> > > > CES 2011: Windows 8 läuft nativ auf SoC-Chips

CES 2011: Windows 8 läuft nativ auf SoC-Chips

Veröffentlicht am: von

windows_7Microsoft hat auf der CES bekannt gegeben, dass Windows 8 nativ auf System-on-Chip-Architekturen (SoC) laufen wird. Dies soll Prozessoren von Intel, AMD und ARM beinhalten. Erst vor wenigen Minuten hat auch NVIDIA eine eigene Entwicklung für eine ARM-CPU bekannt gegeben. Tegra 2 ist ebenfalls ein ARM-basierte Plattform, ein Einsatz von Windows 8 ist also auch hier denkbar. Die x86-Plattform will man aber natürlich noch nicht aufgeben und so äußert sich Steven Sinofsky, Präsendent der Windows und Windows Live Division wie folgt: "Windows is thriving on x86 platforms today with Intel and AMD and we will continue to see that success in the future." Im Bezug auf die heutige Ankündigung sagt Steven Sinofky: "Today we announced that the next version of Windows will support a new kind of hardware, SoC architectures, that will power the next generation of devices. NVIDIA, Qualcomm and Texas Instruments are working on SoC designs based on the ARM architecture. Intel and AMD will continue to innovate on the x86 32-bit and 64-bit platforms, including new SoC or low-power systems."

Wann Windows 8 erscheinen soll, wollte Microsoft noch nicht verraten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Elementarteilchen;16028769
ARM Prozessoren stecken doch heute schon überall drin, eine Überraschung ist das also sicher nicht.


Eine Überaschung sicherlich nicht nur könnte es für Nvidia bedeuten das sie einfach x86 mit den Lizenzrestriktionen von Intel umschiffen und auf dieser Denver Basis eine Platform bieten die CPU und GPU vereint

Wenn Microsoft das ganze dann auch noch durch ihre Software/Betriebssystem pusht gibt es dem ganzen noch nen Bonusjoker oben drauf
#8
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Nvidia muss sowieso zusehen, wo sie bleiben, denn mit immer stärkeren IGPs (Sandy und demnächst auch Llano) bricht ihnen sonst irgendwann das LowBudget-Segment weg.
Dass wir da irgendwas sehen, das leistungsmäßig mit den Desktop-CPUs von Intel und AMD konkurrieren kann, glaube ich nicht, aber Netbooks auf ARM-Basis gab es schon und das wird sicherlich zunehmen.
#9
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Nun wenn Microsoft dem ganzen Potential einräumt mit Windows 8 wird dieser Weg,weg von x86 sich möglicherweiße noch als der Schachzug schlechthin darstellen


X86 beinhaltet z.Zt zwei Global Player von einen der beiden wissen wir das es imo nicht so ganz rund läuft

Intel bedient sich dieses Marktes also fast schon alleine

Diese Schlacht geschickt zu umschiffen indem ich andere wege Suche in Form einer eigenentwickelten CPU auf ARM Basis mit gleichzeitig starker Nvidia GPU(die auch komplexe Aufgaben übernehmen kann) scheint von der Logik her gar nicht verkehrt
#10
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3206
Es wäre eigentlich schön wenn Intels x86 auf dem Rückzug wäre. Damit würde auch das Duopol verschwinden und die Vielfalt wiederkommen.
#11
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Für Microsoft kann es eigentlich ziemlich egal sein wer Prozessoren baut (hauptsache die Leute kaufen ein Windows dazu), deshalb sehe ich da auch keine direkte Verbindung mit der Ankündigung von Nvidia.
Von diesen mobilen Geräten (Pads, Smartphones...) werden einfach sehr viel mehr verkauft, also ist es für beide Firmen, auch völlig unabhängig voneinander, vernünftig da einzusteigen.
#12
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat [HOT];16028987
Es wäre eigentlich schön wenn Intels x86 auf dem Rückzug wäre. Damit würde auch das Duopol verschwinden und die Vielfalt wiederkommen.


Na nicht gleich auf dem Rückzug aber gesunde Konkurenz die sich halt über andere Technologien (ARM) behauptet wäre schon wünschenswert
#13
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
kann mir mal einer verraten ob klassische Anwendungen wie ich Sie auf meinem x86 pc verwende,dann auch naiv auf Windows 8 und ARM laufen?
#14
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat monosurround;16031346
kann mir mal einer verraten ob klassische Anwendungen wie ich Sie auf meinem x86 pc verwende,dann auch ohne weiteres auf Windows 8 und ARM laufen?


Wenn die anderen Softwareschmieden mit Microsoft mitziehen ja;)
#15
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
ja gerade das mein ich ja eben nicht scully...die Anwendungen die ich jetzt bei mir auf x86 am laufen habe, die meine ich! aber ich deute das mal als nein...
#16
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6512
Von Anwendungsseite wird's sicher Spannend. Programme die auf Frameworks (.NET, Silverlight) oder Java laufen sind sicher kein Problem. Den Rest könnte man künstlich über einen Virtualisierungslayer laufen lassen...das ist eigentlich mit einem enormen Aufwand verbunden, aber die Ressourcen und das Knowhow sollte bei einem Laden wie Microsoft definitiv vorhanden sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]