> > > > AMDs Llano lieferbar - günstiger als erwartet

AMDs Llano lieferbar - günstiger als erwartet

Veröffentlicht am: von

AMDMit Llano hat AMD vor wenigen Tagen eine neue Prozessorengeneration für den Mainstream-Markt vorgestellt (wir berichteten). Diese Prozessoren stechen besonders deshalb hervor, weil sie über eine leistungesfähige integrierte Grafikeinheit verfügen.

Im Vorfeld des Launchs gab es Informationen, dass AMD den Preis des schnellsten Llano-Modells, des 2,9 GHz schnelle Quad-Core A8-3850, bei etwas unter 150 Dollar ansetzen wird. Erste deutsche Listungen ließen einen Euro-Preis von über 130 Euro erwarten (wir berichteten). Mittlerweile hat sich der Rauch etwas verzogen, die Preise der ersten verfügbaren Llano-Modelle haben sich eingepegelt. Laut unserem Preisvergleich sind momentan zwei Llano-APUs lieferbar. Das Top-Modell, der erwähnte A8-3850, wird bereits für 109 Euro angeboten. Der A6-3650 kann hingegen sogar schon für unter 100 Euro, nämlich für 92 Euro, erworben werden. Kaufinteressenten müssen allerdings noch den Preis eines Mainboards hinzurechnen, Llano benötigt nämlich den neuen Sockel FM1.

Die Preisgestaltung der Llano-APUs fällt noch etwas aggressiver aus, als es ursprünglich vermutet wurde. Die günstigeren Llano Budget-Modelle lassen allerdings noch auf sich warten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Undertaker
Statt "gut" würde ich eher "knapp" sagen, und auch nur in Bezug auf den kleinsten


Wortklauberei. 10/15% overall sind kleine Unterschiede im Vergleich zur Grafikeinheit.
Ich sehe das, wenn man das Gesamtkonzept von Llano dem des i3 gegenüberstellt durchaus als gut an, wenn die CPU Leistung etwa 10% hinter den i3 Modellen liegt.
Ein 2500k kann mit dem 2600k overall auch gut mithalten, deshalb lohnt sich ja nicht den 2600k zu kaufen.
#17
Registriert seit: 19.04.2003
DD
Kapitänleutnant
Beiträge: 1776
Zitat haxbox;17149909

CPU-lstige Sachen macht Intel besser. (Zip, Office, Browsing)

Aber dazu zählen die von dir genannten Anwendungen eigentlich eher weniger!

Zitat
GPU-lastig ist AMD zwar vorn, nur gibt es zu wenig Anwendung für diese Art der GPU.

In Sachen HTPC und Gelegenheitsspieler kann AMD mit dem Liano besser
punkten als Intel momentan. Die Intel-IGP hat nun mal immer noch den
24p-Bug, der verschwindet auch nicht durch bessere CPU-Performance.
Und auch für Gelegenheitspieler ist die Intel-IGP immer noch nicht geeignet.
Ob das die Ivy-Bridge IGP dann besser kann, muß sie erst noch beweisen.
#18
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Mit Trinity will AMD was die Grafikperformance betrifft, nochmal 50% zulegen, ich denke nicht, dass Intel auf kurze Sicht hier deutlich aufholen kann.
#19
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Die FLOPS beziehen sich iirc auf die komplette APU und nicht nur die GPU.
#20
Registriert seit: 19.01.2009

Matrose
Beiträge: 36
Zitat haxbox;17149909
CPU-lstige Sachen macht Intel besser. (Zip, Office, Browsing)
Dann man viel Spaß beim Auslasten eines i3-2100 oder A8-3850 mit Office oder Webbrowser. Zip stimmt natürlich, nur ... wie viel deiner Zeit am PC verbringst Du mit Ein- oder Auspacken von Zips (und anderen komprimierten Archiven)? Nicht, dass es solche Anwendungsprofile nicht gäbe, eine Mainstream-CPU ist aber nunmal für durchschnittliche Anwender gedacht. Wer täglich terabyteweise zippen muss, wird wohl zu deutlich teurer Hardware greifen.
Zitat [email protected];17151635
Die FLOPS beziehen sich iirc auf die komplette APU und nicht nur die GPU.

Ja, nur erbringt der GPU-Teil den Löwenanteil an der GFlops-Leistung:
Zitat
Als theoretische Rechenleistung eines kompletten Llano-Chips nannte Chris Cloran dabei "400 bis 500 GFlops" [...] Insgesamt leistet der vierkernige CPU-Teil von Llano bei 2,5 GHz also im Idealfall 40 GFlops beziehungsweise 80 GFlops bei Single-Precision-Aufgaben.


Edit: ich glaub ich hab y33H falsch herum verstanden, in der Tat wurde gesagt, Trinitys Gesamt-Rechenleistung solle ggü. Llano um 50% steigen. Da wird man sehen müssen, welchen Anteil CPU und GPU haben werden, dafür ist es schlicht noch viel zu früh. Selbst wenn Bulldozer raus ist, wissen wir nicht, wie sich die Leistungsverteilung auf Trinity ggü. Llano entwickeln wird, die kann ja durchaus von AMDs Seite in die eine oder andere Richtung verschoben werden.
#21
Registriert seit: 15.04.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3757
Zitat Schaffe89;17145261
Den A8-3800 kannst du dir mit ein paar Tweaks selber basteln. Einfach die Spannung senken.
Die Gefahr ist aber da, dass du eben ein schlechtes Modell erwischst und dann ist Nada mit Spannungssenkung.
Vielleicht warte ich auch noch ab, mal sehen.
Denke leider nicht -> Der A8-3800 hat einen Turbomodus / der A8-3850 nicht.
#22
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5677
Zitat Schaffe89;17150265
Wortklauberei. 10/15% overall sind kleine Unterschiede im Vergleich zur Grafikeinheit.


Das hat doch nix mit Wortklauberei zu tun - wenn du so willst, hält dann aber auch ein i3 gut mit einem X6 1100T mit, die Differenz zwischen diesen beiden ist ähnlich groß. Ich würde es nicht so nennen. ;)

Und ja, es ging natürlich um die CPU-Leistung. Die Differenzen im GPU-Bereich sind ohnehin ungleich größer (die Leistungsentwicklung in diesem Bereich aber auch deutlich schneller), bedeutsam ist der Unterschied in diesem Bereich aber auch nur für jene Anwender, welche keine dezidierte GPU verbauen wollen und dennoch spielen.
#23
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Undertaker1
wenn du so willst, hält dann aber auch ein i3 gut mit einem X6 1100T mit, die Differenz zwischen diesen beiden ist ähnlich groß. Ich würde es nicht so nennen.



Ja tut er auch. Schließlich sind so viele Kerne wenig gefragt.
Das ist auch der Grund warum der i3 nicht hinter dem 3850 Athlon "III" ist.

Zitat Undertaker1
Das hat doch nix mit Wortklauberei zu tun - wenn du so willst,


Na doch, hat es. Ob man jetzt gut sagt im Sinne "der kommt nahe ran und ist auch mal flotter" oder ob man knapp sagt im Sinne "der kommt ran und ist auch mal flotter, ist völlig irrelevant.
#24
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5677
Nö, das ist schlicht eine andere Ansicht deinerseits. Für mich hält der A8 nicht "gut mit dem i3 mit", genausowenig wie der i3 mit dem 1100T gut mithält - im Mittel jeweils. Du darfst das ja gerne anders sehen. :)

p.s.: Hält der A8 da jetzt auch noch gut mit dem 1100T mit? :D

Gerade im CPU-Bereich zahlt man für kleine Leistungsunterschiede schnell deutlich drauf, deswegen würde ich hier nicht allzu grob alle Differenzen unter den Tisch drücken. Imho. :)
#25
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Untertaker
p.s.: Hält der A8 da jetzt auch noch gut mit dem 1100T mit?


:shot: Naja, nö, da ist die Differenz zu groß. :banana: :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]