12
customavatars/avatar96584_1.gif
Registriert seit: 09.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1228
Hi UHJJ36


em es gab abseits vom B3 noch parr probs mit den chips das meine er wohl.

lg
#13
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Die Probleme wären?

AMD hat auch Bugs in ihre CPU´s gebaut und hier wird nicht pauschal gesagt das CPU´s von AMD Bugverseucht sind ;)
#14
customavatars/avatar125095_1.gif
Registriert seit: 13.12.2009
Südtirol
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
Zitat luno;17367478
Schön, dass die CPUs bezahlbar bleiben. Die Boards werden wohl aber teurer und der RAM (aufgrund von Quad-Channel)auch.


500 Euro als bezahlbar zu bezeichnen finde ich in meiner subjektiven Ansichtsweise ein wenig dreist. Muß ehrlich gestehen, daß ich mir z.B bei Spielen nicht vorstellen kann, daß im Gegensatz zu einem SB die FPS so steigen werden, daß sich insgesamt (CPU+Mobo+Ram) die 500 Euro mehr (spekulative 250Euro mehr für die CPU, 100 -200 Euro mehr für das Board, ein RAM Paar mehr) auszahlen (der 3820 soll ja erst später folgen)...
#15
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
Zitat madpenguin;17369841
500 Euro als bezahlbar zu bezeichnen finde ich in meiner subjektiven Ansichtsweise ein wenig dreist.


Wie kommst du auf einen Boardpreis von 500€? Hast du eine Quelle dazu die derat hohe Preise bestätigen? Nicht falsch verstehen, ich streite sicher nicht ab das es auch Boards zu dem PReis geben wird, allerdings als Grundpreis ist 500€ in meinen Augen zu hoch gegriffen.

mfg
#16
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Er bezog sich auf die preiseinschätzung von Luno bezüglich der CPUs. ;) Später rechnet er nur vor was Sandybridge-E mehr als ein Sandy Bridge System kostet. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]