> > > > AMD auch mit neuem Phenom II X2 570 Black Edition

AMD auch mit neuem Phenom II X2 570 Black Edition

Veröffentlicht am: von

AMDIn der vergangenen Woche konnten wir berichten, dass AMD mit dem Phenom II X4 980 Black Edition voraussichtlich noch ein neues Quad-Core-Flaggschiff auf Basis der vorhandenen Architektur auf den Markt bringen wird. Jetzt wurde bekannt, dass es auch bei den Dual-Cores noch eine letzte Ablösung an der Spitze geben soll. Dem bisherigen Top-Modell, dem AMD Phenom II X2 565 Black Edition mit 3,4 GHz Takt soll der Phenom II X2 570 Black Edition nachfolgen, der mit 3,5 GHz Takt arbeitet. Dieses Modell wird wiederum auf Callisto basieren und im 45 nm Fertigungsverfahren produziert werden. Die Cache-Ausstattung entspricht mit zweimal 512 kB L2-Cache und 6 MB L3-Cache ebenfalls den bisherigen Modellen.

Der Phenom II X2 570 Black Edition soll zwischen April und August auf dem Markt sein und damit wie auch der neue Phenom II X4 980 Black Edition die Zeit bis zum Erscheinen von Bulldozer und Llano überbrücken. Sein Preis dürfte sich unterhalb der 100 Euro-Marke bewegen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar42322_1.gif
Registriert seit: 30.06.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1789
Marketing -.- ich glaub das schreib ich jetzt zum 30x unter solch einen Kommentar
#3
Registriert seit: 22.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 79
Die Leistung wird ja um einige Prozent gesteigert und bleibt nicht gleich
#4
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Das ist ein teildeaktivierter Quad Core X4, nicht wundern wenn man 2 Kerne freischalten kann.
#5
customavatars/avatar149995_1.gif
Registriert seit: 10.02.2011

Obergefreiter
Beiträge: 64
Ich frag mich ob man die jetzt immer noch freischalten kann..
Oder ob AMD was dagegen unternommen hat?
#6
customavatars/avatar120139_1.gif
Registriert seit: 21.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 134
Freischalten war ja auch beim PhenomII X2 BE550 und BE555 drin, wenn man einen gegriffen hat wo auch alle vier kernen Funzen.
bei meinen BE550 war leider nur ein X3 drin. MAN kann halt nicht alles haben: ) hast du aber glück haste Geld gespart und nen X4.
#7
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3195
Zitat xri12;16515003
Irgendwie verstehe ich nicht was AMD mit diesen 100Mhz-Schritten erreichen will; der Preis steigt, die Leistung bleibt gleich.


Na wieviel sind 5 Steigerungen in 100MHz-Schritten in 2010? Ja richtig! 500MHz. Na und lohnt sich das oder nicht?
#8
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Nö! Nicht wenn jedesmal dafür ein neues Stück Silizium vermarket wird. Irgendwie sinfrei, aber naja, AMD halt. Die klotzen oder kleckern nicht, die krümmeln. :d
#9
customavatars/avatar111159_1.gif
Registriert seit: 26.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 698
das man nicht von 550 auf 575 wechselt sollte jedem klar sein, aber wer neu kauft warum nicht, Hier kommen die Abstufungen eben nach und nach und nicht gleich beim launch, wems nicht passt muss ja nicht kaufen
#10
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4223
Gibt ja genug Leute die paar € mehr zahlen und sich eine 970er oder einen 1100 t kaufen, obwohl es eigentlich etwas sinnfrei ist , außer es hat jemand überhgaupt keinen plan von OC, aber selbst da sollte in der Regel google helfen.
#11
customavatars/avatar49369_1.gif
Registriert seit: 14.10.2006
Limbach-Oberfrohna / Chemnitz
Oberbootsmann
Beiträge: 931
Äh, warum schiebt ihr da jetzt amd den schwarzen Peter zu? Intel machts doch genauso. Z.B. die Core i3 3xxm CPUs... da gabs auch innerhalb von nem Jahr von 330-380 fast alles.. oder 980X vs. 990X.. da gibts auch nur 133MHz mehr.
Aber wenn der Kunde keinen Nachteil hat, warum nicht? Und den hat er im Normalfall ja nicht, weil die neuen CPus idR innerhalb von nen paar Tagen so günstig sind, wie es das bisherige Modell davor war. Außerdem kommts immer drauf an, was man im Endeffekt in der Hand hat, und da steht AMD in diesem Segment ja wohl ganz brauchbar da.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]