> > > > Videovergleich von AMDs Llano mit Intels Sandy Bridge

Videovergleich von AMDs Llano mit Intels Sandy Bridge

Veröffentlicht am: von

AMDMit Llano entwickelt AMD eine APU für das Mainstream-Segment. Der 32-nm-Prozessor verfügt über eine  integrierte DirectX-11-Grafik und steht in Konkurrenz zu Intels aktuellen Sandy Bridge-Prozessoren. 

Bei Youtube ist jetzt ein AMD-Präsentationsvideo aufgetaucht, dass beide Prozessoren im Vergleich demonstriert. Für Intel steigt ein Core i7 2630QM in den Ring, eine Notebook-CPU mit vier Kernen und 2 GHz Takt. AMD stellt ihm einen A8-3510MX gegenüber, einen mobilen Quad-Core mit unbekannter Taktfrequenz. Diese APU verfügt über eine integrierte Radeon HD 6620M, Chipsatz ist ein AMD A70M. 

Das Video zeigt beide Prozessoren in verschiedenen Anwendungen. Wie bei Präsentationsmaterial zu erwarten, kann AMDs APU über Intels Sandy Bridge triumphieren - sowohl mit höherer Leistung als auch mit niedrigerem Verbrauch. Aussagekräftiger als der eigentliche Vergleich ist die Information über die Produktbezeichnung des Llano-Modells. Damit scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen, dass AMD ein neues Namensschema einführen und sich von bisherigen Produktbezeichnungen verabschieden wird (wir berichteten).

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (33)

#24
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Ich höre immer häufiger Gejammere (auch von Frauen), da ihre über 3 Jahre alten Notebooks mit Intel- & Nvidia-IGP zu langsam seien. Auf Nachfrage bekomme ich dann zu hören, dass Dinge wie Youtube HD Videos, FarmVille, Grepolis schlecht laufen würden. Und dabei habe ich ihnen damals die Notebooks fürs Arbeiten (teils selbstständige Leute) ausgesucht. Ich kanns kaum glauben wieviel Menschen in letzter Zeit auf den Zug "Casual Games" und "Browser-Spiele" aufgesprungen sind. Da sind mitunter Leute dabei denen ich Spielen am PC nicht mal zugetraut hätte.

Insofern weiß ich jetzt schon was ich diesen Nutzern bei einer Neuanschaffung empfehlen werde -> Llano. Für Office-Arbeiten, Virenscanner etc. waren bereits die 3-4 Jahre alte CPUs mehr als ausreichend.
#25
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Zitat darkcrawler;16409717
falsch, 90% kaufen oems bei saturn, blödmarkt & co. und bei denen idlet die cpu zu 95%


Auch bei mir idelt eine CPU zu 95%. ;) Die Lebenserwartung eines Systems hängt aber entscheidend von der CPU-Leistung ab, wenn die GPU-Leistung für den Anwender nicht relevant ist. Kann man ja im Notebook leider in den seltensten Fällen so einfach aufrüsten wie Arbeitsspricher oder eine Festplatte. ;) Videobeschleunigung und Flashbeschleunigung, damit auch die Performance in Casual-Games, beherrscht ja bekanntermaßen jede aktuellere IGP vollkommen ausreichend.
#26
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
GFLOPS gibt ja nur den FP Durchsatz an. Die meisten Client Workloads sind immer noch Integer basierend. Aber wie schon gesagt, das interessiert den Grossteil der User (>90%) überhaupt nicht. Die wissen nicht mal, was denn für ein Prozessor in ihrem Notebook steckt. Danach kaufen sie auch kein Gerät. Im Blickpunkt der meisten User stehen visuelle Anwendungen. Und gerade dann kann eine gute GPU punkten.

Im Video sieht man übrigens auch einen CPU Benchmark (Excel). Der läuft auf dem Sandy Bridge erwartungsgemäss schneller, aber nicht viel. Bei 1,8 GHz für den A8-3510MX, wie CB schreibt, wäre das sogar ein recht gutes Ergebnis. Also reine CPU Performance wird Sandy Bridge wohl nicht helfen. Davon scheint im Alltag kaum mehr übrig zu bleiben.

Das schöne an Llano ist ja, dass er wirklich eine ordentliche GPU bekommt. Momentan bietet AMD im Mobilbereich nur zwei Leistungsklassen darüber an, Juniper und Barts. Also selbst anspruchsvollere Grafikuser können damit auf eine dedizierte Grafikkarte verzichten, was einiges an Vorteile mit sich bringt, vor allem bei Preis und Leistungsaufnahme.
#27
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Zitat UHJJ36;16409541
Also mich interessiert beim Notebookkauf schon die CPU Power.

Mich eher Verbrauch(Akkulaufzeit), Wärmeentwicklung(Lautstärke) und Gewicht. CPU-Leistung hab ich für meine (Notebook!-)Ansprüche mit fast allen aktuellen CPUs genug.
#28
Registriert seit: 11.04.2010
Milchstr Sonnensystem Erde Europa Deutschland Niedersachsen
Banned
Beiträge: 549
Zitat Undertaker 1;16409710
Nicht vergessen, dass SCII praktisch nur maximal zwei Kerne ausnutzt, da bleibt also eine 1,8GHz CPU (oder hatte Llano einen CPU-Turbo?) mit IPC wohl etwas über dem Athlon II. GPU-seitig hingegen sollte es auf mittleren Settings locker reichen, da ist das Spiel recht anspruchslos.


nicht unbedingt
wenn amd das wirkllich geschafft hat umzusetzen soll die 2cpu ihre lane für die erste freigeben womit die power von 4,5 auf 9 gflops ansteigt pro kern wenn nur 2 genutzt werden

ob s real umgesetzt auch klappt ist ne andere frage...
wäre aber nötig für intel konkurenz
#29
Registriert seit: 23.08.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5676
Biite was? :confused:
#30
Registriert seit: 11.04.2010
Milchstr Sonnensystem Erde Europa Deutschland Niedersachsen
Banned
Beiträge: 549
wenn von 4 kernen nur 2 genutzt werden strebt amd an die ipc der ungenutzten cpu s den 2 arbeitenden cpu s bereitzustellen.
ist zumindest so implementiert, angeblich aber der software vorraus
#31
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3595
gibt es da zuverlässige Quellen dafür? Ich weiß nur, dass AMD ein Patent angemeldet hat, in dem es darum geht und alte Gerüchte, BD könnte das aber offiziell kenn ich noch nichts.
#32
Registriert seit: 11.04.2010
Milchstr Sonnensystem Erde Europa Deutschland Niedersachsen
Banned
Beiträge: 549
ich habs von der seite die opteron mir sagte wo j-f kommentiert...
#33
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Vielleicht meint Bitch Speculative Multithreading? Dafür gibt es Patente von AMD. Man kann sowas zB bei Sprungvorhersagen nutzen, was den doch recht üppigen Branch Predictor quasi überflüssig machen würde. Damit muss praktisch nicht mehr spekuliert werden, sondern man berechnet beide möglichen Fälle (Sprung / kein Sprung) parallel mit zwei logischen Prozessoren und nimmt dann einfach das entsprechende Ergebnis. Sowas ist aber nicht in Bulldozer implementiert und erst recht nicht in Llano. Es ist bisher lediglich eine Option für zukünftige Bulldozer Versionen. Ob es jemals implementiert wird, ist zudem recht fraglich. Zum einen aus Sicht des Energieaufwandes, zum anderen beeinträchtigt es auch die Modularität des Designs.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]