> > > > Pre-Release: AMD APU - Llano-Plattform sowie Ontario und Zacate

Pre-Release: AMD APU - Llano-Plattform sowie Ontario und Zacate

Veröffentlicht am: von

AMDNeben der heutigen offiziellen Bestätigung der Radeon HD 6870 und 6850 gibt es noch einige weitere Neuigkeiten von AMD. So nutzte man bei AMD natürlich die Chance während der Präsentation der Radeon HD 5800 Serie auch über Fusion zu sprechen. Laut AMD können die kommenden Fusion APUs (Accelerated Processing Unit) die Lücken zwischen der x86-Welt und den modernen GPUs und ihrer enormen Rechenleistung schließen. Als erster Anwärter dieser Lösung wird uns zu Beginn des Jahres 2011 die Llano-Plattform erwarten. Bereits auf mehreren Messen in diesem Jahr, zuletzt auf dem IDF, präsentierte AMD seine zukunftweisende Plattform. OEM-Systeme sollen auf der CES 2011 folgen. Von dort werden wir euch auch nächstes Jahr wieder berichten.

AMD erwähnt in seinen Folien allerdings auch Zacate und Ontario. Bei Zacate handelt es sich um eine sogenannte E-Series APU mit einer TDP von 18 Watt. Zacate richtet sich an den den Markt für Mainstream-Notebooks und -Desktops. Ontario ist mit einer E-Series APU und einer TDP von 9 Watt ganz auf den Netbook- und Low-Power-Embedded-Markt ausgerichtet. Sowohl Zacate als auch Ontario werden noch in 40 nm gefertigt.

AMDOverview_1_rs AMDOverview_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Neben Ontario und Zacate werden wir Anfang 2011 aber auch noch die Llano-Plattform sehen. Diese wird bereits im neuen 32-nm-Verfahren gefertigt werden. Die beiden Ableger nennen sich hier Sabine und Lynx. Bei Sabine handelt es sich um die Notebook-Version der Llano-Plattform, welche den Sockel FS1 verwendet. Um die GPU innerhalb des Chips auch ansprechen zu können, wird der Sockel FS1 über rund 10% mehr Pins verfügen, als dies für eine reine CPU notwendig wäre. Lynx bildet den Desktop-Part der Llano-Plattform. AMD geht davon aus mit Lynx in etwa 90% der aktuellen Performance eines AMD CPU-GPU-Systems bieten zu können.

AMDOverview_3_rs AMDOverview_4_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weitere Details werden folgen, sobald AMD seine Produkte offiziell vorstellen wird.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6349
Noch ein paar Details am Rande zur Llano Demo.


Auf dem System lief ua Hyper Pi, was nichts anderes als ein Frontend ist, dass eine entsprechende Anzahl an Super Pi Instanzen laufen lässt. Bei Llano waren es entsprechend der Anzahl der Kerne 4 Instanzen. Berechnet wurden 32M Stellen. Man erkennt zwar keine Gesamtzeit, aber zumindest die Zeit für den initialen Durchlauf, 21,4 s. Zum Vergleich, mit meinem 2,8 GHz Athlon II X2 DDR2-800 komme ich auf 17,5 s. Man sollte dabei aber bedenken, auf dem Llano System lief nebenbei noch ein 1080p Video und ein DirectCompute Benchmark (NBodyGravity). Man erkennt hier auch die interne Bezeichnung der Hardware, SUMO 9641. Demnach wäre es der kleinste mobile Llano gewesen.
Zitat
"SUMO 9640" = ati2mtag_Sumo_Desktop, PCI\VEN_1002&DEV_9640
"SUMO 9641" = ati2mtag_Sumo_Mobile, PCI\VEN_1002&DEV_9641
"SUMO 9642" = ati2mtag_Sumo_Desktop, PCI\VEN_1002&DEV_9642
"SUMO 9643" = ati2mtag_Sumo_Mobile, PCI\VEN_1002&DEV_9643
"SUMO 9644" = ati2mtag_Sumo_Desktop, PCI\VEN_1002&DEV_9644
"SUMO 9645" = ati2mtag_Sumo_Mobile, PCI\VEN_1002&DEV_9645

Sofern die CPU also nicht mit mehr als 2,2-2,4 GHz lief, sollte das ein recht gutes Ergebnis sein.


Es gab auch noch einen Benchmark mit AvP. Laut AnandTech lief dieser bei 1024x768 mit "mid-to-high 20's" FPS. Damit sollte sich das bestätigen, was schon länger angedeutet wurde. Die Performance liegt auf Redwood Niveau.



Behauptungen im Vorfeld von notorischen AMD Pessimisten, die Bandbreite würde nicht ausreichen, sollten damit auch widerlegt sein. Laut AMD liefert die Llano GPU 400-500 GFLOPS. Zum Vergleich, eine HD 5570 liegt bei 520 GFLOPS. Die Konkurrenz, Sandy Bridge, scheint in etwa eine GPU auf Niveau der HD 5450 zu besitzen. Die HD 5450 liegt bei 104 GFLOPS und liefert in Spielen nur etwa 1/3 der FPS der grösseren Redwood Geschwister.
#7
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2992
Zitat pQ;15523780

Ok 8,5W ist ja auch nix^^


Das ist zusätzlich auch schon das grösste Modell.
Das kleinste benötigt 0.5W.
Interessanter währen jetzt noch die Chipsätze dazu. Diese sind beim Atom ja unter aller Sau (110nm ect.)
Viel wird ja nicht mehr im Chipsatz drin sein ausser Sata+USB Controller.
Der kleine AMD benötigt übrigens nur 9 Watt. Auch nicht gerade viel.
#8
customavatars/avatar121363_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009
Nürnberg
Bootsmann
Beiträge: 520
dann freu ich mich doch auf ein lappi auf 2nd gen APU basis :-D mal schaun ob es dann mein altes lappi mit TL-52 und Radeon Xpress 1100 ersetzen wird :-D
#9
customavatars/avatar34930_1.gif
Registriert seit: 07.02.2006
Frankfurt/Oder
Banned
Beiträge: 1449
" So nutzte man bei AMD natürlich die Chance während der Präsentation der Radeon HD [U]5800[/U] Serie auch über Fusion zu sprechen."
Sollte es nicht HD 6800 sein?

Das wird doch mal ein Knaller, nachdem die erste CPU von AMD im Netbook Einzug erhalten hat freue ich mich richtig auf Llano.

:FG
#10
customavatars/avatar37230_1.gif
Registriert seit: 21.03.2006
(Nieder)Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2964
so wies aussieht werden ab 2011 die netbooks dann auch mal mit leistung versorgt ;)
ich bin auch absolut unzufrieden mit der aktuellen netbook leistung :(

mal schaun was die erst benchmarks dan so sagen...
#11
Registriert seit: 18.02.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 319
zur Erinnerung : Zacate verglichen mit Core i5-M 520
#12
Registriert seit: 18.02.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 319
Hier gibts neues.
GPU:80 Shaderprozessoren, UVD3, 500 MHz/280 MHz
CPU:SSE1/2/3- sowie SSSE3-Befehle, DDR3-800/-1066(für CPU&GPU), 1-1,6Ghz

CPU gibt es erst mal in 4 Varianten: 1 oder 2 Kerner, 9 oder 18w
#13
customavatars/avatar122893_1.gif
Registriert seit: 08.11.2009

Bootsmann
Beiträge: 604
Hört sich doch nett an. Ich vermute man verwendet bei der GPU eine Shaderstruktur wie bei der neuen HD6xxx Serie. Oder wird auf die alte Architektur, sprich HD5470 zurückgegriffen=

Aufjedenfall genug für HD und kleinere Spiele.

Gruß
#14
customavatars/avatar34930_1.gif
Registriert seit: 07.02.2006
Frankfurt/Oder
Banned
Beiträge: 1449
"Heute früh um 4am Central time hat die erste Lieferung APUs unsere Frabrik in Singapur verlassen! Diese erste Lieferung an APUs mit dem Codenamen "Ontario" und "Zacate" markiert eine neue Ära für AMD, unsere Kunden, die Industrie und vor allem für unsere Konsumenten auf der ganzen Welt. Schau hinter die Szenen des gestrigen AMD Financial Analyst day!"
YouTube - AMD Financial Analyst Day 2010: AMD Fusion Technology Demonstrations

MFG
#15
Registriert seit: 18.02.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 319
AMD Fusion: Das Brazos-Preview, Teil I
Interessant ist das letzte Bild Zacate(DualCore CPU+ HD 6310) ist kleiner als Nvidias Ion-2-und Intel Doppelkern-Atom.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]