NEWS

IDF 2010

AMD zeigt lauffähige Bobcat-APU

AMD zeigt lauffähige Bobcat-APU

Werbung

Am Rande des Intel Developer Forums versucht auch AMD Intel ein wenig die Aufmerksamkeit zu rauben. Dieses Mal ist das Vorhaben besonders gut gelungen. So zeigte man in einem abgelegenen Hotelzimmer erneut ein lauffähiges Bobcat-System, das die Journalisten erstmals auch fotografieren durften. Mit seiner Bobcat-Architektur will die US-Amerikanische Chipschmiede der Intel-Atom-Plattform, die aktuell vor allem im Netbook-Markt vorherrscht, Paroli bieten. Die kommende Zacate-APU vereint dabei die Bobcat-Kerne mit einer DirectX-11-fähigen AMD-GPU und soll zusammen mit einer TDP von 18 Watt für den Mainstream-Notebook-Markt bestimmt sein, während die kleinere Ontario-Variante mit einer TDP von gerade einmal 9 Watt auf den Netbook-Markt abzielt. Beide APUs werden bereits im 40-nm-Fertigungsverfahren bei TSMC gefertigt. Die Leistung der kommenden Bobcat-Architektur demonstrierte man dabei in City of Heroes, wo man bei einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten 30 bis 40 Frames pro Sekunde erreichte. Ein Intel Core i5-520M leistete hierbei nur die Hälfte. Bei den IE9-Tests fiel der Vorsprung noch deutlicher aus. Hier war der Zacate-Prototyp bis zu zehn mal schneller als die integrierte Grafiklösung der Intel-Core-i5-Konkurrenz.

Bobcat soll spätestens Anfang 2011 an den Start gehen. Dann wird auch AMD kräftig im Netbook-Markt mitmischen und wir werden uns die ersten Geräte mit praxisnäheren Benchmarks genauer ansehen.

{jphoto image=2589}

Weiterführende Links:

Quellen und weitere Links

    Werbung

    KOMMENTARE ()