> > > > Intel liefert Atom D425 und D525 aus

Intel liefert Atom D425 und D525 aus

Veröffentlicht am: von

intel3Wie soeben bekannt wurde, hat Intel damit begonnen seine neuen Atom-Prozessoren auszuliefern. Während der Intel Atom D425 die Single-Core-Variante darstellt, verfügt der Intel Atom D525 hingegen über zwei Kerne. Bei beiden Modellen hat man den Takt auf 1,8 GHz angehoben und einen 1024 KB großen L2-Cache verbaut. Die Thermal Design Power (TDP) beziffert man auf 10 bzw. 13 Watt für den Zweikerner. Weiterhin unterstützen die neuen Prozessoren neben DDR2- jetzt auch DDR3-Arbeitsspeicher. Gravierendere Änderungen gab es allerdings nicht. So werden beide Atom-CPUs im 45-nm-Verfahren produziert und sollten demnächst in stromsparenden Mini-PCs oder Netbooks ihren Einzug halten. Als einer der ersten Hersteller kündigte ASUS vor kurzem an, den Intel Atom D525 in seinem ASUS EeePC 1215N zu verbauen (wir berichteten). Wie sich die neuen Stromsparer schlagen werden, müssen erste Tests zeigen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 15.12.2002

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1481
Ein Vergleich D525 vs. SU4100 vs. Su7300 fände ich mal sehr interessant.
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich auch, die Auswahl bei den \"Minis\" wird auch immer größer..
#3
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20322
die sind auf jedenfall immer noch langsamer als su4100 und su7300
#4
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1774
Vielleicht wird er so schnell wie ein echter Prozessor wenn man ihn mit Stickstoff auf 6 GHz übertaktet. ;)
Oder man baut einfach einen ION2 mit aufs Board. Aber das darf Nvidia ja nicht mehr.
Hmmm...
bleibt noch die Möglichkeit dass AMD in der Sparte mal ordentlich Druck machen würde, damit Intel sich mal mehr anstrengen müsste.
Nen nackten Atom mit Intel Grafik kann man ja niemandem zumuten...
#5
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
AMD macht schon gut Druck, leider hinken die Hersteller =/ würde mir sofort nen AMD Nile bzw. Danube kaufen, aber gibts die denn schon irgendwo? Nee... das is halt das Problem. Aber ich denke, wenn AMD nen Vertriebspartner hat, dass das 880 Chipsatz die Atoms einpacken können! Zwar sind 18W mehr als 12W, aber wenns den Atom an die Wand klatscht is das ok ^^
#6
customavatars/avatar91136_1.gif
Registriert seit: 08.05.2008
nähe Leer(Ostfriesland)
Leutnant zur See
Beiträge: 1236
Also meines wissens gibt es nur das Acer Ferrari One200 mit Athon Neo(Brisbane mit 1200MHz) und HD3200
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]