> > > > Taktraten der Bulldozer-Opterons

Taktraten der Bulldozer-Opterons

Veröffentlicht am: von

AMDErst gestern berichteten wir über die mutmaßlichen Taktraten von AMDs neuem High-End-Prozessor für das Desktop-Segment: die Bulldozer-Modelle sollen demnach einen Standard-Takt von 3,3 bis 3,9 GHz bieten können. Der Server-Hersteller Gateway hat jetzt versehentlich auch die Taktraten einiger Bulldozer-Ableger für den Server-Bereich publik gemacht.

Die Opteron 6200er-Serie soll demnach vier Modelle mit acht bis sechzehn Kernen umfassen. Der Octa-Core nutzt einen einzelnen Die mit acht Kernen (Valencia), die Zwölf- und Sechzehn-Kern-Modelle (Interlagos) sind hingegen als Multi-Chip-Module mit zweimal sechs oder acht Kernen aufgebaut. Um die TDP zu begrenzen und die Prozessoren in bestehenden Sockel G34-Servern nutzen zu können, hat AMD die Taktraten niedriger als bei den Desktop-Ablegern gehalten. Das schnellstgetaktete Modell, der Octa-Core Opteron 6220, arbeitet mit 3 GHz, die drei anderen Modelle gehen hingegen deutlich gemächlicher zu Werke.

AMD äußert sich zuversichtlich über den Erfolg der neuen Server-Prozessoren: "The Interlagos platform is our first server offering optimized for today's cloud datacenters. The [Bulldozer] [micro]-architecture excels at compute-intensive and HPC workloads, where it will deliver up to 35% performance improvements compared to our current offerings. Customer excitement for Interlagos is high: all of our major customers are expected to introduce servers based on the new platform this year. We are committed to the server market and are focused on returning the business to a growth trajectory." In einigen Bereichen soll Bulldozer also einen Performancesprung von bis zu 35 Prozent erreichen, auch die Kunden im Serverbereich würden bereits erwartungsvoll auf die neuen Produkte warten.

Letzten Meldungen zufolge soll AMDs Bulldozer-Opteron im September erhältlich werden.

  • Opteron 6220: 8-core, 3.0GHz, 3.5GHz Turbo, 4MB L2, 8MB L3 cache
  • Opteron 6234: 12-core, 2.4GHz, 2.9GHz Turbo, 6MB L2, 12MB L3 cache
  • Opteron 6272: 16-core, 2.1GHz, 2.6GHz Turbo, 8MB L2, 16MB L3 cache
  • Opteron 6276: 16-core, 2.3GHz, 2.8GHz Turbo, 8MB L2, 16MB L3 cache

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Taktraten der Bulldozer-Opterons

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMDs Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Heute ist es endlich soweit: AMD bläst zum Großangriff. Die Zen-2-Architektur versetzt AMD offenbar in die Situation, endgültig mit dem Konkurrenten Intel aufzuschließen. Mit Zen, Zen+ und der AM4-Plattform hat AMD über zwei Jahre die Basis zum Erfolg geschaffen. Nun will man den... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600 im Test: Ohne X noch viel besser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3600_TEST-TEST

    Gegenüber dem AMD Ryzen 5 3600X aus unserem letzten Test, der trotz seiner Einstufung in die Mittelklasse ältere Topmodelle schlägt, ist der AMD Ryzen 3600 ohne das X-Kürzel nur 200 bis 300 MHz niedriger getaktet und mit einer TDP von 65 W sparsamer klassifiziert, was einen... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3600X im Test: 265-Euro-CPU schlägt ältere Flaggschiff-Modelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN_5_3600X_REVIEW-TEASER

    Mit dem Ryzen 9 3900X und dem Ryzen 7 3700X ist AMD seinem Konkurrenten wieder mächtig auf die Pelle gerückt und macht ihm selbst im High-End-Bereich mit einer hohen Anwendungs- und Spiele-Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis das Leben schwer. Doch auch in den unteren Preis- und... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • 400 gegen 2.000 Euro: Core i7-9700K gegen Core i9-9980XE im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CORE-I9

    Heute wagen wir einmal einen ungewöhnlichen Vergleich: Ein Intel Core i7-9700K gegen einen Core i9-9980XE. Diese beiden Modelle haben neben der Tatsache, dass sie beide von Intel stammen und auf der Skylake-Architektur basieren, wenig miteinander zu tun. Doch wir wollten uns einmal anschauen, wo... [mehr]

  • AMD Ryzen 5 3400G im Test: Weniger Änderungen als erwartet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_3400G-TEASER

    Im letzten Jahr erwiesen sich die Raven-Ridge-APUs als gute Alternative, wenn man sich einen sparsamen und günstigen Office-Rechner zusammenbauen wollte. Die Kombination aus Zen-Prozessor und Vega-Grafiklösung erwies sich als durchaus leistungsfähig für den Alltag. Ob dies auch für die... [mehr]