> > > > Kommt Intels Sandy Bridge als Core i3/i5/i7-2000?

Kommt Intels Sandy Bridge als Core i3/i5/i7-2000?

Veröffentlicht am: von

intel3Intels neue Prozessor-Generation mit dem internen Namen "Sandy Bridge" wird voraussichtlich Ende dieses Jahres oder Anfang 2011 das Licht der Welt erblicken. Während es bereits erste Hinweise auf die Leistung der neuen CPUs gab, tauchen nun die vermeintlichen Produktnamen einiger CPU-Modelle der „Sandy Bridge“-Generation auf. Eine asiatische Internetseite berichtet, dass Intel bei Sandy Bridge das aktuelle Namensschema mit Core i3, Core i5 und Core i7 übernehmen wird. Während die Nummern, die auf Core i3/5/7 folgen, derzeit dreistellig sind und bei 980 enden, sollen die neuen Prozessoren eine vierstellige Zahl erhalten, wobei man den 1000er-Bereich überspringt und gleich auf 2000er-Zahlen übergeht. Dies will zumindest xfastest.com erfahren haben.

Die veröffentlichte Tabelle der Kollegen zeigt fünf verschiedene „Sandy Bridge“-Modelle. Darunter sind zwei Dual-Core-CPUs mit Hyper-Threading, 3 MB L3-Cache und Taktraten von 3,1 GHz oder 3,3 GHz, die sich Core i3 2100 und Core i3 2120 nennen. Es folgen zwei Quad-Core-CPUs, die auf Hyper-Threading verzichten, über 6 MB L3-Cache verfügen und ebenfalls Taktfrequenzen von 3,1 GHz und 3,3 GHz bieten. Sie sollen Core i5 2400 beziehungsweise Core i5 2500 heißen, wobei sich gleich die Frage stellt, warum man bei der gleichen Taktdifferenz (200 MHz) wie bei den Dual-Core-Chips gleich die Hunderter-Ziffer verändert. Am Ende der inoffiziellen Liste steht ein Core i7 2600, dessen vier Kerne mit 3,4 GHz takten. Dank Hyper-Threading soll er acht Threads bieten und sein L3-Cache soll 8 MB betragen.

intel_sandy_bridge_branding_rumour_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Nach bisherigem Kenntnisstand dürfte Sandy Bridge für den Desktop mit zwei und vier Kernen für den neuen Sockel LGA1155 kommen. Später sollen im High-End-Segment Modelle mit acht Kernen folgen, denen dann der Nachfolger des Sockel LGA1366 als Untersatz dienen soll. Bis es offizielle Informationen zum Branding der neuen Prozessoren von Intel gibt, sollte man die genannten Produktnamen allerdings noch als rein spekulativ betrachten.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
und welche davon haben jetzt IGP?
#2
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Ich gehe mal davon aus, dass die Dual-Core-CPUs nen IGP haben werden, wie bisher auch (Clarkdale). Ob Intel auch Quad-Cores mit IGP anbietet, wird sich zeigen müssen. Die High-End-Varianten mit bis zu 8 Kernen dürften sicherlich ohne IGP kommen.

Genaueres weiß wohl momentan nur Intel ;)
#3
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003
Münsterland
Admiral
Beiträge: 14104
Bei den angegebenen Versionen würde ich von S.1155 CPUs ausgehen, die bekommen alle eine IGP (egal ob Dual oder QuadCore). Es werden wohl nur die S.1356 CPUs ohne IGP kommen.

Ob da ggf. auch welche für S.1155 ohne IGP kommen steht wohl noch nicht fest.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]